12. Januar 2024

Kurznachrichten: Mystical-Uraufführung auf neuer Salzkammergut-Seebühne am Wolfgangsee | Saalfelden Leogang erhält Österreichisches Umweltzeichen

Wolfgangsee: Zum Start der neuen Seebühne gibt es Franzobels „Wolf – das Mystcial“

Das Wolfgangjahr 2024 bekommt seinen ganz besonderen musikalischen Höhepunkt: Im Frühjahr zum Jubiläum „1.100 Jahre Heiliger Wolfgang“ wird die neue mobile Salzkammergut-Seebühne Wolfgangsee errichtet. Entworfen wurde die Bühne von dem Architekten Professor Eduard Neversal, der selbst als Bariton bereits Opern-Rollen wie „Papageno“ und „Figaro“ bekleidete. Neversal über sein Bauwerk: „Die Salzkammergut-Seebühne ist als veränderbares Theater gedacht und ist eines der ersten Beispiele einer gelungenen Realisierung in diesem Genre. Diese Spielstätte könnte richtungsweisend für den Theaterbau der Zukunft sein.“

Die vollkommen überdachte Spielstätte (26×40 Meter groß) bietet Platz für 800 Zuschauer, die mit den Schiffen der WolfgangseeSchifffahrt von den Anlegestellen der Seegemeinden St. Gilgen, St. Wolfgang und Strobl in weniger als 20 Minuten zur Seebühne gebracht werden. Das Besondere an der mobilen Seebühne: Sie kann rückstandsfrei ab- und je nach Bedarf an anderen Standorten wieder aufgebaut werden. Dadurch soll die Schönheit der umgebenden Landschaft im Einklang mit dem regulären Schul- und Sommercamp-Betrieb des Ferienhorts bewahrt bleiben. Im Frühsommer 2025 wird sie dann erneut für eine weitere Aufführungsserie reaktiviert.

Auf der vollkommen überdachten Spielstätte am Wolfgangsee für 800 Zuschauer wird am 23. Mai 2024 das Musiktheaterstück „Wolf – Das Mystical“ von Gerd Hermann Ortler und Franzobel uraufgeführt. Regie führt Victoria Schubert. Die Ticket-Preise für die Aufführungen, die bis zum 22. Juni stattfinden, liegen zwischen 28 und 98 Euro. Die Beherbergungsbetriebe im Salzkammergut werden zudem spezielle Wolf-Packages schnüren.

Mag. Stefan Schnöll, Landeshauptmann-Stellvertreter Salzburg, ist begeistert: „Für mich ist die neue Salzkammergut-Seebühne am Wolfgangsee sowie das Mystical Wolf ein nachhaltiges und spannendes Kunst- und Tourismusangebot. In den Monaten Mai und Juni hat der Wolfgangsee eine neue Attraktion, die für Einheimische und internationale Gäste gleichermaßen attraktiv ist. Eine echte Win-win-Situation für Fremdenverkehr und Kultur und ein würdiger Höhepunkt des Festjahres des Heiligen Wolfgangs.“

https://www.wolfmystical.at/

 

Saalfelden Leogang mit Österreichischem Umweltzeichen zertifiziert

Großes Engagement wird belohnt: Saalfelden Leogang ist mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Destinationen zertifiziert worden – als eine der ersten Regionen des Landes. Das Umweltzeichen ist eine Bestrebung, den österreichischen Tourismus nachhaltiger zu gestalten, die Zertifizierung ist herausfordernd und tiefgreifend. Für die Vergabe des unabhängigen Gütesiegels werden unter anderem Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit, Entsorgungsmanagement, Mobilität und Ressourcenmanagement bewertet. Und genau das hat sich Saalfelden Leogang als Klimabündnis-Betrieb (als erster Tourismusverband in Salzburg) bereits seit langem auf die Fahnen geschrieben.

Thomas Wurzinger, zuständig für das Nachhaltigkeitsmanagement in der Saalfelden Leogang Touristik GmbH: „In unseren Bestrebungen zum Thema Nachhaltigkeit ist die Zertifizierung ein Meilenstein und gleichzeitig eine Richtschnur für die nächsten Jahre. Wir möchten, ohne erhobenen Zeigefinger, ein Beispiel für andere Regionen sein. Eine nachhaltig orientierte Destination ist möglich und für einen attraktiven Lebensraum für uns alle erstrebenswert.“

Das Thema Nachhaltigkeit findet sich in vielen Maßnahmen und Projekten in der Region wieder: Green Events, saubere Energie, Wertschöpfungsketten und Klimawanderungen gehören in Saalfelden Leogang zum Selbstverständnis. So setzen die Leoganger Bergbahnen als erstes Seilbahnunternehmen Österreichs für die gesamte Fahrzeugflotte auf HVO100-Krafstoff, der aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird und bis zu 90 Prozent CO2 eingespart. Zudem wird seit 2018 100 Prozent des benötigten Stroms aus regionalen Energiequellen bezogen, wie z.B. Wasserkraft.  Auch die Gemeinden engagieren sich stark, Saalfelden beispielsweise durch die Teilnahme am e5 Programm für Energieeffizienz und Leogang mit dem Einsatz des Loigom-Soifen Shuttle. Saalfelden Leogang ist nicht nur Klimabündnis-Betrieb, sondern auch Mitglied bei respACT.

Weitere Infos zum Thema Nachhaltigkeit in Saalfelden Leogang unter https://www.saalfelden-leogang.com/nachhaltigkeit und bei den Leoganger Bergbahnen unter https://www.saalfelden-leogang.com/nachhaltigkeit-bergbahn


Pressebilder


Download der Presseinformationen


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Wolfgangsee Salzkammergut Der Wolfgangsee im Salzkammergut ist ein mystischer Ort. Vor 1.100 Jahren soll der Heilige Wolfgang vom Falkenstein sein Beil hinabgeworfen haben, um den richtigen Ort zum Bau einer Kirche zu finden. Die Hacke landete fünf Kilometer weiter auf jenem Felsen über dem See, wo schließlich der Markt St. Wolfgang entstand. Für den Bau […] mehr

Saalfelden Leogang ist die kontrastreichste Regionen der Alpen. Mitten im Salzburgerland, im Pinzgau, rund 70 Kilometer südwestlich der Stadt Salzburg, liegt die Urlaubsregion Saalfelden Leogang, die kontrastreichste Region der Alpen. Denn von schroffen Kalkriesen bis zu sanften Grashügeln, von ländlich bis urban, von Tradition bis moderner Innovation findet sich hier für jeden genau das, was […] mehr

Weitere Pressemeldungen

Zwischenüberschrift hinzufügen(60)
10. November 2023

Kurznachrichten: Saalfelden Leogang beim Pilotprojekt „KIDS ON SKI – for free“ dabei | Grazer Opernredoute feiert Comeback

➡ Saalfelden Leogang will Kinder für Ski begeistern – kostenfreie Kurse, Unterkunft und Leihausrüstung
➡ Graz bittet nachhaltig zum Tanz: Opernredoute findet wieder statt

Mehr erfahren

Hier sind Langläufer zu Hause: Im Nordic Park Saalfelden am Ritzensee finden die Urlauber beste Voraussetzungen für den Nordischen Skisport. © Michael Geißler
18. Oktober 2023

Pressemitteilung | Saalfelden Leogang: „Nords-Spaß“ für die ganze Familie auf zwei Brettern

Wenn der Winter in Saalfelden Leogang im SalzburgerLand einkehrt, wird es mitten in den Alpen richtig schön nordisch. Und das sogar mit Meerblick auf das Steinerne Meer und dazu noch Schnee und Skier. Aber vor allem geht es um ganz viel „Nords-Spaß“: Denn im Nordic Park lockt die Welt des Langlaufs, bei der Nordic Park Experience wird das entsprechende Lebensgefühl gefeiert und bei der Rätselrallye können die Kinder ihr Können zeigen.

Mehr erfahren

Die verlängerte Wandersaison gilt auch auf dem Asitz, dem Berg der Sinne. Denn die Leoganger Bergbahnen sind in dieser Saison durchgehend in Betrieb bis zum Start des Skibetriebes.   © Klemens König
25. Juli 2023

Pressemitteilung | Herbst in Saalfelden Leogang: Verlängerte Saison für Wanderer und Biker

In Saalfelden Leogang geht der Herbst in die Verlängerung. Denn die Leoganger Bergbahnen sind bis zum Start der Skisaison mit dem Sommerbetrieb durchgehend im Einsatz, wodurch Wanderer noch lange ihre Touren durch die herrliche Region machen können. Mit der Saalfelden Leogang Card sind sogar zwei Fahrten pro Tag inkludiert. Der berühmte französische Schriftsteller Albert Camus sagte einmal: „Der Herbst ist ein zweiter Frühling, wo jedes Blatt zur Blüte wird.“ Definitiv, der goldene Herbst ist eine Jahreszeit, die man genießen sollte. Vor allem in Saalfelden Leogang – schließlich kann man hier als Schmankerl oben drauf sogar den Winter bereits auf den Skipisten vorfühlen.

Mehr erfahren

Zwischenüberschrift hinzufügen(39)
14. Juli 2023

Kurznachrichten: Thüringer Wald: Tag der Sommerfrische im Schwarzatal | Borkum: Neues Wassermuseum zur Süßwasserlinse | Saalfelden Leogang: Tipps für die beste Abkühlung

Thüringer Wald: Tag der Sommerfrische im Schwarzatal am 20. August.
Hier steht das Schwarzatal mit seiner besonderen „Sommerfrische-Architektur“ für das Abkühl-Gefühl.

Borkum: Neues Wassermuseum zur Süßwasserlinse.
Woher kommt eigentlich das Trinkwasser auf einer Insel? Das und mehr erfährt man im Wassermuseum „Waterhuus“.

Saalfelden Leogang: Der Sommer nimmt Fahrt auf, die Temperaturen steigen und man braucht eine Abkühlung - Davon gibt es in Saalfelden Leogang mehr als genug Möglichkeiten.

Mehr erfahren

Einst unverzichtbar für die Eisgewinnung für die Münchner Bierbrauer: Ein Blick aus der Eishöhle auf dem Birnbachgletscher. © saalfelden-leogang.com
17. Mai 2023

Achtsamer Tourismus in Saalfelden Leogang: Klimawanderung zum tiefst gelegenen Gletscher Mitteleuropas

Wer Ende des 19. Jahrhunderts in München „a gescheide Maß Bier“ schön kühl trinken wollte, der konnte das genießen mit Hilfe des Birnbachgletschers bei Saalfelden Leogang. Denn der war damals einer der Kühlschränke der Münchner Bierbrauereien. Von dort wurde das Natureis tonnenweise mit der Eisenbahn nach Bayern geschafft, um die Keller im Sommer kühlen zu können. Heute sind der Birnbachgletscher und seine zahlreichen Geschichten ein wichtiger Bestandteil der „Natur & Klima im Wandel“ Wanderung in Saalfelden Leogang. Diese besondere Wanderung ist nur eines von vielen Beispielen, wie die gesamte Region auf nachhaltigen und achtsamen Tourismus setzt und einen Ausblick auf die Zukunft gibt. Seit Mai ist Saalfelden Leogang als erster Tourismusverband in Salzburg ein Klimabündnis-Betrieb.

Mehr erfahren