9. Juni 2020

Turracher Höhe: Innovative Angebote für einen sicheren Bergsommer – neue Trail Area, aktiv unterwegs mit dem Almbutler, Auszeit vom Alltag

Die Turracher Höhe startet mit einer actionreichen Trail Area in die neue Sommersaison. Die Bergbahnen sind in Betrieb, und der Almbutler führt seine Gäste zu den schönsten Plätzen der Region, durch Europas größten Zirben-Wald oder auch mal zum Bogenschießen. Urlaub auf der Turracher Höhe – das heißt Durchatmen in frischer, pollenfreier Höhenluft.

Neu im Juli: Turracher Höhe Trail Area für Mini-Biker und geübtere Fahrer
Ein ÜWI Flowtrail, eine Techniktrail Area mit zwei Trails unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und der Kornock Flowtrail: Ab Juli ist die neue Bike-Area auf der Turracher Höhe für alle Biker geöffnet.
Es ist ein echtes Abenteuer für die ganze Familie: Im Mini Skill Trail, dem Nocky´s Kids Loop und dem Pumptrack können die kleinen Biker ihr Gefühl für das Gelände entwickeln – egal ob auf Laufrädern oder Bikes. Der Spaß am Sport ist dabei das Wichtigste. Auf dem Übungswiesenhang , zu dem man auf einem Förderband gelangt, werden die kleinen Downhiller gefordert, aber nie überfordert. Der abwechslungsreiche, naturbelassene Kornock Flowtrail ist knapp 6 km lang und bietet beeindruckende Aussichten: auf die Nockberge und den blau, türkis, grau oder grün glitzernden Turracher See. Für E-Biker und Tourenfans gibt es unterschiedliche Tourenstrecken auf Forstwegen und Almen bis nach St. Lorenzen. Bikeguides unterstützen die Anfänger, die sich auf Übungstrails vorbereiten, oder sie verraten Tipps und Tricks für die schon geübteren Biker in der Techniktrail Area.

Zehn Beherbergungsbetriebe mit besonderen Angeboten für Biker
Insgesamt zehn Betriebe der Turracher Höhe haben sich auf das Urlaubserlebnis mit dem Bike besonders eingestellt. Mit einem Einstellraum für Räder, eigenen Waschplatz für Bikes, Rad-Reparatur-Paket oder einer Einrichtung zum Waschen und Trocknen der Rad-Trikots gehen sie auf die speziellen Bedürfnisse von Bike-Urlaubern ein. Die Bike-Betriebe gehören auch zu den Butlerbetrieben der Turracher Höhe. Mit den dort erhältlichen Butlercards bekommen Biker eine Ermäßigung auf alle Bike-Tickets.

Mit der Butlercard einen VIP-Urlaub erleben
Butlercards gibt es in 18 unterschiedlichen Butler-Betrieben der Turracher Höhe, die mit einem Mascherl gekennzeichnet sind. Die Butlercard beinhaltet eine Vielzahl von Verwöhn-Vorteilen wie zum Beispiel gratis Fahrten mit dem Nocky Flitzer oder der Panorama- und Kornockbahn. Darüber hinaus gibt es Rabatte bei zahlreichen Butler Bonus-Partnern wie dem Genussladen, der Nockalmstraße oder dem Reptilienzoo. Insgesamt 18 Betriebe auf der Turracher Höhe, vom Vier-Stern-Hotel über Chalets, Hütten oder Ferienwohnungen, bieten das exklusive Butlercard-Service, das Gästen eine kostenlose Teilnahme an dem umfangreichen Butler-Programm ermöglicht.

Unterwegs mit dem Almbutler: Bogenschießen, 3-Seen-Wanderung und Familientouren
Kräuter-, Sonnenaufgangs- oder Almwanderungen, Familientouren oder Bogenschießen für Jung und Alt – für den ersten Sommerurlaub nach dem Lockdown passt das Aktivprogramm des Butlerservices in der freien Natur wunderbar. Der gebotene Mindestabstand ist durch den weitläufigen Alpenraum der Turracher Höhe eine Leichtigkeit, ohne auf die persönliche Betreuung und Gastfreundschaft des Almbutlers verzichten zu müssen. Mit Pfeil und Bogen durch den Wald pirschen, vom Turracher See über den Schwarzsee zum Grünsee oder durch Europas größten Zirbenwald wandern: Mit einem Almbutler können Urlauber die Regionsvielfalt zwischen Kärnten und der Steiermark besonders genießen.

Informationen zum Butler-Programm: www.almbutler.at.

Mit Sicherheit ein schöner Urlaub
Sicherheit ist auf der Turracher Höhe oberstes Gebot sowie gewissermaßen natürliche Beschaffenheit, denn die weitläufige Berglandschaft mit ihren Almen, Bergseen, Gipfeln, dem Biosphärenpark Nockberge und Wäldern bietet Urlaubern „von Natur aus“ einen nötigen Abstand mit viel Bewegungsfreiheit und Abenteuern. Der Almbutler achtet bei allen Touren auf den Sicherheitsabstand, und die Teilnehmeranzahl ist limitiert. An allen Tal- und Bergstationen stehen Desinfektionsmittel sowie ein neues Leitsystem zum Schutz aller Gäste zur Verfügung.

Informationen: www.turracherhoehe.at


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(242,98 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Die Turracher Höhe startet mit einer actionreichen Trail Area in die neue Sommersaison. Die Bergbahnen sind in Betrieb, und der Almbutler führt seine Gäste zu den schönsten Plätzen der Region, durch Europas größten Zirben-Wald oder auch mal zum Bogenschießen. Urlaub auf der Turracher Höhe – das heißt Durchatmen in frischer, pollenfreier Höhenluft.

Neu im Juli: Turracher Höhe Trail Area für Mini-Biker und geübtere Fahrer
Ein ÜWI Flowtrail, eine Techniktrail Area mit zwei Trails unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und der Kornock Flowtrail: Ab Juli ist die neue Bike-Area auf der Turracher Höhe für alle Biker geöffnet.
Es ist ein echtes Abenteuer für die ganze Familie: Im Mini Skill Trail, dem Nocky´s Kids Loop und dem Pumptrack können die kleinen Biker ihr Gefühl für das Gelände entwickeln – egal ob auf Laufrädern oder Bikes. Der Spaß am Sport ist dabei das Wichtigste. Auf dem Übungswiesenhang , zu dem man auf einem Förderband gelangt, werden die kleinen Downhiller gefordert, aber nie überfordert. Der abwechslungsreiche, naturbelassene Kornock Flowtrail ist knapp 6 km lang und bietet beeindruckende Aussichten: auf die Nockberge und den blau, türkis, grau oder grün glitzernden Turracher See. Für E-Biker und Tourenfans gibt es unterschiedliche Tourenstrecken auf Forstwegen und Almen bis nach St. Lorenzen. Bikeguides unterstützen die Anfänger, die sich auf Übungstrails vorbereiten, oder sie verraten Tipps und Tricks für die schon geübteren Biker in der Techniktrail Area.

Zehn Beherbergungsbetriebe mit besonderen Angeboten für Biker
Insgesamt zehn Betriebe der Turracher Höhe haben sich auf das Urlaubserlebnis mit dem Bike besonders eingestellt. Mit einem Einstellraum für Räder, eigenen Waschplatz für Bikes, Rad-Reparatur-Paket oder einer Einrichtung zum Waschen und Trocknen der Rad-Trikots gehen sie auf die speziellen Bedürfnisse von Bike-Urlaubern ein. Die Bike-Betriebe gehören auch zu den Butlerbetrieben der Turracher Höhe. Mit den dort erhältlichen Butlercards bekommen Biker eine Ermäßigung auf alle Bike-Tickets.

Mit der Butlercard einen VIP-Urlaub erleben
Butlercards gibt es in 18 unterschiedlichen Butler-Betrieben der Turracher Höhe, die mit einem Mascherl gekennzeichnet sind. Die Butlercard beinhaltet eine Vielzahl von Verwöhn-Vorteilen wie zum Beispiel gratis Fahrten mit dem Nocky Flitzer oder der Panorama- und Kornockbahn. Darüber hinaus gibt es Rabatte bei zahlreichen Butler Bonus-Partnern wie dem Genussladen, der Nockalmstraße oder dem Reptilienzoo. Insgesamt 18 Betriebe auf der Turracher Höhe, vom Vier-Stern-Hotel über Chalets, Hütten oder Ferienwohnungen, bieten das exklusive Butlercard-Service, das Gästen eine kostenlose Teilnahme an dem umfangreichen Butler-Programm ermöglicht.

Unterwegs mit dem Almbutler: Bogenschießen, 3-Seen-Wanderung und Familientouren
Kräuter-, Sonnenaufgangs- oder Almwanderungen, Familientouren oder Bogenschießen für Jung und Alt – für den ersten Sommerurlaub nach dem Lockdown passt das Aktivprogramm des Butlerservices in der freien Natur wunderbar. Der gebotene Mindestabstand ist durch den weitläufigen Alpenraum der Turracher Höhe eine Leichtigkeit, ohne auf die persönliche Betreuung und Gastfreundschaft des Almbutlers verzichten zu müssen. Mit Pfeil und Bogen durch den Wald pirschen, vom Turracher See über den Schwarzsee zum Grünsee oder durch Europas größten Zirbenwald wandern: Mit einem Almbutler können Urlauber die Regionsvielfalt zwischen Kärnten und der Steiermark besonders genießen.

Informationen zum Butler-Programm: www.almbutler.at.

Mit Sicherheit ein schöner Urlaub
Sicherheit ist auf der Turracher Höhe oberstes Gebot sowie gewissermaßen natürliche Beschaffenheit, denn die weitläufige Berglandschaft mit ihren Almen, Bergseen, Gipfeln, dem Biosphärenpark Nockberge und Wäldern bietet Urlaubern „von Natur aus“ einen nötigen Abstand mit viel Bewegungsfreiheit und Abenteuern. Der Almbutler achtet bei allen Touren auf den Sicherheitsabstand, und die Teilnehmeranzahl ist limitiert. An allen Tal- und Bergstationen stehen Desinfektionsmittel sowie ein neues Leitsystem zum Schutz aller Gäste zur Verfügung.

Informationen: www.turracherhoehe.at

Turracher Höhe: Innovative Angebote für einen sicheren Bergsommer – neue Trail Area, aktiv unterwegs mit dem Almbutler, Auszeit vom Alltag - Weitere Pressemeldungen

Mit einer Zille kann man entspannt über die Donau schippern. Im Hintergrund ist das Riverresort Donauschlinge zu sehen. © WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser
15. Mai 2024

Pause vom Auto im Urlaub in der Donauregion Oberösterreich: An der Schlögener Schlinge Zille fahren und Spitzenmost genießen

An der malerischen Schlögener Donauschlinge schlägt das Herz der Donauregion Oberösterreich. Die berühmtesten Kurven der Donau sind ein Touristen-Magnet. Von ihren Ufern aus kann man viele aufregende Entdeckertouren beginnen, die man alle ganz bequem ohne Auto genießen kann. Zum Beispiel eine Zillenfahrt auf der Donau oder eine Führung und Verkostung in der Donautaler Mostkellerei Aumüller. Für die tollen Tagesausflüge sind drei Hotels die idealen Startpunkte. 

Mehr erfahren

Von der Wattführung bis zum Vogelschutz: Fünf Insulaner die sich auf den Ostfriesischen Inseln für Tier- und Naturschutz einsetzen.
16. Mai 2024

Pressemitteilung | Ostfriesische Inseln: Katzenhai-Züchter, Schnuckenschäfer und Kiebitz-Schützer – wie sich Insulaner fürs Watt und für den Naturschutz engagieren

Die Ostfriesischen Inseln feiern 15 Jahre UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Beides gehört zusammen wie Ebbe und Flut und Tee und Kluntje. Sie bilden eine Einheit und sind die Heimat unzähliger Tier- und Pflanzenarten. Um diesen bunten Schatz zu bewahren, engagieren sich von Borkum bis Wangerooge viele Insulaner im Naturschutz oder bringen den Urlaubern den so wichtigen Lebensraum näher. Was sie auch gemeinsam haben? Sie haben Spannendes zu erzählen: Von stacheligen Kiebitz-Eier-Dieben, aufgezogenen Ohrenquallen und vom frühmorgendlichen Füttern der Flaschen-Lämmer.

Mehr erfahren

Einatmen.Ausatmen.Ankommen_(c)OberstaufenTourismusMarketingGmbH_MoritzSonntag
8. Mai 2024

Pressemitteilung | Achtsamkeitstage im Juni in Oberstaufen: Yoga-Urlaub im Allgäu im Zeichen der vier Elemente

Alles, was Körper, Geist und Seele guttut – und das mitten in der herrlichen Natur des Allgäus. Das gibt es bei den „BEWUSST SEIN – Achtsamkeitstagen im Zeichen der Elemente“ vom 20. bis 23. Juni 2024 in Oberstaufen. An vier Tagen um die Sommersonnenwende stehen verschiedene Angebote zum Reinschnuppern sowie intensive Sessions rund um Yoga, Meditation und Ayurveda im Mittelpunkt. 

Mehr erfahren

Nordseeurlaub, wie er sein soll: Sonne, Strand und Meer auf Spiekeroog. © Nordseebad Spiekeroog GmbH
6. Mai 2024

Pressemitteilung | Grünes Spiekeroog: Nadine Weber arbeitet am nachhaltigen Strandkorb und für den bewussten Umgang mit Ressourcen auf der Insel

Spiekeroog ist die grüne Nordseeinsel. Hier ist die Natur nicht nur schön, sondern auch noch intakt. Ein Schatz, den es zu bewahren gilt. Das wissen auch die 800 Einwohner der Insel, die pro Jahr rund 90.000 Touristen begrüßen – was Herausforderungen mit sich bringt. Nadine Weber ist Projektkoordinatorin für Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei der Nordseebad Spiekeroog GmbH . Ihre Aufgaben: Ideen sammeln, Projekte konzipieren und anschieben. Aktuell auf ihrem Schreibtisch: Die neue Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Sporthalle, die Küstenstromer und die Entwicklung eines nachhaltigen Strandkorbs.

Mehr erfahren

Zwischenüberschrift hinzufügen(76)
29. April 2024

Kurznachrichten: Kaunertaler Gletscher lädt zum Eisbaden | DreiWelten Guide erschienen | Neues Seenotretter-Museum auf Spiekeroog

Kaunertaler Gletscher lädt zum Eisbaden | DreiWelten Guide erschienen | Neues Seenotretter-Museum auf Spiekeroog

Mehr erfahren