28. August 2020

„Yogaherbst“ in Gastein – eine „Quelle der Inspiration“ Mit Yoga das Immunsystem stärken – Sport mit Natur vereinen

Vom 9. bis 18. Oktober 2020 verwandelt sich das Gasteinertal im sechsten Jahr zum Zentrum zahlreicher Gesundheitsangebote im Rahmen der Yogatage. Beim jährlich stattfindenden „Yogaherbst“ unter dem Motto „Quelle der Inspiration“ gibt es rund 300 Yoga-Einheiten und Workshops von Gesundheits-Yoga, Mental-Yoga bis zu außergewöhnlichen (Nacht-)Wanderungen und dem Waldbaden in der Gasteiner Bergwelt für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Kurse finden an der frischen Luft statt – auf der Yoga-Plattform am Stubnerkogel, am Wasserfall oder im Nationalpark Hohe Tauern.

Yoga in besonderen Zeiten
Gastein präsentiert sich als alpine Gesundheitsregion. Neben den ortsgebundenen Heilmitteln, dem Thermalwasser, dem Radon-Heilstollen und dem Thermal-Dunstbad, ist Yoga ein wesentlicher Teil des umfangreichen Gesundheitsangebotes in Gastein. Yoga wird ganzjährig angeboten: im Sommer an spektakulären Naturplätzen und in vielen Hotels. Beim Yoga stärkt man das Immunsystem, lernt besser mit Stress umzugehen und tut viel für die innere Balance. Viele Yoga-Kurse finden in der freien Natur statt und bieten dadurch den gebotenen Abstand zu anderen Teilnehmern.
Die Auflagen und Corona-Maßnahmen werden natürlich berücksichtigt und dem jeweils aktuellen Standard angepasst. Zum Beispiel ist die Teilnehmeranzahl bei öffentlichen Einheiten begrenzt, jeder soll seine eigene Yoga-Matte mitbringen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Über das übliche Ausmaß hinaus werden in diesem Jahr so viele Einheiten wie möglich im Freien abgehalten. Wenn dies wettertechnisch nicht möglich sein sollte, stehen immer Räumlichkeiten bereit, die genügend Platz bieten, um den Mindestabstand einzuhalten. Die Yoga-Einheiten können über www.yoga-gastein.com, bei den jeweiligen Hotelrezeptionen oder bei den Kur- und Tourismusverbänden gebucht werden.

Yoga in der Natur – am Gipfel des Stubnerkogels, am Wasserfall oder in der Alpentherme
Yoga in Gastein: Das ist Yoga an besonders schönen Plätzen, eingebettet in eine einzigartige Naturkulisse. Gelassenheit spüren und Ruhe finden bei den Yoga-Tagen auf bis zu 2.250 Metern Seehöhe. Umgeben von Bäumen, mit Blick auf das einmalige Bergpanorama von Gastein und dem Rauschen des mächtigen Gasteiner-Wasserfalls, bietet der „Yogaherbst“ in Gastein ein wahres Naturerlebnis. Die speziellen Kraftorte im Gasteinertal sind nicht nur beeindruckende Naturschauplätze, sondern auch Orte, an denen man sich wohlfühlt.
An zehn Tagen können Yoga-Interessierte verschiedene Stile und Einheiten der indischen Tradition genießen. Ankommen, durchatmen und Kraft tanken an den schönsten Plätzen in Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein. Ein Angebot an vielfältigen und beliebten Yoga-Einheiten mit geprüften Yoga-Lehrenden von Power-Yoga über Aerial-Yoga bis hin zu Gesundheits-Yoga stehen hier im Fokus und sind die ideale Gelegenheit, um noch einmal vor dem Winter seine Akkus aufzuladen. Die Yoga-Einheit „Yoga am Berg“ auf der Aussichtsplattform am Stubnerkogel und auf der Schlossalm verspricht einen imposanten Ausblick auf die Gipfel der Hohen Tauern.
Wer Yoga mit einem Thermenbesuch kombinieren möchte, bucht die Yoga-Einheit „Hot Yoga“ in der Felsentherme in Bad Gastein oder „Flow-Yoga“ in der Alpentherme in Bad Hofgastein. Neben dem wohl temperierten Thermalwasser der Becken, laden die einmaligen Thermalwasser-Badeseen in der Alpentherme zum Schwimmen und Entspannen ein.

300 Yoga-Einheiten und 32 Yoga-Lehrende für Anfänger und Yoga-Profis
Teilnehmer können ihr Yoga-Wissen und die einzelnen Körper- und Atemübungen in weiteren Workshops vertiefen, die den Schwerpunkt auf weibliche Gesundheitsthemen, Stressmanagement und Achtsamkeit setzen.
Beim „Female health-Yoga“ Workshop (9.-11.10) werden im Rahmen bestimmter Bewegungsanleitungen Gelenke und Muskeln richtig stabilisiert. Der Workshop „Yoga und Heilkräuter für weibliche Hormonbalance“ (16.-18.10.) präsentiert bestimmte Yoga-Übungen, die den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht bringen und stellt naturkundliche Produkte aus heimischen Kräutern für die Frauengesundheit dar. Der Workshop „Raus aus dem Gedankenkarussell“ (9.-11.10.) sorgt dafür durch Mental-Yoga im Alltag entspannter mit Stress umgehen zu können. Spezifische Atemtechniken, Mediationsübungen und Kenntnisse der Yoga-Philosophie werden zudem in weiteren Yoga-Workshops nähergebracht.

Yoga-Nachtwanderungen, Waldbaden und Jodl-Walk
Eine Besonderheit im Rahmen der Yoga-Tage ist die Kombination von Yoga und Wandern. Meditative Wanderungen inmitten der Natur sind sowohl tagsüber als auch nachts möglich. Entlang des Naturerlebniswegs „Alte Straße“ in Dorfgastein erfährt man zudem auch viel über die Geschichte der Fauna und Flora in Gastein. Ein weiteres außergewöhnliches Erlebnis ist das geführte Waldbaden im Angertal. Eine Wanderung entlang des Angerbaches auf 1.180 Metern Höhe umgeben von dichten Wäldern, klarem Bachwasser und frischer Alpenluft liefert neue Energie für den Körper. In der Yoga-Einheit „Jodl-Walk – Atmen, Gehen, Jodeln“ führt man fließende Bewegungen in Verbindung mit Singen aus. Sport und Musik vereinen sich und fördern zudem Kreativität und Motivation des Geistes.

Musikalisches Highlight: Renée Sunbird bei freiem Eintritt
Traditionsgemäß wird der „Yogaherbst“ mit einem musikalischen Konzert bei freiem Eintritt eröffnet. Am 10. Oktober ab 20.00 Uhr sorgt Renée Sunbird gemeinsam mit Boris Georgiev im Kongresszentrum Bad Hofgastein für eine stimmungsvolle Atmosphäre.  Eine Mischung aus Pop und Indie, mit Liedern in Englisch und Französisch, sowie Mantren-Singen garantieren ein abwechslungsreiches Eröffnungskonzert zu Beginn des „Yogaherbsts“ in Gastein.

Yoga-Package für den idealen Herbsturlaub in Gastein
Die Yoga-Tage in Gastein gibt es zwei Mal pro Jahr, jeweils zehn Tage lang im Frühling und im Herbst.
Die Tageskarten sind ausschließlich für öffentliche Einheiten gültig – Hoteleinheiten und Workshops sind nicht inkludiert. Das Yoga-Packages „3 Nächte: Yoga zum Kennenlernen“ gibt es ab 125 Euro pro Person und beinhaltet drei Übernachtungen in der gewünschten Unterkunftskategorie sowie einen Yoga-Tagespass. Zusätzliche Yoga-Einheiten können optional dazu gebucht werden. Zur Auswahl stehen zwei weitere Yoga-Packages, die sieben Übernachtungen mit einem 7-Tage- Yogapass und vier Übernachtungen mit einem 3-Tage-Yogapass enthalten. Die Yoga-Packages sind online auf www.gastein.com/yoga buchbar. Hotelgäste haben in den Yoga-Einheiten einen fixen Platz. Freie Plätze für externe Gäste stehen jedoch, je nach Kapazität der einzelnen Yoga-Einheiten, zur Verfügung.

Die drei Gasteiner Orte – Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein – sind auch im Frühling wieder Schauplatz der größten Veranstaltung dieser Art in ganz Europa: der „Yogafrühling“ – „Atme die Berge“ vom 20. bis 30. Mai 2021.

Mehr Informationen und alle Angebote unter: www.yoga-gastein.com


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(483,25 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Ein Tal, drei Orte und 1000 Jahre Erfahrung. Bereits im Jahr 1020 waren die Vorteile des Gasteinertales bekannt: heißes Thermalwasser, wanderbare Berge und schneebedeckte Gipfel. Das hat sich bis heute nicht geändert. Die Ferienregion Gastein, mit den Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein, liegt mitten im Herzen des Salzburger Landes. Das Gasteinertal bietet im Sommer eine wunderbare Wanderwelt und im Winter ein großes Skigebiet, das ein Teil des Angbotes von Ski amadé ist. Im Sommer und im Winter im Angebot sind die modernen Thermen, Wellness- und Gesundheitseinrichtungen.

Gastein hat im Tal und auf den Bergen reichlich Platz für Urlaubserlebnisse, ohne sich näher zu kommen, als man will. Und mit dem Easy Summer Storno beginnt die Sicherheit schon beim Buchen der Unterkunft. Hier bucht man ganz ohne Risiko den Urlaub und genießt eine Auszeit abseits des Alltags. Es gibt 350 Kilometer markierte Wanderwege, 55 bewirtschaftete Almen, Radwege und Bademöglichkeiten. Hinzu kommen viele Events für die Gäste. Im Winter kann man zum Beispiel auf 200 Pistenkilometern Ski fahren und in den vielen Loipen langlaufen. Das ganze Jahr über speisen 17 heiße Quellen die Gasteiner Thermen – die Felsentherme in Bad Gastein und die Alpentherme in Bad Hofgastein. Im warmen Thermalwasser kann man abtauchen und die Gedanken treiben lassen.
Was bleibt, ist pure Entspannung. Das gilt auch für den Besuch im Berg: Sehr beliebt ist auch ein Besuch im einzigartigen Gasteiner Heilstollen, in dem Radon, Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit für ein heilsames Klima sorgen.

Selbstverständlich bieten die drei Orte auch viel Kultur – vom Sommerkino über das Haus der Kristalle bis zum Kabarett. Und in Bad Gastein kann man noch heute die Spuren der Belle Époque  und ihrer Architektur bewundern.

Zur Website

Gastein - Weitere Pressemeldungen

Beitragsbild
14. September 2020

Kurznachrichten: Grado – Das Baumhaus/Hotel Hochfilzer in Ellmau – Gastein

Der frühe Herbst an der nördlichen Adria eignet sich bei der immer noch wärmenden Sonne besonders gut für Ausflüge. Vom romantischen Hafenort Grado in Italien aus lassen sich schnell historische Schlösser und Klöster entdecken. In den Alpen ist der Herbst die Zeit des Genießens. Ingrid Flora Hochfilzer bietet zum Beispiel in ihrem Hotel am Wilden Kaiser, und im dazu gehörenden Baumhaus, Kulinarisches, das sie in ihrem Garten selbst geerntet hat. In Gastein, im Salzburger Land, steht der Herbst ganz im Zeichen von Musik und Kulinarik.

Mehr erfahren

Die Philharmonie Salzburg unter der Leitung von Dirigentin Elisabeth Fuchs © TVB Bad Hofgastein, Marktl Photography
20. Juli 2020

genboeck pr übernimmt die PR-Arbeit von Gastein – Presseinformation: ein Sommer voller Kultur in Gastein

Ein Tal, drei Orte und ein Sommer voller Kultur. Mit vielen spannenden Themen wird das Jubiläumsjahr „1000 Jahre Gastein“ gefeiert – und genböck pr darf künftig darüber informieren. Denn ab sofort unterstützt genböck pr das Gasteinertal wieder mit Pressearbeit.

Mehr erfahren