5. Mai 2022

Wandern auf höchstem Niveau: Oberstaufen ist Premium-Wanderort – Auszeichnung mit höchster Punktzahl für den Premium-Wanderweg „Luftiger Grat“  

So geht ausgezeichnetes Wandern: In diesem Jahr erhält der Premium-Wanderweg „Luftiger Grat“ das „Wandersiegel Premiumweg“ mit der höchsten Punkteanzahl. Er gehört zu den vier Premium-Wanderwegen rund um Oberstaufen im Allgäu, das über insgesamt 360 Kilometer Wanderwege verfügt. Durch das prämierte Qualitäts-Wanderangebot wird Oberstaufen 2022 als einer von nur drei Orten in Deutschland zum Premium-Wanderort und ist Austragungsort des Wanderevents Fjällräven Classic, das vom 26. bis 28. Mai 2022 zum ersten Mal in Deutschland stattfindet.

Jede Premium-Route hat einen Namen – vom „Wilden Wasser“ bis „Alpenfreiheit“
In und rund um Oberstaufen im Allgäu gibt es vier zertifizierte Premium-Wanderwege und jeder garantiert auf seine Art und Weise einen einzigartigen Wandergenuss. Unterwegs ist man im Naturpark Nagelfluhkette auf den Routen mit den klingenden Namen „Wildes Wasser“ am Hündle, „Alpenfreiheit“ am Imberg, „Luftiger Grat“ am Hochgrat und „Grenzenloser Weitblick“, der im benachbarten Vorarlberger Ort Riefensberg beginnt und endet, jedoch im Wegeverlauf über das Oberstaufener Gemeindegebiet führt. Neben diesen vier Wegen gibt es natürlich auch zahlreiche andere Wanderrouten. Insgesamt stehen in Oberstaufen rund 360 Kilometer lange ausgeschilderte Wanderwege in drei Höhenlagen für herrliche Naturerlebnisse bereit: im Tal, am Berg und noch höher, im alpinen Bereich, wo die Höhenluft eine besondere Qualität hat. Das ausgezeichnete Klima im staatlich anerkannten „Heilklimatischen Kurort“ Oberstaufen unterstützt zusätzlich die körperlichen Abwehrkräfte.                                                              

Prädikat „Wandersiegel Premium-Wanderweg“: Auszeichnung für ein außergewöhnliches Wandererlebnis
Jeder zweite Deutsche wandert gerne, um die Landschaft zu erleben oder einfach die Freiheit und die Natur zu genießen. Was macht aber einen guten Wanderweg aus und welche Kriterien muss er erfüllen, um prämiert zu werden? Einen Premium-Wanderweg kann man sich wohl am besten als einen Weg vorstellen, der von einer dem TÜV ähnlichen Institution geprüft wurde: sicher, abwechslungsreich, gut begehbar, nutzerfreundlich markiert, naturnah und mit landschaftlichen Besonderheiten.
Das Deutsche Wanderinstitut entwickelte ein Zertifikat für Premium-Wanderwege, Wanderregionen und Wanderorte. Premium-Wanderwege sind Strecken- und Rundwanderwege sowie alpine Wege und Winterwanderwege, die einen besonderen Erlebniswert und eine hervorragende Markierung aufweisen. Das „Wandersiegel Premiumweg“ erfasst anhand von etwa 200 Merkmalen die Stärken und Schwächen eines Wanderweges, basierend auf kontinuierlichen Befragungen von Wanderern: Dazu zählen zum Beispiel eine ausgesuchte Dramaturgie mit tollen Aussichten, schön gestaltete Waldbereiche, Gewässer, Felsstrukturen, gepflegte Rast- und Ruheplätze und kulturhistorische Kleinode. Um ein optimales Wandererlebnis messen zu können, wurden diese Merkmale in 34 Kriterien zusammengefasst. In Europa gibt es insgesamt über 600 Premium-Wanderwege, die durch das Deutsche Wanderinstitut zertifiziert wurden.
Nach der letzten Zertifizierung im Jahr 2018 erhielten alle drei Oberstaufener Premium-Wanderwege auch für die nächsten drei Jahre wieder ihre Auszeichnung. In diesem Jahr konnte sich der Premium-Wanderweg „Luftiger Grat“ um vier Punkte steigern und ist mit 102 Erlebnispunkten aktuell der Premium-Wanderweg mit der höchsten Punkteanzahl überhaupt. Die neue Brücke über den Lanzenbach sowie die ausgezeichnete Markierung begründen die dazugewonnenen Punkte. Der Premium-Wanderweg „Alpenfreiheit“ erhielt 13 Punkte mehr als in 2018 und weist nun 86 Punkte auf. Mit 88 Punkten gehört auch der Premium-Wanderweg „Wildes Wasser“ zum oberen Drittel des Rankings.

Premium-Wanderweg „Luftiger Grat“: aussichtsreich über drei Gipfel wandern
Der „Luftige Grat“ gehört zu den schönsten Wanderungen in der alpinen Bergwelt, denn er führt zu den spektakulären Aussichtspunkten im Naturpark Nagelfluhkette. Hier haben zahlreiche geschützte Pflanzen ihre Heimat gefunden, ebenso bedrohte Tierarten, wie zum Beispiel die Alpendohlen, Kolkraben, Steinadler und Birkhühner.
Wer sich auf diese abenteuerreiche Wanderung einlässt, sollte schwindelfrei und trittsicher sein, denn der „Luftige Grat“ ist der anspruchsvollste Weg unter den drei Premium-Wanderwegen in Oberstaufen. Die meiste Zeit spazieren Wanderer auf einem Waldboden und auf Nagelfluh, dem typischen Sedimentgestein, das dem Gebiet seinen Namen gab.
Auf den ersten Kilometern des Weges passiert man felsige, sehr „luftige“ Stellen, die den Namen des Weges alle Ehre machen. Von der Bergstation der Hochgratbahn – auf 1.708 Metern Höhe – geht es zunächst zur Porta Alpinae, einem Holztor mit tibetischen Gebetsfahnen, wie man sie vom Himalaya kennt. Es scheint so als würde es eine Tür in eine andere Welt öffnen. Das Grenzen überschreitende, internationale Kunstprojekt stammt vom Künstler Guenter Rauch und soll die Achtsamkeit für das eigene Bewusstsein stärken.
Der Wanderweg führt weiter entlang des Grates der westlichen Nagelfluhkette über Seelekopf, Hohenfluhalpkopf und Eineguntkopf. Kurz vor Verlassen des Grates können Wanderer auf einem Aussichtsplateau eine Rast einlegen und ein einzigartiges Panorama genießen: von den Bergen des Bregenzerwaldes über das Säntis-Massiv in der Schweiz bis hin zum Bodensee mit seinen Wein- und Obstgärten und dem Westallgäu. Auch die Schwäbische Alb ist bei guter Sicht erkennbar. Der scharfe Bergrücken hat hier stets mit Wind zu kämpfen. Neben den markanten Felsformationen ist auch die Vegetation auf dem „Luftigen Grat“ auffallend. Die extremen Wetterbedingungen sorgen dafür, dass seltene Pflanzen, wie zum Beispiel die Silberdistel oder die Silberwurz, nur hier oben wachsen können.
Bergab geht es dann auf einem Pfad, der sich über eine Wiese zum Berggasthof Falkenhütte schlängelt. Dort lohnt sich eine kleine Stärkung, bevor die Route weiter Richtung Tal führt. Vorbei an einigen mächtigen Baumveteranen, darunter ein uralter hohler Bergahorn, erreicht man den Berggasthof Oberstiegalpe. Über einen Waldpfad kommt man zur neuen Brücke, die über den Lanzenbach führt. An der Remmeleck Alpe vorbei ist man noch mal bergauf zum Endpunkt der Wanderung an der Bergstation der Imbergbahn in 1.200 Metern Höhe. Von dort geht es entweder mit der Bergbahn oder zu Fuß hinab – in 45 Minuten. Der Premium-Wanderweg „Luftiger Grat“ ist zehn Kilometer lang, Wanderer sollten dafür knapp fünf Stunden einplanen.

Auszeichnung von Oberstaufen Allgäu als Premium-Wanderort
Das Deutsche Wanderinstitut wurde 2004 gegründet und zeichnet zudem bestimmte Orte als Premium-Wanderorte aus. Die Bewertung erfolgt auf die gleiche Art und Weise wie bei den Wanderwegen. Kategorien wie zum Beispiel: „Wanderangebot“, „Gut informiert“, „Wanderfreundliche Gastgeber“ und „Bespielung der Wege“ sind dabei ausschlaggebend. Außerdem muss ein Premium-Wanderort ein qualitatives Wegeangebot besitzen – mit mindestens drei zertifizierten Premium-Wanderwegen. Dazu gehört auch die Marktgemeinde Oberstaufen. Sie erhielt als einer von drei Orten in Deutschland das Prädikat Premium-Wanderort.

Wanderevent Fjällräven Classic zum ersten Mal in Deutschland
Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet in diesem Jahr der international bekannte und auf Nachhaltigkeit bedachte Fjällräven Classic statt – zum ersten Mal in Deutschland. Vom 26. bis 28. Mai 2022 können 300 Teilnehmer aus der ganzen Welt in drei Tagen die atemberaubende Landschaft rund um Oberstaufen sowie den Alpsee erkunden. Austragungsort für die Urlaubs- und Wanderdestination Allgäu ist die Gemeinde Oberstaufen und die Nachbarregion Immenstadt.
Am ersten Tag geht es über den Höhenzug von Denneberg und Prodel mit fabelhaften Ausblicken auf die Nagelfluhkette. Der zweite Tag ist eine Wanderung entlang des Premium-Wanderweges „Wildes Allgäu“ vorbei an den Buchenegger Wasserfällen. Die letzte Etappe der 57 Kilometer langen Wanderung führt über den Grat der Salmaser Höhe. Start und Ziel des Fjällräven Classic ist am „Kleinen Alpsee“ bei Immenstadt. Wanderer übernachten an ausgewählten Zeltplätzen, dabei stehen der Natur- und Umweltgedanke sowie der respektvolle Umgang mit und in der Region im Fokus.

Weitere Informationen unter: www.oberstaufen.de/premiumwandern
https://classic.fjallraven.com/germany/de


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(421,70 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Oberstaufen steht unter anderem für das allseits bekannte ganzheitliche Naturheilverfahren Schrothkur – eine Fastenkur, die der schlesische Arzt Johann Schroth im 19. Jahrhundert entwickelte und die man heute als Detox-Kur mit verschiedenen Anwendungen und veganer Ernährung beschreiben kann.

Aber Oberstaufen hat noch viel mehr zu bieten. Im Sommer etwa Wanderwege auf drei Ebenen – von Wandermöglichkeiten in den Tallagen über Almenwanderungen bis zum Premiumwandern über hohe Gipfel. Außerdem gibt es die Möglichkeit einen Käser-Kurs zu belegen. Im Winter: natürlich Pistenspaß. Aber auch urige Berghütten, romantische Pferdeschlittenfahrten, Schneeschuhtouren und Winterwanderwege. Eben alles, was ein Allgäuer Wintermärchen ausmacht. Und nicht zu vergessen – die gute Allgäuer Küche, allen voran die beliebten Allgäuer Kässpatzen.

Zur Website

Oberstaufen im Allgäu - Weitere Pressemeldungen

Auf dem neuen Erlebniswanderweg der MounTeens werden Kinder und Jugendliche beim Wandern körperlich und geistig gefordert.  © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH / Moritz Sonntag
10. Mai 2022

Neu in Oberstaufen: Ab Sommer 2022 können Mädchen und Jungs gemeinsam mit den MounTeens ein spannendes Abenteuer erleben

Wenn Eltern mit ihren Kindern wandern gehen, wollen sie vom Nachwuchs ein Wort garantiert nicht hören: „Laaangweilig.“ Das muss auch nicht so sein – zumindest nicht bei einem Wanderurlaub im Allgäu. Denn in Oberstaufen werden die Kinder zu Detektiven und helfen den MounTeens, einen schwierigen Fall zu lösen – und das während einer Wanderung. Dieses exklusive Angebot gibt es nur auf einem Detektiv-Wanderweg am Hündle. Ein cooles Abenteuer wird zum spannenden Ferienerlebnis, wenn es heißt: „Sucht den entlaufenen Hund und entlarvt den Wilderer."

Mehr erfahren

Beim dreitägigen Yoga-Retreat mit Schauspieler Ralf Bauer stärkt man die innere Balance und baut Stress ab. © Martin Christ
7. April 2022

Sommer-Vitalangebote im Rahmen von „30 Jahre Schroth-Heilbad“ in Oberstaufen – Yoga mit Ralf Bauer, Meditation und Mindset-Übungen mit Mona Theresa Köberle  

Sich fit und wohlfühlen, gesund bleiben und werden ohne Medizin. Das steht im Mittelpunkt des Jubiläumsjahrs „30 Jahre Schroth-Heilbad“ im Oberstaufen im Allgäu – im äußersten Südwesten Bayerns. Die Vitaldestination erhielt am 5. Dezember 1991 als „Heilklimatischer Kurort“ die weltweit einzigartige Auszeichnung „Schroth-Heilbad“. Anlässlich dieses Jubiläumsjahrs finden im Zeichen der Vitalität jede Menge Events und Aktionen statt. Beim dreitägigen Yoga-Retreat vom 23. bis 25. Juni 2022 mit Schauspieler Ralf Bauer stärkt man die innere Balance und das körperliche Wohlbefinden. Oder man besucht im Juli und August die Achtsamkeitskurse und Mindset-Vorträge von Mona Theresa Köberle. Die Meditation- und Bewusstseins-Trainerin hilft dabei, das alltägliche Gedankenkarussell zu stoppen und Ruhe im Kopf einkehren zu lassen. Wer seinen Körper auf natürliche Weise entgiften möchte, sollte die Schrothkur in Oberstaufen ausprobieren.

Mehr erfahren

In der neuen Podcast-Reihe HUIMAT-GSCHICHTLE berichten außergewöhnliche Menschen auf gut allgäuerisch über interessante Geschichten aus der Region.  © Oberstaufen Tourismus
13. November 2020

Neuer Podcast: HUIMAT-GSCHICHTLE Oberstaufen lässt Protagonisten Geschichten von Traditionen und aus der Heimat erzählen

In einer Zeit, in der die Reisemöglichkeiten stark eingeschränkt sind, erinnert man sich besonders gerne an schöne Urlaubsmomente. Es sind die Traditionen, die man vor Ort miterlebt hat oder beeindruckende Menschen, die spannende Geschichten der Region erzählen. Natürlich zählen auch aktive, sportliche Erlebnisse dazu – zum Beispiel ein Rückblick über die Entstehung der Skigebiete, der Bau der Bergbahnen und spannende Geschichten über die Ski-Pioniere und spektakuläre Weltcup-Rennen. Auf gut allgäuerisch sind das „HUIMAT-GSCHICHTLE“: Geschichten aus der Heimat für die Heimat und eben auch für die Gäste von Oberstaufen oder die, die sich durch die Geschichten inspiriert fühlen.

Mehr erfahren

Beitragsbild
4. September 2020

Kurznachrichten: AREA 47 – Villach – Faaker See – Ossiacher See – Oberstaufen

E-Mountainbike Abenteuer für Anfänger und Profis in den Ötztaler Alpen, neue Wandertaxis am Faaker See und Ossiacher See und der Oberstaufen SPRITZ als perfekter Ausklang eines spätsommerlichen Herbsttages: Die goldene Jahreszeit in der AREA 47, in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See und in Oberstaufen erlebt man am besten sportlich-aktiv oder genussvoll-entspannt.

Mehr erfahren

Wer seinen Oberstaufen-Urlaub so richtig genießen will, sollte einfach mal seinem Smartphone eine Auszeit gönnen. Die Erlebnisse für den Urlaub können Gäste schon vorab online buchen. © Oberstaufen Tourismus
17. Juli 2020

Den Oberstaufen-Urlaub online vorbereiten und offline genießen

Oberstaufen ist die perfekte Mischung für einen Urlaub im Online- und Offline-Modus. Zuhause bequem online einchecken, vor Ort per Handy Naturabenteuer buchen – und mit der Gästekarte Oberstaufen PLUS Vieles gratis erleben.

Mehr erfahren