28. Januar 2019

Winterurlaub in Oberstaufen im Allgäu: Vom Schneeschuh-Festival bis zum Skitag mit der Familie

Ein ganzes Wochenende nur Schneeschuhwandern. Bei der aktuellen Schneelage gibt es kaum etwas Schöneres. Im eigenen Tempo geht es auf breiten Sohlen durch die tiefverschneite, glitzernde Landschaft. Vom 15. bis 17. Februar 2019 findet in Oberstaufen das 2. Schneeschuhfestival statt – mit allem, was dazu gehört: täglich drei geführten Touren, Hüttenabend, Vorträge und Leihmaterial. Wer möchte, kann in Oberstaufen aber auch rodeln, winterwandern, Ski fahren oder sich von der Pferdekutsche durch den Schnee ziehen lassen.

Mit den Schneeschuhen auf den Gipfel, zum Iglu-Bau oder zur schönsten Aussicht

Schneeschuhwandern ist eine tolle Art, die Winterlandschaft zu genießen. Der Einstieg in diese Art der Fortbewegung ist denkbar einfach: Schneeschuhe anschnallen und los geht’s. Kein Wunder, dass dieser Trend in Oberstaufen so richtig gefeiert wird. Das 2. Schneeschuhfestival in Oberstaufen startet am Abend des 15. Februar mit einem Vortrag im Kurhaus und dem Materialverleih. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen der Bewegung. Die Teilnehmer können aus drei ganz unterschiedlichen geführten Touren auswählen: Es gibt eine 8-stündige und eine etwas kürzere, 6-stündige Wanderung jeweils mit Gipfelsieg. Für Einsteiger eignet sich die geführte Genießer-Runde am Imberg mit anschließender Pferdeschlittenfahrt. Der Imberg mit seinem großen Hochplateau ist übrigens ein ideales Revier für Schneeschuhwanderer. Man kann mit der Gondel hinauffahren und von der Bergstation kilometerweit über eine relativ flache Ebene spazieren. Wer mag, bezwingt zusätzlich einen der umliegenden Berge. Abends treffen sich dann alle Schneeschuhwanderer zum Hüttenabend mit Kässpatzen-Essen. Die Tour-Angebote an Tag Drei des Festivals sind eher lernorientiert. Es stehen eine Tour mit Fokus auf Lawinenprävention zur Wahl, eine Schneeschuhtour mit anschließendem Iglu-Bau und wer einfach nur die Aussicht genießen möchte, nimmt an der geführten Panorama-Tour auf dem Hochgrat teil.

Das Kombiticket für das komplette Schneeschuh-Festival kostet pro Person 149 Euro (ohne Übernachtung), Einzelbuchungen liegen bei 89 Euro für den Samstag mit Hüttenabend und 69 Euro für den Sonntag.

Wer lieber individuell auf den breiten Schuhen unterwegs ist, wandert am besten durch die verschneiten Wälder, entlang der Winterwanderwege zum Beispiel ins Konstanzer- und Weißach-Tal oder rund um Steibis.

Bequem über den ersten Premium-Winterwanderweg im Allgäu wandern

Insgesamt gibt es für Wanderer rund um Oberstaufen 60 Kilometer geräumte Winterwanderwege und 30 Kilometer gewalzte Wege. Besonders schön ist eine Wanderung auf dem Hochplateau des Imbergs – auch wegen der zahlreichen bewirtschafteten Alphütten, in denen man sich aufwärmen und stärken kann. Die Kapfwald-Runde ist der erste Premium-Winterwanderweg im Allgäu. Rund zweieinhalb Stunden ist man dabei unterwegs in der weißen Winterwelt.

Auf dem Schlitten den Berg hinunter oder von Pferden über den Schnee ziehen lassen

Rodelspaß für die ganze Familie gibt es am Imberg. Immer samstags ist die Rodelbahn sogar bis in die späten Abendstunden beleuchtet. Neu ist hier ein spezieller Rodellift, von dem man sich auf dem Schlitten sitzend 300 Meter hinauf bis zur Bergstation ziehen lassen kann. Eine eher anspruchsvolle Rodelstrecke befindet sich am Hochgrat – fünf Kilometer geht es von der Bergstation auf 1.708 Metern hinunter zur Talstation auf 856 Metern.

Klassisch-romantisch und super gemütlich ist eine Pferdeschlittenfahrt. Die Touren werden auf dem Imberg aber auch im Tal angeboten.

Vier Skigebiete für jeden Anspruch

Freunde der Alpin-Ski finden in Oberstaufen ebenfalls das Passende für sich. Gemütlich und entspannt – so lassen sich die vier Skigebiete rund um Oberstaufen im Allgäu wohl am besten beschreiben. Die beiden Skigebiete Hündle und Thalkirchdorf sind mit Liften verbunden und bieten vor allem Genuss-Skifahrern aller Altersstufen den perfekten Pistenspaß. Die Imbergbahn mit Ski-Arena in Steibis ist vor allem für Familien mit kleinen Kindern interessant. Eher flach und damit bestens geeignet für Anfänger und Wiedereinsteiger sind die Skilifte Sinswang auf dem breiten Sonnenhang. Anspruchsvoll ist hingegen das Skigebiet am Oberstaufener Hausberg, dem Hochgrat. Hier sind die Abfahrten nur als Skirouten ausgeschildert und nicht beschneibar, so dass sich der Hochgrat zum Lieblingsziel für Skitourengeher und Freerider entwickelt hat. Gondelfahrer, Schneeschuh- und Winterwanderer genießen den grandiosen Rundumblick von der Bergstation – an klaren Tagen kann man sogar den rund 30 Kilometer entfernten Bodensee erkennen und den knapp 100 Kilometer entfernten Säntis in der Schweiz. Mit seinen 1.834 Metern ist der Hochgrat der höchste Berg der Nagelfluhkette.

Zahlreiche Loipen-Kilometer durch die Natur

Für Langläufer und Skater gibt es in Oberstaufen insgesamt zwölf verschiedene Loipen für jeden Anspruch. Von den Loipen auf den weiten Feldern am Fuße der Nagelfluhkette hat man einen wunderschönen Blick auf die Allgäuer Berggipfel. Zum Beispiel von der Kalzhofer Loipe. Sie ist mit nur zweieinhalb Kilometern eine der kürzeren. Trotzdem hat sie kleinere Anstiege, Abfahrten und Kurven, ideal für die Langlaufkurse, die hier angeboten werden. Abends wird das Flutlicht eingeschaltet – bis 20.30 Uhr können dann alle noch ein paar Runden drehen. Selbst am Biathlon können sich Gäste hier ausprobieren: Es werden Schnupperkurse und Kinder-Biathlon mit Lasergewehren angeboten.


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(152,15 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Oberstaufen steht unter anderem für das allseits bekannte ganzheitliche Naturheilverfahren Schrothkur – eine Fastenkur, die der schlesische Arzt Johann Schroth im 19. Jahrhundert entwickelte und die man heute als Detox-Kur mit verschiedenen Anwendungen und veganer Ernährung beschreiben kann.

Aber Oberstaufen hat noch viel mehr zu bieten. Im Sommer etwa Wanderwege auf drei Ebenen – von Wandermöglichkeiten in den Tallagen über Almenwanderungen bis zum Premiumwandern über hohe Gipfel. Außerdem gibt es die Möglichkeit einen Käser-Kurs zu belegen. Im Winter: natürlich Pistenspaß. Aber auch urige Berghütten, romantische Pferdeschlittenfahrten, Schneeschuhtouren und Winterwanderwege. Eben alles, was ein Allgäuer Wintermärchen ausmacht. Und nicht zu vergessen – die gute Allgäuer Küche, allen voran die beliebten Allgäuer Kässpatzen.

Zur Website

Oberstaufen im Allgäu - Weitere Pressemeldungen

Vom 16. bis 19. Juli stehen in Oberstaufen Musik, Film, Sport, Kultur und Abenteuer beim Bergsommerfestival an oberster Stelle. © Oberstaufen Tourismus
25. Juni 2020

Oberstaufen: zweites Bergsommerfestival im Juli, Bergfest am Imberg mit Filmfestival, Rock und Pop

Mit dem Revival des Bergsommerfestivals wartet Oberstaufen zum zweiten Mal mit einem Gesamterlebnis inmitten des Naturparks Nagelfluhkette auf. Von 16. bis 19. Juli genießen die Besucher abendliche Rock-, Rap- und Blueskonzerte und außerdem Filmvorführungen mit der Adventure Award-Verleihung der European Outdoor Film Tour. Tagsüber darf in der Lagerfeuerküche gebrutzelt werden. Besonders bunt ist dieses Mal das Tagesprogramm. Es beinhaltet neben Bergsport, Wander-, Bike- oder Wildnisparcours auch ein Familienklettern, eine Fotopirsch durch den Naturpark Nagelfluhkette oder die Erkundung des Moor-Gebietes. Das 4-Tages-Fest findet an der Bergstation Imbergbahn und rund um den Imberg statt. Natürlich werden alle Corona-bedingten Sicherheitsvorkehrungen genau umgesetzt.

Mehr erfahren

Deutschlands einziges Schroth-Heilbad befindet sich in Oberstaufen. Die Kur hilft bei der Prävention, stabilisiert das Immunsystem und aktiviert die Selbstheilungsprozesse im Körper. © Oberstaufen Tourismus
5. Juni 2020

„Gsund bleibe“ in Oberstaufen: mit Schrothkur, Bewegung, Ruhe und Lebensfreude in die neue Tourismus-Saison

Gesund bleiben war wohl eines der wichtigsten Ziele in den letzten Wochen. Oberstaufen setzt darauf, dass die Gäste auch im Urlaub einiges für ihre Gesundheit tun können: Die bekannte Schrothkur bietet Prävention und mindert viele Krankheiten. Dazu gibt es in Oberstaufen ein breites Sportangebot, viel Ruhe und Erholung. Der Wohlfühlfaktor und der Urlaubsspaß kommen natürlich nicht zu kurz. Diese Mischung ist in Oberstaufen mit dem Wunsch „Gsund bleibe“ verbunden.

Mehr erfahren

Mit dem Versprechen „die Luft ist rein“ begrüßt Oberstaufen ab dem 30. Mai wieder seine Gäste. © Oberstaufen Tourismus
6. Mai 2020

Aufatmen und durchatmen. Mit dem Versprechen „die Luft ist rein“ begrüßt Oberstaufen ab dem 30. Mai wieder seine Gäste – und das mit frischen Angeboten

Die Information, dass innerhalb von Deutschland wieder gereist werden darf, ist noch frisch. Ganz Oberstaufen freut es sehr, dass in vielen Bundesländern in Deutschland das Reisen bald wieder möglich ist. Und vor Ort ist man bestens vorbereitet. In einer nun neu startenden und außergewöhnlichen Reisesaison werden die Gäste mit vielen Vorteilen erwartet.
„Die Luft ist rein!“ Mit diesem Versprechen sorgt Oberstaufen für mehr Service für Gäste mit einem neuen Online-Check-In und füllt auf originelle Weise die Urlaubskasse von Gutscheinkäufern auf. Als besondere Gäste werden Corona-Helden erwartet – sie bekommen einen besonderen Erlebnis-Gutschein für ihren Oberstaufen-Aufenthalt.

Mehr erfahren

Das Parfum
28. April 2020

„Mir sind gricht“ in Oberstaufen: Schon jetzt mit regionalen Produkten aus dem neuen Onlineshop und Videogeschichten auf den nächsten Urlaub einstimmen

In Oberstaufen herrscht alles andere als Stillstand. Der Ort bereitet sich aktiv auf die Zeit nach Corona vor - getreu dem Motto „mir sind gricht“. Zur Zeit wird im Ort renoviert, umgebaut, dekoriert. Oberstaufen erfindet sich neu. Jeder leistet seinen Beitrag, dass Oberstaufen noch attraktiver wird. Für die Zeit, in der wieder gereist werden darf.

Mehr erfahren

Der beliebte Volleyball-Sport hat immer Saison. Im Winter wird sogar im Schnee gespielt. Von 6. bis 8. März kämpfen Snow-Volleyballer in Oberstaufen um den nationalen Meistertitel. © Conny Kurth/DVV
28. Januar 2020

Deutsche Snow-Volleyball-Meisterschaft erstmalig in Oberstaufen im Allgäu: Vom 6. bis 8. März Volleyball sehen und selber auf dem Schnee spielen

Spaß, Leidenschaft und sportliche Universalität – das ist Snow-Volleyball. Was mit einer Idee zweier Studenten im Jahre 2009 begonnen hat, gipfelt mehr als zehn Jahre später in internationalen Meisterschaften. Anfang März kämpfen Profis bei der dritten Deutschen Meisterschaft in Oberstaufen um den nationalen Meistertitel. Und Oberstaufen und seine Gäste fiebern, feiern und spielen mit.

Mehr erfahren