Presseinformationen unserer Kunden:
Download aller Texte und Fotos

Wie man vier bis sechs Huskies und einen Schlitten bändigt, kann man im Thüringer Wald, in Tambach-Dietharz, bei einem Musher-Workshop lernen. Musher nennt man die Lenker von Hundeschlitten. © David Kraft
25. Oktober 2019

Musher-Workshops und Mondscheinfahrten in der Aktivregion Rennsteig – mit Huskies und Schlitten durch den Thüringer Wald

Tief verschneite Wälder und weite Schneeflächen, auf denen nur die Spuren eines Hundeschlittens zu sehen sind – dafür muss man nicht nach Kanada, Alaska oder gar Sibirien reisen. Mitten im Thüringer Wald, entlang des berühmten Rennsteigs kommt man auch der einheimischen Wildnis im Winter besonders nah. Bei geführten oder selbst gesteuerten Hundeschlittenfahrten hat man nicht nur ein beeindruckendes Naturerlebnis, sondern lernt auch die temperamentvollen Huskies gut kennen und lieben.

Mehr erfahren

Einfach nur sitzen und die Sonne genießen. Am besten geht das auf dem Berg vor einer Hütte sitzend. Das Sonnenabo bringt einen hinauf. Nur Sonnenbrille und Sonnencreme muss man selbst mitbringen. © TVB Kaunertal/Daniel Zangerl
21. Oktober 2019

Nachhaltig, barrierefrei und ein Sonnenabo – der Winter im Tiroler Kaunertal: Eine neue Bahn auf dem Gletscher, ein traditioneller Weihnachtsmarkt, ein Wohlfühl-Angebot für Fußgänger und eine Schneeschuhtour unterm Sternenhimmel

Im Kaunertal steht ein Winter voller Neuerungen an: Allen voran wird die neue Falginjochbahn auf dem Gletscher Skifahrer und Fußgänger erfreuen, umweltbewusste Romantiker spazieren über den nachhaltigen Weihnachtsmarkt, Vitamin-D-Jäger schätzen das neue Sonnenabo für Fußgänger und Nachtschwärmer die Schneeschuhwanderung in der Dunkelheit. Zu all dem kommt die winterliche Ruhe, die das Kaunertal so attraktiv machen. Ein Winter wie früher, aber mit den Annehmlichkeiten der Gegenwart.

Mehr erfahren

Der Senner Hansjörg Haser produziert auf seiner Alpe Oberhündle über den Sommer rund zwei Laib Bergkäse pro Tag. Im Winter kommt er ein Mal pro Woche hoch, um nach seinen Käselaiben zu schauen und sie zu pflegen. © Oberstaufen Marketing GmbH
14. Oktober 2019

Oberstaufen im Allgäu: Käse auf den Alpen genießen oder selbst herstellen. Vom alten Käse-Geheimrezept und einem prämierten Bergkäse

Käse gehört zum Allgäu wie die Kühe und die Berge. Vor allem in Oberstaufen, das mit dem größten zusammenhängenden Alpgebiet Bayerns aufwarten kann, spielt der Käse eine wichtige Rolle. Für den Weißlacker, den man für echte Allgäuer Kässpatzen unbedingt braucht, gibt es sogar ein uraltes Geheimrezept, das nur eine Käserei besitzt. Hergestellt werden die Hart- und Weichkäse entweder im Tal in den Sennereien oder im Sommer direkt auf den Alpen, wo man ihn frisch aus dem Alp-Keller oft bis in den Winter hinein kosten kann. Und es gibt eine dritte Möglichkeit der Käseherstellung in Oberstaufen: in der Käseschule selber machen.

Mehr erfahren

In Ski amadé, Österreichs größtem Skivergnügen, gibt es für die Wintersaison 2019/2020 einige Neuigkeiten, wie etwa die Genuss-Ski-Routen, neue Lifte und den Friend-Tracker.  © Ski amadé
10. Oktober 2019

Winter-Neuigkeiten aus Ski amadé – Österreichs größtes Skivergnügen: Neue Genuss-Ski-Routen, ein neuer Friend Tracker und ein genussreiches Jubiläum

Kulinarik spielt seit jeher eine wichtige Rolle in Ski amadé, wie etwa die Ski- und Weingenusswoche oder der Höchste Bauernmarkt der Alpen zeigen. Zur Rubrik TASTE Ski amadé gehören jetzt auch die neuen Genuss-Ski-Routen, die Skifahrern helfen, die besten kulinarischen Spots zu finden. Die Neuerung auf digitaler Ebene ist in diesem Winter der Friend-Tracker in der Ski amadé Guide App. Mit seiner Hilfe kann man die Freunde im Skigebiet orten. Selbstverständlich wurde für die Skisaison 2019/2020 auch wieder viel in die Infrastruktur investiert und beispielsweise neue Bahnen in den Regionen Schladming-Dachstein und Hochkönig gebaut.
Ski amadé, das ist ein Skipass für 760 Kilometer Pisten, 270 Liftanlagen und 260 Skihütten und Bergrestaurants in den fünf Regionen Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und Großarltal. Eben Österreichs größtes Skivergnügen.

Mehr erfahren

Die Skisaison kann man in Tirol bereits im November einläuten - auf den 5 Tiroler Gletschern.  © Hintertuxer Gletscher
9. Oktober 2019

Sechs Monate perfektes Skivergnügen in Tirol. Von November bis April – die besten Tipps fürs Winterhalbjahr

In Tirol kommen Ski-Fans voll auf ihre Kosten. Sechs Monate kann man den Winter so richtig genießen. Von November bis April sind die Pisten präpariert. Wo der Tiroler Ski-Winter wann und wie am schönsten ist:

Mehr erfahren

Paddy, Roberto und Lero leben nicht in Südamerika, sondern auf dem Alpaka Hof Hahn in Grafenschlag im Waldviertel. Gemeinsam mit ihnen können die Gäste durch das Waldviertel wandern. © Alpakahof Hahn
2. Oktober 2019

Österreichs Wanderdörfer: Zehn Tipps für die schönsten Wandererlebnisse Tipp Nr. 8 – Mit Alpakas und Kamelen das Waldviertel erobern

Österreichs Wanderdörfer sind mit insgesamt 47 Mitgliedsregionen – von Vorarlberg bis zum Burgenland – die absoluten Experten, wenn es um besonders magische Momente in den Bergen geht. Deshalb geben Österreichs Wanderdörfer in einer Serie von Presseaussendungen ihre zehn besten Tipps für Urlaub in den Bergen.
Kamele und Alpakas eine Auto-Stunde von Wien entfernt? Die gibt es im Waldviertel. Hier kann man zwischen Höckern sitzend das Eitental erkunden oder mit einem Alpaka an der Leine durch die Wälder und Wiesen der nördlichsten Region Niederösterreichs wandern. Besonders reizvoll ist das im Winter.

Mehr erfahren

Auf dem Schieferpfad kommt man unter anderem am Technischen Denkmal 'Historischer Schieferbergbau Lehesten' im Geopark Schieferland vorbei. Das ehemalige Tagebauloch ist heute ein See.  © Dominik Ketz
26. September 2019

Das Grüne Band in Thüringen – eine einmalige Schutzzone für Flora und Fauna. Der ehemalige „Todesstreifen“ ist heute Lebenslinie und Nationales Naturmonument

Am 3. Oktober startet Deutschland in das 30. Jahr seiner Wiedervereinigung. Wo zuvor Grenzanlagen die Menschen trennten, verbindet heute ein breiter Grünstreifen Ost und West. Dieser 50 bis 200 Meter breite Grenzstreifen entstand in der Zeit der Teilung Deutschlands. 28 Jahre lang blieb der Streifen fast unberührt, es entstand ein neuer Lebensraum mit seltenen Pflanzen und Tieren. Ein Schatz, der nach der Wiedervereinigung zum sogenannten Grünen Band wurde. Auf 763 Kilometern zieht sich das Grüne Band auch durch Thüringen und den Thüringer Wald. Hier können Besucher die deutsch-deutsche Geschichte nachvollziehen, die Natur beobachten und vielfältige Wanderungen unternehmen.

Mehr erfahren

In Sölden auf dem Gaislachkogel gibt es neben dem Restaurant IceQ  die Ausstellung 'Elements 007', in der Filmausschnitte und Original-Requisiten vom James-Bond-Dreh zu 'Spectre' auf dem Gletscher zu sehen sind. © Rudi Wyhlidal, Bergbahnen Sölden
19. September 2019

5 Tiroler Gletscher – höher ist besser. Mit neuen Bahnen, einem Skitourenpark, mit James Bond, einem Ski- und Citypass und einem Gondelfrühstück starten die 5 Tiroler Gletscher in die neue Skisaison

Neue Angebote und jede Menge Neuschnee. Auf den 5 Tiroler Gletschern wird zu Beginn der Skisaison wieder einiges geboten. Hervorragende Naturschnee-Pisten, beeindruckende Panoramen und eine echte Schneegarantie bieten alle fünf Gletscher von September bis Juni, in Hintertux kann man sogar das ganze Jahr hindurch Ski fahren. Hochklassig sind auch die vielen Party- und Sport-Events auf den Gletschern. Wer auf über 3.000 Metern Ski fährt, erkennt schnell: höher ist einfach besser.

Mehr erfahren

Der Welterbesteig Wachau führt in 14 Etappen an der Donau entlang. Er ist ganz neu auf dem Weitwander-Portal. Vom 6. bis 9. Oktober werden vier verschiedene, geführte Tagesetappen auf dem Welterbesteig angeboten.  © Andreas Hofer
13. September 2019

Weitwandern für Kurzentschlossene und Kurzurlauber: Die besten Tipps für Wanderungen mit Erholungseffekt ab zwei Tagen auf dem Weitwander-Portal

Weitwandern – dafür muss man nicht immer eine Woche oder noch mehr Zeit einplanen. Auch in wesentlich kürzerer Zeit kann man weitwandern und sich erholen. Für dieses Vorhaben ist der Herbst die perfekte Jahreszeit: Die Wege sind weniger frequentiert, auf den Hütten bekommt man auch spontan noch einen Schlafplatz, die Luft ist besonders klar und auch kulinarisch hat der Herbst einiges zu bieten. Welche Weitwanderwege und welche Etappen im Herbst besonders schön sind, was man beachten sollte und wie man am besten plant, finden Wandernde auf dem Weitwandern-Portal www.weitwanderwege.com.

Mehr erfahren

Das neue Naturkino am Sonnkogel, knapp 30 Gehminuten von der Asitz-Bergstation entfernt, bietet neben gemütlichen Holz-Liegen auch Hängematten und große Holzstühle. Wer es sich hier gemütlich macht, kann das filmreife Panorama in aller Ruhe genießen. © Michael Geißler
11. September 2019

Asitz – der Berg der Sinne in Saalfelden Leogang. Im Herbst noch das neue Naturkino, den Sinne Park und die Stillen Wasser genießen, bevor es mit Skifahren und Rodeln in den Winter geht

Der Asitz ist der Berg der Sinne. Und tatsächlich kann man hier besonders viel erleben. Für Sportliche und Abenteuerlustige gibt es „The Epic Bikepark“ und den Flying Fox XXL. Familien fühlen sich im „Sinne Park“ besonders wohl und Erholungssuchende entspannen am besten am Speicherteich „Stille Wasser“ oder genießen einfach das Naturkino. Nach einer nur kurzen Pause im November startet der Asitz bereits vor Weihnachten in den Winter. Dann bieten die Pisten Anschluss über Saalbach und Hinterglemm bis Fieberbrunn. Und mit dem neuen Skipass Ski ALPIN CARD kommt man sogar bis auf den schneesicheren Gletscher des Kitzsteinhorns in Kaprun.

Mehr erfahren

Ausblick auf den Schneekopf - mit Aussichtsturm 1001 Meter ü.NN., der höchste der 7 Gipfel des Gipfelwanderwegs Suhl. © Regionalverbund Thüringer Wald e.V. / Paul Hentschel
6. September 2019

Auf den Spuren des Kindergarten-Erfinders Fröbel, ein Wald-Picknick und eine Zehn-Stunden-Wanderung: die schönsten Wanderideen für den Thüringer Wald im Herbst

337 Quadratkilometer umfasst das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald und über 80 Prozent davon sind mit Wald bedeckt. Es ist das älteste Waldreservat Deutschlands inmitten des Naturparks Thüringer Wald. Auf gut beschilderten Wegen kann man nicht nur entlang des sagenumwobenen Rennsteigs geheimnisvolle Moore, ausgedehnte Bergmischwälder oder glasklare Gebirgsbäche entdecken. Fünf Tipps für ganz besondere Wanderungen durch den Thüringer Wald im Herbst:

Mehr erfahren

An den Buchenegger Wasserfällen stürzt die Weißach 18 Meter in die Tiefe, der Anblick ist beeindruckend. An den Hängen in der Weißachschlucht wächst einer der letzten Urwälder Deutschlands.  © Oberstaufen Marketing GmbH / Jürgen M. Waffenschmidt
21. August 2019

Wandern mit Aussicht: über den Bodensee, in die Schweiz und bis zum Ulmer Münster. Die Premiumwanderwege in Oberstaufen – Premium-Panoramen sind dabei inklusive

Wenn die Luft wieder klarer wird und die Sonne nicht mehr ganz so erbarmungslos brennt, beginnt für Bergfreunde die schönste Zeit des Jahres – die Wandersaison. Neben der Bewegung sind es vor allem die Panoramen und Ausblicke in die Natur, die das Wandern so attraktiv machen. Dank der bevorzugten Lage am Rand der Allgäuer Alpen kann man in Oberstaufen nicht nur in ganz unterschiedlichen Höhenlagen wandern, sondern dabei auch noch wirklich spektakuläre Ausblicke von drei ganz unterschiedlichen Wanderwegen genießen, die zu Recht vom Deutschen Wanderinstitut mit dem Wandersiegel „Premiumwanderwege“ ausgezeichnet sind.

Mehr erfahren