Pressearbeit für

Ski amadé

Mehr erfahren

© Claudia Ziegler
Umsetzung von PR-Projekten für

Thermenland Steiermark

Mehr erfahren

© Thermenland Steiermark, Harald Eisenberger
Pressearbeit für

Oberstaufen im Allgäu

Mehr erfahren

© studio22/ Hagen
Pressearbeit für

St. Johann in Tirol

Mehr erfahren

(c) Sportalpen
Pressearbeit für

5 Tiroler Gletscher

Mehr erfahren

Andre Schönherr
Umsetzung von einzelnen PR-Projekten für

Schladming-Dachstein

Mehr erfahren

© HERBERT RAFFALT
Unterstützung einzelner PR-Projekte für

Tra Cultura e Natura (TCEN)

Mehr erfahren

TCEN
Pressearbeit für

Nationalpark-Region Hohe Tauern in Kärnten

Mehr erfahren

Unterstützung einzelner PR-Projekte für

SalzburgerLand Tourismus

Mehr erfahren

© SalzburgerLand Tourismus
Umsetzung einzelner PR-Projekte für

Großarltal

Mehr erfahren

© TVB Großarltal
Umsetzung einzelner PR-Projekte für

Ötztal

Mehr erfahren

© Rudi Wyhlidal
Pressearbeit für

Region Villach – Faaker See – Ossiacher See

Mehr erfahren

www.region-villach.at/Kirchgasser
Pressearbeit für

Tirol Werbung

Mehr erfahren

© Tirol Werbung ReinhardHolzl
Pressearbeit für

AREA 47

Mehr erfahren

© AREA 47
Pressearbeit für

faire-regulierung.de

Mehr erfahren

© faire-regulierung.de
Pressearbeit für

Turracher Höhe

Mehr erfahren

© Turracher Höhe/Attisani
Pressearbeit für

Tourismus Salzburg

Mehr erfahren

© Tourismus Salzburg
Pressearbeit für

Graz Tourismus

Mehr erfahren

© Graz Tourismus Markus Spenger
Pressearbeit für

Nauders – Tiroler Oberland – Kaunertal

Mehr erfahren

© TVB Tiroler Oberland/Laura Monz
Pressearbeit für

Saalfelden Leogang Touristik

Mehr erfahren

(c) Saalfelden Leogang Touristik /Peter Kühnl
Pressearbeit für

Thüringer Wald

Mehr erfahren

© Regionalverbund Thüringer Wald e.V. / Paul Hentschel
Pressearbeit für

Österreichs Wanderdörfer

Mehr erfahren

© Martin Huber

„genböck pr.
Kleine Agentur. Kurze Wege.
Kreative Ideen. Klare Kommunikation.
Keine Kalendersprüche.”

Mehr über genböck pr

Aktuelle Pressemitteilungen

Einfach nur sitzen und die Sonne genießen. Am besten geht das auf dem Berg vor einer Hütte sitzend. Das Sonnenabo bringt einen hinauf. Nur Sonnenbrille und Sonnencreme muss man selbst mitbringen. © TVB Kaunertal/Daniel Zangerl
21. Oktober 2019

Nachhaltig, barrierefrei und ein Sonnenabo – der Winter im Tiroler Kaunertal: Eine neue Bahn auf dem Gletscher, ein traditioneller Weihnachtsmarkt, ein Wohlfühl-Angebot für Fußgänger und eine Schneeschuhtour unterm Sternenhimmel

Im Kaunertal steht ein Winter voller Neuerungen an: Allen voran wird die neue Falginjochbahn auf dem Gletscher Skifahrer und Fußgänger erfreuen, umweltbewusste Romantiker spazieren über den nachhaltigen Weihnachtsmarkt, Vitamin-D-Jäger schätzen das neue Sonnenabo für Fußgänger und Nachtschwärmer die Schneeschuhwanderung in der Dunkelheit. Zu all dem kommt die winterliche Ruhe, die das Kaunertal so attraktiv machen. Ein Winter wie früher, aber mit den Annehmlichkeiten der Gegenwart.

Mehr erfahren

Der Senner Hansjörg Haser produziert auf seiner Alpe Oberhündle über den Sommer rund zwei Laib Bergkäse pro Tag. Im Winter kommt er ein Mal pro Woche hoch, um nach seinen Käselaiben zu schauen und sie zu pflegen. © Oberstaufen Marketing GmbH
14. Oktober 2019

Oberstaufen im Allgäu: Käse auf den Alpen genießen oder selbst herstellen. Vom alten Käse-Geheimrezept und einem prämierten Bergkäse

Käse gehört zum Allgäu wie die Kühe und die Berge. Vor allem in Oberstaufen, das mit dem größten zusammenhängenden Alpgebiet Bayerns aufwarten kann, spielt der Käse eine wichtige Rolle. Für den Weißlacker, den man für echte Allgäuer Kässpatzen unbedingt braucht, gibt es sogar ein uraltes Geheimrezept, das nur eine Käserei besitzt. Hergestellt werden die Hart- und Weichkäse entweder im Tal in den Sennereien oder im Sommer direkt auf den Alpen, wo man ihn frisch aus dem Alp-Keller oft bis in den Winter hinein kosten kann. Und es gibt eine dritte Möglichkeit der Käseherstellung in Oberstaufen: in der Käseschule selber machen.

Mehr erfahren

In Ski amadé, Österreichs größtem Skivergnügen, gibt es für die Wintersaison 2019/2020 einige Neuigkeiten, wie etwa die Genuss-Ski-Routen, neue Lifte und den Friend-Tracker.  © Ski amadé
10. Oktober 2019

Winter-Neuigkeiten aus Ski amadé – Österreichs größtes Skivergnügen: Neue Genuss-Ski-Routen, ein neuer Friend Tracker und ein genussreiches Jubiläum

Kulinarik spielt seit jeher eine wichtige Rolle in Ski amadé, wie etwa die Ski- und Weingenusswoche oder der Höchste Bauernmarkt der Alpen zeigen. Zur Rubrik TASTE Ski amadé gehören jetzt auch die neuen Genuss-Ski-Routen, die Skifahrern helfen, die besten kulinarischen Spots zu finden. Die Neuerung auf digitaler Ebene ist in diesem Winter der Friend-Tracker in der Ski amadé Guide App. Mit seiner Hilfe kann man die Freunde im Skigebiet orten. Selbstverständlich wurde für die Skisaison 2019/2020 auch wieder viel in die Infrastruktur investiert und beispielsweise neue Bahnen in den Regionen Schladming-Dachstein und Hochkönig gebaut.
Ski amadé, das ist ein Skipass für 760 Kilometer Pisten, 270 Liftanlagen und 260 Skihütten und Bergrestaurants in den fünf Regionen Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und Großarltal. Eben Österreichs größtes Skivergnügen.

Mehr erfahren

Neue Adresse

Gewählt auf Platz 1 der Top Ten der deutschen Touristik-PR-Agenturen.