20. Juli 2020

genboeck pr übernimmt die PR-Arbeit von Gastein – Presseinformation: ein Sommer voller Kultur in Gastein

Ein Tal, drei Orte und ein Sommer voller Kultur. Mit vielen spannenden Themen wird das Jubiläumsjahr „1000 Jahre Gastein“ gefeiert – und genböck pr darf künftig darüber informieren. Denn ab sofort unterstützt genböck pr das Gasteinertal wieder mit Pressearbeit.

Dirigentin Elisabeth Fuchs leitet den Klassiksommer und die Waldklassik in Gastein
In diesem Sommer sind die Begegnung mit der Natur und Musik in der Natur die großen Themen – zum Beispiel beim Klassiksommer. Gerade nach den letzten Monaten, in denen der Konzertgenuss aufgrund der Corona-Einschränkungen zu kurz gekommen ist. Die Philharmonie Salzburg ist im Gasteinertal zu Gast. Unter der Leitung von Dirigentin Elisabeth Fuchs präsentiert das beliebte Orchester Musik zum Träumen, Tanzen und Schwärmen – eine der Konzert-Locations ist in der Alpenarena in Bad Hofgastein. Zu hören sind u.a. „Die Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi oder der „Walzerkönig“ von Johann Strauß.

Kindgerechte Konzerte für kleine und große Zuhörer – mitmachen erwünscht
Bei den kindgerechten Konzerten, für die Elisabeth „Lisi“ Fuchs bekannt ist, werden Kinder und Jugendliche aktiv in das Geschehen einbezogen und so spielerisch an die Faszination Musik herangeführt. Die Familienkonzerte kann man bis zum 28. August 2020, immer freitags, erleben.

Waldklassik – die ideale Verbindung von klassischer Musik und Naturerlebnis
Die Natur genießen und dabei den Klängen klassischer Musik lauschen? Diese einmalige Kombination bietet Gastein im Rahmen seines umfangreichen Kulturangebotes bei der Waldklassik. Umsonst und draußen. Bis zum 20. August ist die Natur die Location: Die Waldklassik, auch unter Leitung der Dirigentin Fuchs, findet an unterschiedlichen Plätzen der Natur statt und sorgt für ein einzigartiges Ambiente. Die Bäume spenden angenehmen Schatten, das Grün der Blätter beruhigt die Seele. Wenn die ersten leisen Töne erklingen, verbinden sie sich zu einer erhebenden Melodie und erfüllen den Wald mit zauberhaften Klängen. Es hat etwas Mystisches an sich, wenn im Naturraum Wald musiziert wird. Das gesamte Gasteinertal mit den drei Orten Bad HofgasteinBad Gastein und Dorfgastein wird Schauplatz der klassischen Matinee-Konzerte in den Wäldern. Beginn ist immer um 11 Uhr.

Summer jazz in the city – immer am Mittwoch Jazz in Bad Gastein erleben
Jeden Mittwoch kann man bis zum 26. August (mit einer kleinen Pause am 5. und 12. August) eine ganz besondere Mischung erleben, wenn Jazz-Konzerte in Bad Gastein die lauen Sommernächte mit hipper und grooviger Musik bereichern. Die Open Air-Events finden direkt im historischen Zentrum, im Merangarten, statt. Der Eintritt zu den Konzerten ist für alle Besucher frei. Die Konzertreihe bietet von Blues über Bossa Nova bis hin zu Balkanbeats eine große Palette an musikalischen Facetten des Jazz.

Schubert in Gastein im September
Eine Hommage an Franz Schubert ist das Klassikfestival am 18. und 19. September: Dann ehrt die Camerata Salzburg unter der Leitung von Shane Woodborne den einzigartigen Komponisten. Schubert besuchte vor über 200 Jahren Bad Gastein und komponierte hier – inspiriert von der Natur und Kultur Gasteins – einige Werke.

Übrigens: Im Gasteinertal bucht man ganz ohne Risiko den Urlaub und genießt eine Auszeit abseits des Alltags. Mit dem Easy Summer Storno beginnt die Sicherheit schon beim Buchen der Unterkunft.

Weitere Informationen unter:
www.gastein.com/events/sommer/waldklassik/
www.gastein.com/events/sommer/konzertsommer/
https://www.jazz-im-saegewerk.org/  

Informationen zum Sommer in Gastein
Gastein hat im Tal und auf den Bergen reichlich Platz für Urlaubserlebnisse und Kultur-Genuss, ohne sich näher zu kommen, als man wirklich will. Im Sommer gibt es 600 Kilometer markierte Wanderwege, 60 bewirtschaftete Almen, Radwege und Bademöglichkeiten. Vier moderne Seilbahnen bringen die Gäste im Sommer auf die Erlebnisberge, die unter anderem die höchstgelegene Hängebrücke Europas, Klettersteig-Abenteuer und einen Zirben-Themenweg bieten.

Das ganze Jahr über speisen 18 heiße Quellen die Gasteiner Thermen – die Felsentherme in Bad Gastein und die Alpentherme in Bad Hofgastein. Sehr beliebt ist auch ein Besuch im einzigartigen Gasteiner Heilstollen, in dem Radon, Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit für ein heilsames Klima sorgen.

 


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(423,21 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Ein Tal, drei Orte und 1000 Jahre Erfahrung. Bereits im Jahr 1020 waren die Vorteile des Gasteinertales bekannt: heißes Thermalwasser, wanderbare Berge und schneebedeckte Gipfel. Das hat sich bis heute nicht geändert. Die Ferienregion Gastein, mit den Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein, liegt mitten im Herzen des Salzburger Landes. Das Gasteinertal bietet im Sommer eine wunderbare Wanderwelt und im Winter ein großes Skigebiet, das ein Teil des Angbotes von Ski amadé ist. Im Sommer und im Winter im Angebot sind die modernen Thermen, Wellness- und Gesundheitseinrichtungen.

Gastein hat im Tal und auf den Bergen reichlich Platz für Urlaubserlebnisse, ohne sich näher zu kommen, als man will. Und mit dem Easy Summer Storno beginnt die Sicherheit schon beim Buchen der Unterkunft. Hier bucht man ganz ohne Risiko den Urlaub und genießt eine Auszeit abseits des Alltags. Es gibt 350 Kilometer markierte Wanderwege, 55 bewirtschaftete Almen, Radwege und Bademöglichkeiten. Hinzu kommen viele Events für die Gäste. Im Winter kann man zum Beispiel auf 200 Pistenkilometern Ski fahren und in den vielen Loipen langlaufen. Das ganze Jahr über speisen 17 heiße Quellen die Gasteiner Thermen – die Felsentherme in Bad Gastein und die Alpentherme in Bad Hofgastein. Im warmen Thermalwasser kann man abtauchen und die Gedanken treiben lassen.
Was bleibt, ist pure Entspannung. Das gilt auch für den Besuch im Berg: Sehr beliebt ist auch ein Besuch im einzigartigen Gasteiner Heilstollen, in dem Radon, Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit für ein heilsames Klima sorgen.

Selbstverständlich bieten die drei Orte auch viel Kultur – vom Sommerkino über das Haus der Kristalle bis zum Kabarett. Und in Bad Gastein kann man noch heute die Spuren der Belle Époque  und ihrer Architektur bewundern.

Zur Website

Gastein - Weitere Pressemeldungen

Beitragsbild
14. September 2020

Kurznachrichten: Grado – Das Baumhaus/Hotel Hochfilzer in Ellmau – Gastein

Der frühe Herbst an der nördlichen Adria eignet sich bei der immer noch wärmenden Sonne besonders gut für Ausflüge. Vom romantischen Hafenort Grado in Italien aus lassen sich schnell historische Schlösser und Klöster entdecken. In den Alpen ist der Herbst die Zeit des Genießens. Ingrid Flora Hochfilzer bietet zum Beispiel in ihrem Hotel am Wilden Kaiser, und im dazu gehörenden Baumhaus, Kulinarisches, das sie in ihrem Garten selbst geerntet hat. In Gastein, im Salzburger Land, steht der Herbst ganz im Zeichen von Musik und Kulinarik.

Mehr erfahren

Yoga in Gastein
28. August 2020

„Yogaherbst“ in Gastein – eine „Quelle der Inspiration“ Mit Yoga das Immunsystem stärken – Sport mit Natur vereinen

Vom 9. bis 18. Oktober 2020 verwandelt sich das Gasteinertal im sechsten Jahr zum Zentrum zahlreicher Gesundheitsangebote im Rahmen der Yogatage. Beim jährlich stattfindenden „Yogaherbst“ unter dem Motto „Quelle der Inspiration“ gibt es rund 300 Yoga-Einheiten und Workshops von Gesundheits-Yoga, Mental-Yoga bis zu außergewöhnlichen (Nacht-)Wanderungen und dem Waldbaden in der Gasteiner Bergwelt für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Kurse finden an der frischen Luft statt – auf der Yoga-Plattform am Stubnerkogel, am Wasserfall oder im Nationalpark Hohe Tauern.

Mehr erfahren