Umsetzung einzelner PR-Projekte für

Ötztal

Mehr erfahren

© Rudi Wyhlidal
Pressearbeit für

Region Villach – Faaker See – Ossiacher See

Mehr erfahren

www.region-villach.at/Kirchgasser
Pressearbeit für

Nationalpark-Region Hohe Tauern in Kärnten

Mehr erfahren

Pressearbeit für

Nauders – Tiroler Oberland – Kaunertal

Mehr erfahren

© TVB Tiroler Oberland/Laura Monz
Pressearbeit für

Turracher Höhe

Mehr erfahren

© Turracher Höhe/Attisani
Unterstützung einzelner PR-Projekte für

Tra Cultura e Natura (TCEN)

Mehr erfahren

TCEN
Umsetzung von einzelnen PR-Projekten für

Oberösterreich Tourismus GmbH

Mehr erfahren

(c) Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach
Pressearbeit für

Tourismus Salzburg

Mehr erfahren

© Tourismus Salzburg
Pressearbeit für

Oberstaufen im Allgäu

Mehr erfahren

© studio22/ Hagen
Pressearbeit für

Saalfelden Leogang Touristik

Mehr erfahren

(c) Saalfelden Leogang Touristik /Peter Kühnl
Pressearbeit für

Österreichs Wanderdörfer

Mehr erfahren

© Guttenberghaus
Pressearbeit für

AREA 47

Mehr erfahren

© AREA 47
Pressearbeit für

Ski amadé

Mehr erfahren

© Claudia Ziegler
Unterstützung einzelner PR-Projekte für

SalzburgerLand Tourismus

Mehr erfahren

© SalzburgerLand Tourismus
Pressearbeit für

Tiroler Sommerbergbahnen

Mehr erfahren

© Alpbachtal Seenland Tourismus / Grießenböck Gabriele
Pressearbeit für

Graz Tourismus

Mehr erfahren

© Graz Tourismus Harry Schiffer
Umsetzung von einzelnen PR-Projekten für

Schladming-Dachstein

Mehr erfahren

© Peter Burgstaller
Pressearbeit für

5 Tiroler Gletscher

Mehr erfahren

Andre Schönherr
Pressearbeit für

Tirol Werbung

Mehr erfahren

© TirolWerbung_Schwarz Jens
Umsetzung von PR-Projekten für

Thermenland Steiermark

Mehr erfahren

© Thermenland Steiermark, Harald Eisenberger
Umsetzung einzelner PR-Projekte für

Großarltal

Mehr erfahren

© TVB Großarltal
Pressearbeit für

faire-regulierung.de

Mehr erfahren

© faire-regulierung.de

„genböck pr.
Kleine Agentur. Kurze Wege.
Kreative Ideen. Klare Kommunikation.
Keine Kalendersprüche.”

Mehr über genböck pr

Aktuelle Pressemitteilungen

An den drei Bergseen der Turracher Höhe kann man wunderbar entspannen. © Turracher Höhe/Attisani
16. Mai 2019

Carpe Diem – nutze den Tag auf der Turracher Höhe. Neue Tagestour mit dem Almbutler und Ausbau des 3-Seen-Wegs

Mit einer neuen geführten Tageswanderung und vielen Neuerungen entlang des beliebten 3-Seen-Wegs startet die Turracher Höhe in die Sommersaison. Das Almplateau liegt auf rund 1.800 Meter auf der Grenze von Kärnten und der Steiermark. Die Höhenlage ist ideal für Allergiker und die Lage mitten in den Nockbergen bietet den Gästen viele Wandermöglichkeiten. Fast überall dabei auf der Turracher Höhe: der einzigartige Service des Almbutlers.

Mehr erfahren

Der Weg durch die Raggaschlucht bei Flattach verläuft über Holzstege. Hier ist es auch im Hochsommer immer angenehm kühl. © Nationalpark Hohe Tauern Kärnten / K. Dapra
15. Mai 2019

Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten: Wanderungen zu Wasserfällen – einfache Burnout-Prävention im Sommerurlaub

Urlaub kann nicht nur erholsam sein, sondern auch richtig gesund machen. Und das ganz ohne Medikamente, Kurbetrieb und Arztbesuche. Eine Studie in der Nationalpark-Region Hohe Tauern in Kärnten belegt, dass Aufenthalte im Mikroklima eines Wasserfalls nachhaltig Stress abbauen. So kann man im Nationalpark also beides, Urlaub und Gesundheitsvorsorge, miteinander verbinden, ohne dass man sich an Termine halten muss. Denn wer zu den Wasserfällen und durch die Schluchten wandert, atmet automatisch und ganz nebenbei die gesunde, ionenhaltige Luft ein und verringert so das Burnout-Risiko, stärkt das Immunsystem und die Lungenfunktion.

Mehr erfahren

Fast wie auf Hawaii. Das Wasser am südlichen Ende des Achensees leuchtet strahlend türkis. Hier kann man auf dem Surfbrett Stand-Up-Paddeling machen, eine Sportart, die auf Hawaii erfunden wurde. Und selbst der weiße Sandstrand lässt ein Aloha-Gefühl aufkommen. © eco.nova / Tom Bauser
13. Mai 2019

Ganz nah und doch weit weg – mit einem guten ökologischen Fußabdruck. In Tirol gibt es bestes Fernweh-Feeling beim Paddeln auf türkisblauem Wasser, auf der Suche nach den Big Five und beim gemütlichen Hängematten-Schaukeln

Natürlich war es Goethe, der es schon immer gewusst hat: „Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“ Sein längst zum geflügelten Wort gewordenes Gedicht könnte aktueller kaum sein. Fernreisen sind alles andere als klimaschonend und die aktuelle Klimadebatte lässt niemanden unberührt. Doch was, wenn man trotzdem gerne mal in türkisblauem Wasser baden, die Big Five beobachten, draußen in einer Hängematte baumeln oder in einem edlen Zelt mitten in der Natur übernachten möchte? Man fährt einfach nach Tirol – am besten mit der Bahn – und erlebt die Schönheiten der weiten Welt ganz in der Nähe. Denn Türkis, wilde Tiere, Hängematten und Glamping-Möglichkeiten gibt es auch in Tirol.

Mehr erfahren

Neue Adresse

Gewählt auf Platz 1 der Top Ten der deutschen Touristik-PR-Agenturen.