9. Juli 2020

Mit der Familie den Thüringer Wald erleben Zauberhaftes Feenweltchen, Action im Woodcamp, Schatzsuche im Fröbelwald

Von magisch bis actionreich, vom intensiven Waldbad bis zum tierischen Wandervergnügen: Der Thüringer Wald garantiert allen Familienmitgliedern genau die Erlebnisse, die den Sommerurlaub perfekt machen.

Mit dem „Bergbahn-Cabriowagen“ zur Schatzsuche auf Fröbels Spuren
Eine ganz besondere Familien-Entdeckungsreise garantiert der Walderlebnispfad „Fröbelwald“. Die Maus Lotte begleitet kleine und große Entdecker mit spannenden Geschichten und Erlebnissen entlang des Pfades. Es darf gespielt und geklettert werden. Alle Sinne der Kleinen werden geweckt und ihr Spieltrieb genutzt – ganz in der Tradition des Pädagogen Friedrich Fröbel, dem Begründer des Kindergartens. Er wurde in Oberweißbach, in der Nähe des „Fröbelwalds“, geboren.
Schon die Anreise ist ein Abenteuer, denn die Oberweißbacher Bergbahn ist weltweit die steilste Standseilbahn für normalspurige Eisenbahnwagen. Auf der knapp 20-minütigen Fahrt zum „Fröbelwald“ überwindet die Bergbahn auf einer Strecke von 1,4 Kilometern insgesamt rund 323 Höhenmeter. Am Zielpunkt wartet, neben dem „Fröbelwald“ und seinem Matschspielplatz, ein atemberaubender Ausblick auf das malerische Schwarzatal. Die Fahrt wird noch interessanter, wenn man sich im „Cabriowagen“ der Oberweißbacher Bergbahn die frische Thüringer Waldluft um die Nase wehen lässt.

www.oberweissbacher-bergbahn.com

Woodcamp in Heubach mit Sternwarte, Hochseilgarten und Streichelzoo
Familien, die Action und Outdoor-Abenteuer suchen, sind im Woodcamp in Heubach genau richtig. Es liegt auf 720 Metern Höhe in der Urlaubsregion Masserberg, direkt am Rennsteig. Besonders Mutige können ihre Grenzen im höchsten Hochseilgarten Deutschlands austesten. Wer schon immer die Sterne genauer unter die Lupe nehmen wollte, sollte eine der Veranstaltungen in der Sternwarte besuchen. Aber auch für die, die es etwas ruhiger angehen wollen, hat das Woodcamp die richtigen Angebote: Auf dem Gelände gibt es einen Streichelzoo, in dem man auch bei der Tierpflege helfen kann. Oder man erkundet die Umgebung einfach hoch zu Ross. Absolute Konzentration ist beim Bogenschießen angesagt. Fest steht: Nach einem erlebnisreichen Woodcamp-Tag haben alle Familienmitglieder am Abend ganz viel beim Lagerfeuer zu erzählen.
www.woodcamp.de

In den Feengrotten Saalfeld erleben kleine Besucher große Wunder
Die Saalfelder Feengrotten gelten als „Thüringens Wunder tief im Berg“. In einem ehemaligen Bergwerk angesiedelt, zählen die Feengrotten nun zu den buntesten Schaugrotten weltweit. In dieser faszinierenden Untertagewelt, die der Sage nach von einer Fee erschaffen wurde, atmen kleine wie große Besucher ganz nebenbei die reinste Luft ohne Staub und Keime ein. Das Erlebnismuseum „Grottoneum“ und der magische Abenteuerwald „Feenweltchen“ warten mit besonderen Attraktionen, wie zum Beispiel der neuen Elfenwiese, auf.
www.feengrotten.de

Von Sauriern und Alpakas: tierische Erlebnisse im Thüringer Wald
Auf vielfältige Tierbegegnungen – von versteinert bis quicklebendig – können sich Gäste im Thüringer Wald freuen. In Georgenthal wartet im Geopark eine Entdeckungsreise, die durch 300 Millionen Jahre Erdgeschichte führt. 17 Saurierfiguren in Lebensgröße säumen den Weg von Georgenthal über den „Bromacker“, Europas einzigartiger Ursaurier-Fundstätte, bis zur Lohmühle.
Wem eher nach einem Ausflug mit einem flauschigen Begleiter ist, sollte sich auf eine Alpaka-Tour durch den Thüringer Wald einlassen. Alpakas sind besonders feinfühlige Wesen und damit die idealen Begleiter auf dem Weg zu innerer Ruhe, Achtsamkeit und Entspannung. Die liebenswerten Tiere machen jeden Ausflug entlang des Rennsteigs zu einem unvergesslichen Erlebnis.
www.geopark-thueringen.de  www.alpakatouren-rennsteig.de

Waldbaden für Kids
Waldbaden und Kinder – das passt nicht zusammen? Passt doch, meint Silke Grieger und bietet mit ihrer „Waldbaderei“ dieses besondere Naturerlebnis für Kids und Teens an. Sie übt und meditiert mit den jungen Waldbadenden und lehrt damit die Achtsamkeit in und mit der Natur. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass die Aufmerksamkeit der Kinder steigt während gleichzeitig ihr Stresslevel sinkt und dabei auch das Smartphone bisweilen in Vergessenheit gerät.
www.waldbaderei.de

Mit dem Ranger oder dem Naturführer auf Entdeckungstour durch den Thüringer Wald
Nach den Einschränkungen des Lockdowns ist es wohl genau das richtige Kontrastprogramm: Eine Tour mit einem Ranger oder einem Naturführer durch den Thüringer Wald.
Vom Info-Zentrum in Schmiedefeld am Rennsteig aus begibt sich ein Ranger mit großen und kleinen Entdeckern auf Tour durch das älteste Waldbiosphärenreservat Deutschlands. Absolut sehenswert ist auch die Ausstellung „Lebendige Stille – natürlich!“, die ihre Besucher auf einen interaktiven Waldspaziergang einlädt und spannende Einblicke in die UNESCO-Biosphärenreservate weltweit gibt.
Geheimnissen nachspüren kann man im Thüringer Wald auch in Begleitung eines Naturführers. Ralf Kirchner ist einer dieser erfahrenen Experten, dessen Wandertouren u.a. am Schloss Rauenstein beginnen und z.B. über sagenumwobene Hohlwege alter Handelsrouten hin zu versteckten Höhlen führen.
www.biosphaerenreservat-thueringerwald.de
www.naturpark-thueringer-wald.de

Alle Erlebnisse und Wanderattraktionen sind gut und vor allem nachhaltig mit Bus oder Bahn zu erreichen.
www.thueringer-wald.com
www.meine-naturregion.de


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(653,30 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Der Thüringer Wald – bekannt durch seine sagenhafte Landschaft, die Lage unweit der ehemaligen innerdeutschen Grenze und natürlich durch das bekannte Lied über den nicht minder bekannten Wanderweg durch den Thüringer Wald, den Rennsteig.

Blühende Bergwiesen und frische Waldluft prägen die Naturregion mit ihren 36 Kur- und Erholungsorten zwischen Eisenach im Westen und Blankenstein im Osten. 982 Meter misst der Große Beerberg, der höchste Berg des Mittelgebirges Thüringer Wald. Der Rennsteig, Deutschlands ältester, und bekanntester Wanderweg verbindet gleich drei Nationale Naturlandschaften miteinander: den 220.000 Hektar umfassenden Naturpark Thüringer Wald, das UNESCO Biosphären-Reservat Thüringer Wald mit 33.700 Hektar und den 830 Quadratkilometer großen Naturpark Schiefergebirge/ Obere Saale. Neben dem berühmten Rennsteig führen zahlreiche weitere Wanderwege durch die Naturregion zu unvergesslichen Aussichten oder einmaligen Sehenswürdigkeiten. Im Winter werden viele davon zu unzähligen Loipenkilometern. Viele Ausflugsziele erwarten den Besucher der Naturregion Biosphäre Thüringer Wald, wie etwa die Oberweißbacher Bergbahn, eine Standseilbahn aus dem Jahr 1923, oder der Rennsteiggarten, der größte und artenreichste Alpingarten Deutschlands. Sogar eine in Europa einzigartige Ursaurier-Fundstelle befindet sich im Thüringer Wald am Bromacker bei Tambach-Dietharz. Ein Saurier-Erlebnispfad mit 17 lebensgroßen Ursauriern macht Urgeschichte greifbar.

Auch das größte zusammenhängende Stauseegebiet Europas – Bleilochtalsperre und Hohenwarte Stausee – gehört zur Naturregion Biosphäre Thüringer Wald. Auf insgesamt 80 Kilometern windet sich die Saale an steilen Felsen und weiten Wäldern entlang. Die fjordähnliche Flusslandschaft, das sogenannte Thüringer Meer, bietet nicht nur eine einzigartige Flora und Fauna sondern auch zahlreiche Wassersportmöglichkeiten.

Zur Website

Thüringer Wald - Weitere Pressemeldungen

Fabelhafter Ausblick auf die Saaleschleife bei Paska. © Dominik Ketz
7. August 2020

Ein Bergsee, ein Schiefersee, ein Meer und tausend Teiche: Die Wasserschätze des Thüringer Waldes

Der Thüringer Wald bietet beeindruckende Naturlandschaften, vielfältige Wasserwelten – und drumherum zahlreiche Freizeitangebote und kulturelle Highlights. Von einer Abkühlung im eiskalten Bergsee Ebertwiese, über informative Einblicke in die Geschichte der Bergbau- und Schiefertradition bis hin zum „Abtauchen“ zwischen Felswänden und fjordähnlichen Flusslandschaften bieten Reisen in den Thüringer Wald viel Entspannungspotential. So begibt man sich auf der Reise durch die Naturparke Thüringer Wald und Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale zum Beispiel an den Ufern der Schwarza auf die Suche nach Gold und genießt regionale Fisch- und Wildspezialitäten im „Land der Tausend Teiche“.

Mehr erfahren

Die Ruppberghütte bietet Wanderer mit zünftiger Brotzeit ein wahres Baudenerlebnis an. © Heinrich Held Visuals
3. August 2020

Besondere Hütten im Thüringer Wald: Wander- und Radziele mit Geschichte und außergewöhnlichen Gerichten

Eine Hütte muss nicht immer dem gewohnten Bild entsprechen – das beweisen die Einkehrmöglichkeiten im Thüringer Wald. So rundet z.B. ein Speisewagen mit Aussicht an der Bergstation der Oberweißbacher Bergbahn das Bergbahn-Erlebnis kulinarisch ab. Aber der Thüringer Wald hat noch mehr zu bieten, von besonderer Hüttenkultur über regionale Spezialitäten bis hin zu spektakulären Aussichten.

Mehr erfahren

2020-07-16 14_49_20-Start
16. Juli 2020

Kurznachrichten: Thüringer Wald – Thermen- und Vulkanland Steiermark – Grado

Die besten Tipps für einen gesegneten Urlaub in einer außergewöhnlichen Location im Thüringer Wald, für einen Genuss-Urlaub im schönsten Teil der Steiermark, bei dem man zusätzlich auch Sparen kann und für einen Italien-Urlaub in der Lagunenstadt Grado mit ihren sonnenreichen Strände.

Mehr erfahren

2020-06-12 12_09_53-Start
16. Juni 2020

Kurznachrichten: Thüringer Wald – Salzburger Sportwelt – Grado

Thüringer Wald: Unterwegs im ältesten Waldbiosphärenreservat Deutschlands
Salzburger Sportwelt: Ultimative Herausforderung für Mountainbiker
Grado: Natur und Strand kombinieren - unterwegs auf Camargue-Pferden
Von der sportlichen Mountainbike-Challenge bis zur Natur-Beobachtung an der Adria oder unterwegs auf dem Dr. Wald-Weg: die besten Tipps für einen Urlaub draußen in der Natur im Thüringer Wald, der Salzburger Sportwelt und in der Lagunenlandschaft von Grado.

Mehr erfahren

Ein Highlight auf dem 75 Kilometer langem Hohenwarte Stausee Weg ist die Fernsicht auf die Saaleschleife.  © Dominik Ketz
25. Mai 2020

Wandern im Thüringer Wald: Wälder, Täler und Kultur auf zertifizierten Wegen Goethewanderweg, Gipfelwanderweg und über sieben Berge am Rennsteig

Abwechslungsreich, aussichtsreich, in natürlicher Umgebung und hervorragend markiert - die Wanderwege im Thüringer Wald sind vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnet und zertifiziert. Vor allem aber sind sie eindrucksvolle Wander-Erlebnisse mitten im Thüringer Wald. Neben dem Rennsteig, dem berühmten Traditions-Fernwanderweg mit Misch- und Nadelwäldern, Bergwiesen und Panoramablicken gibt es noch weitere erlebenswerte Wanderwege: den Gipfelwanderweg Suhl, Panoramaweg Schwarzatal, Goethewanderweg, Hohenwarte-Stausee-Weg und den Weg „Von Bach zu Goethe“.

Mehr erfahren