13. Februar 2019

Turracher Höhe: Skifahren bis Anfang Mai. Unterwegs mit dem Pistenbutler, zum Slope Food Festival und ein Kilt-Skitag

Skifahren bei besten Pistenverhältnissen bis zum 1. Mai – das ist nur in höher gelegenen Skigebieten wie der Turracher Höhe möglich. Zwischen 1.800 und 2.205 Metern bleibt der Schnee lange kompakt, so dass man auch zu Ostern noch bestens Ski fahren kann. An den sonnigen Frühjahrs-Skitagen können die Gäste der sogenannten Butlerbetriebe auf der Turracher Höhe außerdem an Angeboten des Pistenbutlers teilnehmen, wie etwa einem Early Morning Skiing. Für das leibliche Wohl gibt es das Slope-Food-Festival, außerdem gibt es zahlreiche Events wie den Kilt-Skitag und die Chance, ein knallrotes Mini Cabrio zu gewinnen.

Mit dem Pistenbutler als Erster über die frisch präparierten Pisten carven

Er ist das Markenzeichen der Turracher Höhe: der Pistenbutler. Der Butler in schicker Uniform ist den ganzen Tag im Skigebiet unterwegs und unternimmt besondere Touren mit den Gästen. Pistenbutlerin Gertraud etwa steht mit ihrem Butler-Mobil an einem besonders schönen Platz am Pistenrand und schenkt Prosecco für die Erwachsenen aus und verteilt Bio-Bergbauern-Eis an die Kinder. In der Zwischenzeit ist Pistenbutler Elmar mit einer Gruppe auf Schneeschuhen unterwegs oder führt die Skifahrer auf einer Genuss-Safari von Skihütte zu Skihütte. Zwei Mal pro Woche bietet der Pistenbutler das Early Morning Skiing an: Ab 7.30 Uhr können die angemeldeten Teilnehmer dann zusammen mit dem Butler die noch leeren und frisch präparierten Pisten abfahren und anschließend ein leckeres Frühstück auf einer urigen Hütte im Skigebiet genießen.

Der Pistenbutler-Service ist übrigens für alle Gäste der Butler-Betriebe kostenlos. Auf der Turracher Höhe gibt es 19 Butlerbetriebe (von Ferienwohnungen über Pensionen bis zu 4-Sterne-Hotels), sie sind mit einer blauen Schleife gekennzeichnet.

Slope Food Festival – kulinarische Höhepunkt am Rande der Pisten

Aus Slow Food wird auf der Turracher Höhe – wie es sich für ein Skigebiet gehört – Slope Food. Vom 28. März bis zum 5. April lohnt sich ein Besuch auf den vier Skihütten besonders. Jede Hütte bietet unter einem eigenen Motto frisch interpretierte Gerichte aus Kärnten und der Steiermark. „Nockberge meets Adria“ heißt es in der Almstube, in der AlmZeit Hütte wird nach dem Motto „Piste.Pesto.Pasta“ gekocht, in der K-Alm kommen „Beef & Chicken“ auf den Teller und im Goaßstall gibt es Gerichte rund ums Thema „Chill & Grill“. Für zusätzliche gute Stimmung sorgen in dieser Zeit international tätige DJs, die täglich auf einer anderen Hütte auflegen. Weitere Informationen unter www.slopefoodfestival.at

Skitag im Kult-Kilt – Kärntner Highland Games im Karo-Rock

Am 6. April finden auf der Turracher Höhe zum fünften Mal die „Alpen-Highland-Games“ statt. Einzige Teilnahmebedingung: Jeder Teilnehmer muss ein „kiltiges“ Outfit tragen. Karo-Rock ist also auch für Männer Pflicht. Rund 40 4er-Teams, die mittlerweile sogar aus Deutschland, Schweden oder Italien anreisen, kämpfen bei herausfordernden Spielen um den Sieg: Wer nach „Kilt klopfn“, „Schottischem Zielscheibn-schiaßn“, „Maßkrug stemmen“, „Tscherfl schmeissn“, „Danussn und nogeln“ und einigen Wettbewerben mehr vorne liegt, erhält die Siegtrophäe und – klar – einen neuen Kilt. Ein Skitag bei dem der Spaß vorprogrammiert ist – für die Zuschauer übrigens ebenso wie für die Teilnehmer. Anmeldung und Packages unter www.kiltskitag.at.

Den Skifrühling genießen und ein Mini Cabrio gewinnen

Ein weiterer Super-Gewinn wartet auf der Turracher Höhe und der passt so richtig gut zum Frühling und zur Höhen-Sonne. Vom 15. März bis 18. April 2019 verlosen die Bergbahnen der Turracher Höhe, sozusagen als Belohnung für ihre Gäste, ein knallrotes Mini Cabrio. Einfach eine der Gewinnspielkarten ausfüllen, im Wohnzimmer der Kornockbahn abgeben und Daumen drücken. Die Ziehung des Gewinners findet am 18. April statt. Mit ein wenig Glück geht es dann im Cabrio zurück nach Hause und in den Frühling.

 

Die besten Skifrühlings-Angebote auf der Turracher Höhe gibt es unter:

www.turracherhoehe.at/angebote/winter


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(165,79 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Die Ferienregion Turracher Höhe ist ein Hochplateau auf 1.763 Metern mitten in den Nockbergen und liegt genau auf der Grenze von Kärnten und der Steiermark. Im Winter ist die Region eines der schneesichersten Skigebiete Österreichs. Im Sommer wird die Turracher Höhe von drei idyllischen Bergseen geprägt, die der Sage nach durch Freudentränen entstanden, die Gott vergoss, als er sah, was er Schönes erschaffen hatte. Der Zirbenbestand auf der Turracher gehört zu den größten zusammenhängenden Zirbenwäldern Österreichs.

Touristisch zeichnet sich die Region in den Nockbergen vor allem durch ihre Serviceorientierung aus. Der im Winter bereits bekannte „Pistenbutler“ wurde ab Sommer 2013 auch als „Almbutler“ eingesetzt. Erholung und Entspannung auf höchstem Niveau sozusagen, denn der Almbutler kümmert sich bestens um die Gäste.

Zur Website

Turracher Höhe - Weitere Pressemeldungen

An den drei Bergseen der Turracher Höhe kann man wunderbar entspannen. © Turracher Höhe/Attisani
16. Mai 2019

Carpe Diem – nutze den Tag auf der Turracher Höhe. Neue Tagestour mit dem Almbutler und Ausbau des 3-Seen-Wegs

Mit einer neuen geführten Tageswanderung und vielen Neuerungen entlang des beliebten 3-Seen-Wegs startet die Turracher Höhe in die Sommersaison. Das Almplateau liegt auf rund 1.800 Meter auf der Grenze von Kärnten und der Steiermark. Die Höhenlage ist ideal für Allergiker und die Lage mitten in den Nockbergen bietet den Gästen viele Wandermöglichkeiten. Fast überall dabei auf der Turracher Höhe: der einzigartige Service des Almbutlers.

Mehr erfahren

Das Seetaxi fährt über den zugefrorenen See und zieht dabei die Skifahrer zum nächsten Lift am anderen Ufer. © Turracher Höhe/Strauss
16. Oktober 2018

Turracher Höhe: Ein Familien-Wintertag mit Ski, Spaß und Natur

Die Turracher Höhe hat ihren Namen nicht umsonst. Sie liegt tatsächlich ganz schön weit oben, nämlich auf knapp 1.800 Metern. Wo so manch anderes Skigebiete bereits seinen höchsten Punkt erreicht hat, geht es hier erst los. Und noch ein paar andere Dinge machen einen Winterurlaub hier auf der Höhe vor allem für Familien so besonders: die vielen Winterwanderwege, das innovative Seetaxi, das große Fun Mountain Angebot, der Nocky Flitzer und natürlich der freundliche Pistenbutler.

Mehr erfahren

Der Almbutler führt seine Gäste zu den schönsten Plätzen der Turracher Höhe. © Turracher Höhe/Attisani
8. August 2018

Kraftplatz Turracher Höhe Im goldenen Herbst Energie tanken und die kulinarischen Angebote genießen

Kraftplätze – darunter versteht jeder ein bisschen was anderes. Sicher aber ist, es sind Orte, die eine positive Wirkung auf den Menschen haben, beruhigen und stärken. In diesem Sinne ist die Turracher Höhe in ihrer Gesamtheit bereits ein Kraftplatz. Die Lage auf einer Passhöhe auf knapp 1.800 Metern ermöglicht den Gästen einen ruhigen, entspannenden Urlaub in klarer Bergluft und ohne jeglichen Trubel. Vor allem im Herbst kann man hier alleine oder mit dem Almbutler seine ganz privaten Kraftorte suchen, finden und genießen.

Mehr erfahren

Der Almbutler der Turracher Höhe kümmert sich liebevoll um seine Gäste und geht täglich mit ihnen wandern. © Turracher Höhe/Attisani
14. Mai 2018

Turracher Höhe – der Familien-Bergsommer: Action mit dem Nocky Flitzer und in die Natur mit dem Almbutler

Schatzsuche, Nocky Flitzer, Bogenschießen, Almseen, Familienwanderungen oder Nockys Almzeit. Die Turracher Höhe, auf der Grenze von Kärnten und der Steiermark gelegen, bietet viele Möglichkeiten, die Sommerferien für Kinder und ihre Eltern unvergesslich zu machen. Hinzu kommt der spezielle Service des Almbutlers, der sich liebevoll um seine Gäste kümmert, egal wie alt sie sind.

Mehr erfahren

Pistenbutlerin Gertraud verteilt im Frühjahr frisches Bergbauern-Bio-Eis an große und kleine Skifahrer. © Turracher Höhe/Attisani
15. Februar 2018

Die Turracher Höhe im Frühjahr: Schneesicherheit bis Anfang Mai, Pistenbutler-Service und eine Slope Food Tour

Skifahren bei besten Pistenverhältnissen bis Anfang Mai – die Höhenlage der Turracher Höhe macht es möglich. Zwischen knapp 1.800 und 2.205 Metern, direkt auf der Grenze zwischen Kärnten und der Steiermark in den Nockbergen befindet sich das Skigebiet. Die ausgezeichnete Schneequalität, die Serviceangebote der Pistenbutler und Events wie der Kilt-Skitag machen einen Skiurlaub auf der Turracher Höhe bis weit nach Ostern zu etwas ganz Besonderem. Auch kulinarisch. Denn zum ersten Mal wird in diesem Frühjahr vom 17. bis 23. März die „Slope Food Tour“ veranstaltet – eine Art Street Food Festival mit Skihütten statt Foodtrucks.

Mehr erfahren