30. März 2023

Kurznachrichten: Rennsteiglauf feiert 50. Jubiläum | Gastein setzt auf umweltfreundliche Mobilität

Thüringer Wald: Kultevent Rennsteiglauf mit Mini-Marathon, Supermarathon und dem Heichelheimer Kloßlauf

 Im Jahr 1973 liefen erstmals vier Studenten aus Jena über den Rennsteig im Thüringer Wald. Daraus entwickelt hat sich ein echtes Kult-Event: der Rennsteiglauf. Und der feiert am 13. Mai 2023 sein 50-jähriges Jubiläum. Dann werden über 15.000 Läufer Deutschlands ältesten Weitwanderweg in eine Rennstrecke und in ein sportliches Volksfest verwandeln.

Der Höhepunkt ist mit Sicherheit der Supermarathon über 73,9 Kilometer vom Eisenacher Marktplatz bis nach Schmiedefeld. Allein für diesen Ultralauf haben sich bereits 2.273 Teilnehmer angemeldet. Weiter im Programm: ein Marathon, ein Halbmarathon, eine Nordic Walking Tour und ein Mini-Marathon über 4,2 Kilometer, die Köstritzer Wanderung und ein Junior-Crosslauf. Zum Rahmenprogramm des Rennsteiglaufes gehören die traditionellen Kloßpartys und am Sonntag der „Heichelheimer Kloßlauf“ durch das Vessertal – inklusive Kloßmenü, Zeitnahme und Medaille.

Jürgen Lange, Präsident des GutsMuths-Rennsteiglaufvereins ist zufrieden: „Die Anmeldeentwicklung stimmt uns sehr positiv, dass wir nach dem 47. GutsMuths-Rennsteiglauf und der darauffolgenden Pandemiezeit wieder einen Kultlauf mit mehr als 16.000 Teilnehmern haben werden.“

Wer noch am Rennsteiglauf teilnehmen möchte, kann sich bis zum offiziellen Voranmeldeschluss am 22. April 2023 anmelden.

Weitere Informationen unter: www.rennsteiglauf.de/anmeldung

 

Gastein macht es vor: So nachhaltig kann Wintersport sein

In 20 Tagen 1400 Kilometer durch die Alpen – und das nur auf Skiern und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. „Alp-X-Tour“ nennt der Hamburger Rechtsanwalt, Gastein-Liebhaber und Hobby-Wintersportler Guido Flick seine abenteuerliche Durchquerung der Alpen von Monaco bis Bad Gastein. Mindestens sechs Stunden pro Tag war er auf Skiern unterwegs und überwand dabei täglich rund 10.000 Höhenmeter. Und das alles mit einem besonderen Ziel: Für nachhaltiges Reisen zu werben und zu zeigen, wie einfach man in den Alpen mit Bus und Bahn vorankommen kann.

„Diese Reise zeigt, dass man Wintersportdestinationen ausgezeichnet mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann. Wir setzen uns als Tourismusregion verstärkt für umweltfreundliche Mobilität ein und sind deshalb sehr froh, Zielort der Alp-X-Tour gewesen zu sein“, sagt Franz Naturner, Geschäftsführer der Gasteinertal Tourismus GmbH. Denn das Gasteinertal ist in Sachen Nachhaltigkeit und Mobilität vorbildlich: Es ist dank der Tauernbahn bestens an das europäische Bahnnetz angeschlossen.

Neben einem großen Angebot an Linien-, Ski- und Citybussen setzt man zudem im Tal auf E-Car-Sharing für die Gäste. Aktuell sind es vier, rund 25 Fahrzeuge sollen es werden. Über die BÄM Mobility App können die Autos für 5,90 bzw. 3,90 Euro (mit Klimaticket) pro Stunde gemietet werden. Darüber hinaus haben die Gasteiner Bergbahnen neben dem E-Car-Sharing eine solare Großanlage und einen neuen Solarpark an der Talstation der Schlossalmbahn angelegt. Das soll pro Jahr rund 170 Tonnen an CO₂ einsparen. Da die Solar-Module schräg angelegt sind, so dass Schnee abrutschen kann, kann so auch im Winter Strom produziert werden kann.

Mehr Informationen unter: www.gastein.com


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(516,68 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Der Thüringer Wald – bekannt durch seine sagenhafte Landschaft, die Lage unweit der ehemaligen innerdeutschen Grenze und natürlich durch das bekannte Lied über den nicht minder bekannten Wanderweg durch den Thüringer Wald, den Rennsteig. Blühende Bergwiesen und frische Waldluft prägen die Naturregion mit ihren 36 Kur- und Erholungsorten zwischen Eisenach im Westen und Blankenstein im […] mehr

Ein Tal, drei Orte und 1000 Jahre Erfahrung. Bereits im Jahr 1020 waren die Vorteile des Gasteinertales bekannt: heißes Thermalwasser, wanderbare Berge und schneebedeckte Gipfel. Das hat sich bis heute nicht geändert. Die Ferienregion Gastein, mit den Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein, liegt mitten im Herzen des Salzburger Landes. Das Gasteinertal bietet im […] mehr

Weitere Pressemeldungen

So erlebt man ein Fußball-Spiel selten: In der Neuen Inselkirche auf Spiekeroog werden die deutschen EM-Partien gezeigt. Die Bänke lassen sich umklappen, hinten wird eine Leinwand wird aufgebaut.  © Ev.-luth. Kirchenkreis Harlingerland
24. Mai 2024

Kurznachrichten | EM-Public-Viewing einmal anders: In der Kirche, im Kino und zum BBQing

In Europa steigt das Fußballfieber: Vom 14. Juni bis zum 14. Juli findet die EM 2024 in Deutschland statt. Wer in dieser Zeit Urlaub macht, muss kein packendes Spiel verpassen. Denn viele Ferienregionen haben sich außergewöhnliche Public Viewings einfallen lassen. Auf Spiekeroog darf in der neuen Inselkirche gejubelt werden und in Bad Hofgastein wird die Alpenarena bei den deutschen und österreichischen Spielen zur Fan-Tribüne mit großer LED-Wall.

Mehr erfahren

Zauberhafter Thüringer Wald: Schon ein ganz normaler Spaziergang sorgt für eine märchenhafte Atmosphäre. © Regionalverbund Thüringer Wald e.V., Michal Grajkowski
21. Mai 2024

Pressemitteilung | Sagenhafter Thüringer Wald: Erzählforscherin verrät, wo man Nixen und Poltergeister trifft und warum man der wilden Bertha besser ausweicht

Im Thüringer Wald lässt sich ein sagenhafter Urlaub verbringen. Und das im doppelten Sinne: Einerseits verlebt man seine Zeit in einer herrlichen Landschaft, andererseits ranken sich um den Wald eine Menge mythischer Geschichten. Denn er ist die Heimat vieler Märchen und Sagen. Erzählforscherin Janin Pisarek (34) kennt viele davon und kann erzählen, wo Poltergeister Spaziergänger erschrecken und warum Wanderer in der Nähe von Saalfeld der wilden Bertha lieber Platz machen sollten. Außerdem gibt es ein vielfältiges Ausflugsangebot für Familien wie die Feengrotten und die Märchenhöhle in Walldorf.

Mehr erfahren

Das Langlauf- und Loipennetz im Thüringer Wald erstreckt sich über 1.400 Kilometer. Auf speziellen Touren kann man den Strecken von Sport-Stars wie Erik Lesser, Kati Wilhelm oder Victoria Carl folgen. © Mike Deichmann, Regionalverbund Thüringer Wald e.V.
9. November 2023

Pressemitteilung | Winter im Thüringer Wald: Helden des Sports erleben bei vier Weltcups und den Special Olympics – dazu die Strecken der Stars selbst abfahren

Auf den WM-Winter folgt der Weltcup-Winter: Nach den zwei erfolgreichen Weltmeisterschaften 2023 im Biathlon und im Rennrodeln geht es auch in diesem Winter sehr sportlich in Oberhof weiter. Allein vier Weltcups steigen Anfang 2024, die Rodler sind sogar gleich zweimal am Start. Dazu gibt es tolle Events der Special Olympics, der Skispringer und den 47. Rennsteig-Ski-Lauf. Wer im Thüringer Wald selbst aktiv sein will, findet sowohl ein riesiges Langlaufnetz als auch neue Touren, die bekannte Sport-Stars zusammengestellt haben. 

Mehr erfahren

Entspannter Advent in der Donauregion | Weihnachtsmarkt-Tipps für den Thüringer Wald
2. November 2023

Kurznachrichten: Entspannter Advent in der Donauregion | Weihnachtsmarkt-Tipps für den Thüringer Wald

▶ Bunter Advent in der Donauregion: Waldweihnacht am Baumkronenweg und Lichterspiele
▶ Die 5 Tipps für außergewöhnliche Weihnachtsmärkte im Thüringer Wald – von mittelalterlich bis unter Tage

Mehr erfahren

Hotel Straubinger Bad Gastein/Villacher Advent
5. Oktober 2023

Kurznachrichten zur Vorweihnachtszeit: Bad Gastein – Hotels eröffnen am Straubinger Platz | Villacher Advent mit Winter Wunder Wald

Alter und neuer Glanz in Bad Gastein: Grand Hotel Straubinger eröffnet, Badeschloss folgt bald

Villach: Sechs Hütten-Wirte beim Genussadvent, Winter Wunder Wald funkelt wieder

Mehr erfahren