25. März 2021

Region Villach: Bewusst SEIN an Berg und See „Spirit am Berg“, Heilklimastollen, Detox und Medical Spa für die perfekte Erholung von Körper und Geist

Wandern in den Bergen, Entspannen an den Seen. Es ist aber noch mehr, das die Urlaubsregion Villach – Faaker See – Ossiacher See zum idealen Ort für den ersten Urlaub nach dem Lockdown macht: Es sind die Wohlfühl-Angebote, deren Vielfalt einfach überzeugt – von der Einfahrt in den Heilklimastollen über Teezeremonien, Yoga und Kräuterwanderung bis hin zu Detox-Anwendungen. Fünf besondere Gastgeber starten in die neue Saison und bieten rund um Villach die perfekten Möglichkeiten, sich in einer der schönsten Regionen Kärntens von Grund auf zu regenerieren. Das bewusste Sein an Berg und See steht dabei immer im Mittelpunkt.

Karnerhof: Detox- und Verwöhnprogramme am türkisblauen Faaker See
Es gibt Orte auf der Welt, nach denen man sich sehnt, ohne es zu wissen. Das 4-Sterne-Hotel Karnerhof ist so ein Ort – da sind sich Ursula und Alfred Karner sicher. Ihr Reich liegt am Faaker See, dem südlichsten Alpensee Österreichs. Hier ist das Klima mild und sonnenverwöhnt. Auf 100.000 Quadratmeter Fläche gibt es genug Platz um sich zu erholen. Durchatmen und Runterkommen sind hier die Devise, sich verwöhnen lassen und sich vom Alltag befreien.
„Urlaub am Karnerhof bedeutet Urlaub mit viel Platz und Freiraum für jeden einzelnen“, davon ist Ursula Karner überzeugt. „Eine morgendliche Schwimmrunde im See und das tägliche Sport- und Aktivprogramm aktivieren die Lebensgeister und wecken Körper und Verstand. In diesem Frühjahr wird auch das Thema DETOX groß geschrieben. Die natürlichen Produkte von Vinoble Cosmetics bringen die Haut zum Strahlen.“ Es kommen auch Produkte von Ca&Le, einem Kärntner Kosmetikhersteller, zur Anwendung. Zum Entgiften gehört auch der Sport. Die Liste der Wünsche, die vom Karnerhof erfüllt werden, ist lang: Golf, Tennis, Wandern und Klettern, Laufen und Nordic Walking Rad- und Mountainbike-Touren. Vom hauseigenen Strandbad aus kann man Surfen, Segeln, es gibt Stand-up-Paddling, Kanus, Kajaks, Ruderboote und Tretboote.
Der glasklare, türkis schimmernde Faaker See wird im Sommer bis zu 27 Grad warm. Motorboote sind verboten. Das heißt Ruhe. Auch in der Seesauna und dem Spa, dem harmonischen Musentempel des Hauses. Alle Annehmlichkeiten des Hauses lernt man bei der Pauschale „Detox-Tage am Faaker See“ kennen. Im Preis ab 465 Euro p.P. für drei Nächte sind enthalten: Halbpension mit Karnerhof-Verwöhnleistungen, eine Vinoble Detox Körperpackung zur natürlichen Entgiftung mit Viniferin und Koffein, ein Vinoble Detox Wickel für bessere Durchblutung und Straffung, die Nutzung der Karnerhof-Wohlfühlwelt und die Teilnahme am hoteleigenen Freizeit-Aktiv-Programm – Outdoor oder im Raum der Bewegung. www.karnerhof.com

Bleibergerhof: Durchatmen im eigenen Heilklimastollen
Fernab des täglichen Trubels hat das Bleiberger Hochtal, das Nord-Tor zum Naturpark Dobratsch, eine besonders sonnige Lage. Auf 920 Metern Seehöhe bietet hier das Gesundheits- und Wellnesshotel Bleibergerhof (4 Sterne) die besten Möglichkeiten, um wieder einmal richtig durchatmen zu können. Zur frischen Bergluft kommt hier in den Innen- und Außenpools das belebende Thermalwasser – 32 Grad warm aus 3.500 Metern Tiefe. Der Wellnessbereich ist 2.500 Quadratmeter groß. Und dann hat der Bleibergerhof noch etwas ganz Besonderes zu bieten: einen eigenen Heilklimastollen. Die Luftfeuchtigkeit von 99 Prozent und konstante Temperatur von 8 Grad plus bieten hervorragende Bedingungen zur Heilung und Linderung von Atemwegserkrankungen, Allergien und Stress. Im Heilklimastollen gibt es die pure Erholung für Körper und Geist. Nebenbei erlebt die Haut durch die hohe Luftfeuchtigkeit einen Detox-Effekt und wird geschmeidig. Drei Einfahrten in den Heilklimastollen sind während des Aufenthaltes im Bleibergerhof ratsam. Wer das richtige Atmen lernen will, ist im Bleibergerhof gut aufgehoben. „Richtiges und bewusstes Atmen fördert nicht nur die Gesundheit der Lunge, sondern löst auch Spannungen im Körper,“ so Andrea Leitner, Hotelleitung Bleibergerhof. „Mit bewusstem Atmen können Stress abgebaut und tiefe Entspannung ausgelöst werden. In unserem Workshop „Richtig Atmen“ möchten wir unseren Gästen verschiedenste Techniken zum richtigen und bewussten Atmen zeigen. Damit die Wirkung verstärkt wird, führen wir den Workshop in unserem Heilklimastollen durch.“
Das passende Package dazu kann von Mai bis September 2021 ab 433 Euro p.P. gebucht werden. Enthalten sind drei Nächte inkl. ¾-Verwöhnpension, drei Einfahrten in den Heilklimastollen, eine geführte Hochtal-Wanderung (für jede Leistungsstufe), der „Richtig Atmen“-Workshop und alle Bleibergerhof-Inklusivleistungen. www.bleibergerhof.at

Mountain Resort Feuerberg: Spirit und Spa in den Bergen
Wenn die Sehnsucht in die Berge zieht – die phänomenale Lage des Mountain Resort Feuerberg auf der Gerlitzen Alpe gleicht einer „Insel am Berg“. Mit Weitblick von über hundert Kilometern auf 1.769 Metern Höhe über dem Ossiacher See wächst ein Gefühl von Freiheit. Die Gastgeber Isabella und Erwin Berger nennen ihr Wellness-Reich einen Schutzort, wo Kräfte und Sinne wachsen können. Der Name „Gerlitzen“ kommt aus dem Slowenischen „Gôra“ und „Lúč“, frei übersetzt „brennender Lichterberg“. Sorgsam wird seit Jahren an der Gestaltung von Wanderwegen und besonderen Plätzen auf der Gerlitzen Alpe gearbeitet. Unter der Leitung von Johannes Matthiessen (Architekt, Landschaftsplaner und Künstler) haben diese heilenden Orte Gestalt angenommen. Diesen „Spirit am Berg“ nutzen auch interessante Persönlichkeiten und besondere Menschen im Laufe des Jahres für Veranstaltungen.
Richard Bürger leitet Teezeremonien, Meditationen, Yoga oder Kräuterwanderungen am Feuerberg und schwärmt: „Offene Weite verwirklicht sich nicht nur in weiten und großen Räumen oder an ‚heiligen‘ Orten. Vielleicht gerade in der stillen Konzentration unseres japanischen Teeraumes gibt es sie zu entdecken und natürlich findet man sie an vielen Plätzen in und rund um unser Mountain Resort Feuerberg hoch oben auf der Gerlitzen Alpe. Man spürt die Weite des Himmels und sieht die Wolken ziehen, fünftausend Fuß über der Menschheit. Alle Sorgen verschwinden und ziehen weiter wie die Wolken. Das Herz wird frei und leicht wie ein Vogel. Das ist Zen mitten im Leben.“
Wer den Zauber des Feuerberges erleben will, hat die Wahl zwischen 60 großzügigen Zimmern und 14 romantischen Chalets. Im 4.500 Quadratmeter großen Wellnessbereich mit 12 Pools, Almsee, 11 Saunen und 16 Ruheräumen stellt sich Erholung und Entspannung ein. Die Genießer-Küche des 4-Sterne-Hauses ist für ihre Vielfalt bekannt und sorgt mit regionalen Produkten für authentischen Geschmack. Angebote zum Kennenlernen: „Atme Dich frei“: drei Übernachtungen im Zeitraum 6. bis 13. Juni 2021, ab 612 Euro p.P. Im Preis enthalten: Frühstück, Abendmenü, Nutzung des Wellnessbereiches und des Aktiv-Programms und ein tägliches Buteyko Atemtraining mit Mag. Johannes Gregori. „Ein Hoch auf das Leben“: Abschalten und Aufleben ist hier das Motto. Drei Übernachtungen im Zeitraum 24. Mai bis 2. Juli 2021, ab 6o9 Euro p.P. Im Preis enthalten: Frühstück, Abendmenü, Nutzung des Wellnessbereiches und ein umfangreiches Aktiv-Programm, sowie ein Wellness- Gutschein im Wert von 30 Euro. www.feuerberg.at

Wellness, Therme und medizinische Kompetenz im Karawankenhof
Im Süden Österreichs bilden die Karawanken eine natürliche Grenze zu Slowenien. Der mächtige Gebirgszug von über 120 Kilometern ist Namensgeber für das 4-Sterne-Thermenhotel Karawankenhof. Es liegt direkt am Naturpark Dobratsch. Hier trifft die langjährige medizinische Kompetenz vom Kurzentrum Warmbad-Villach auf Österreichs modernste Therme, die KärntenTherme. Beide nur einen Bademantelgang vom Zimmer entfernt. Gäste-Wünsche werden umgehend erfüllt, auch und gerade im medizinischen Bereich. Man kann sich zum Beispiel die gewünschten Therapien direkt vom Hausarzt verschreiben lassen, oder man reserviert einen Termin zu Beginn des Aufenthaltes bei den Ärzten des Hauses und erhält im Anschluss einen auf den Gast abgestimmten Therapieplan. Zwischen den Therapien taucht man dann einfach einmal ab, und zwar in den Wasser- und Saunawelten der KärntenTherme. Wer noch mehr Bewegung wünscht, dem stehen die Türen des 700 Quadratmeter großen Fitnessstudios offen. Gäste haben die Wahl zwischen 89 großen Zimmern und Suiten, alle mit Balkon.
Wer das Wellness- und Thermenhotel einmal kennenlernen möchte, kann u.a. diese Pauschale buchen: Zum Preis ab 798 Euro p.P. gibt es sieben Übernachtungen mit Verwöhn-Halbpension, die Nutzung aller Bereiche der KärntenTherme und vom Thermal-Urquellbecken, ein abwechslungsreiches Aktiv- und Fitnessprogramm an sieben Tagen in der Woche, einen 10-Prozent-Rabat auf Wohlfühlanwendungen im Premium SPA der KärntenTherme und alle weiteren Inklusivleistungen des Karawankenhofes. Voraussetzung für die Buchbarkeit des Angebots sind entweder die Zusendung der Verordnung der Therapien im Vorfeld oder die Buchung des Kurarzttermines für die individuelle Beratung vor Ort.
www.karawankenhof.com/wellness-therme/karawankenhof-med/private-kur/

Warmbaderhof: Tradition, die verpflichtet, das Medical-Spa Angebot und die Magie des Wassers
Die Heilkraft des Wassers, das direkt neben dem 5-Sterne-Hotel Warmbaderhof in Villach aus heilsamen Quellen sprudelt, ist seit Jahrhunderten bekannt. Es kommt aus den Tiefen des Dobratsch-Massivs. Das Experten-Team des Hauses hat sich auf fünf Schwerpunkte spezialisiert: den Stütz- und Bewegungsapparat, die Energie für die Frau, Detox & Entgiften, Mentale Balance und Beauty. Für eine heilsame Auszeit für Geist und Körper sorgt das Medical-Spa Konzept. Ein Ort der Ruhe und Entschleunigung erwartet Gäste des Traditionshotels Warmbaderhof inmitten des Warmbader Naturparks in Warmbad-Villach. Hier genießt man individuelle Gesundheitsangebote auf Basis höchster medizinischer Kompetenz. Die Heilkraft des Thermalwassers, das dreifache Thermenerlebnis mit dem 1.800 Quadratmeter großen hauseigenem Wellness- und Saunabereich, dem Schwimmen direkt über dem Quellaustritt im Thermal-Urquellbecken sind einzigartig. Feinste Gaumenfreuden aus der Drei-Hauben-Küche, zeichnen die Atmosphä­re des Warmbaderhof aus.
Als einziges Hotel in Österreich bietet das Hotel Warmbaderhof die „VIBE – Psychoaktive Massage“ für den gesamten Körper an. Die „VIBE – Psychoaktive Massage“ dient zur Gesunderhaltung im Sinne körperlich-seelischer Balance u.a. für Menschen mit psychologischen Belastungen in schwierigen Lebensphasen und bei Depressionen. Die Massage kann auch als stabilisierende und gesundheitserhaltende Massagemethode sowie als Burn-out Prävention genutzt werden.
Eine besondere Pauschale des Warmbaderhofes trägt den Namen „Energie für die Frau“. Zum Preis ab 1.020 Euro, bietet das Hotel fünf Nächte mit Gourmet-Halbpension, den VIBE-Therapiecheck, sieben Anwendungen und Massagen, eine ganzheitliche Frauenheilmassage, ein präventives Personal Training, verschiedene Spezialmassagen, ein Heublumen- oder Moorbad und die uneingeschränkte Nutzung des dreifachen Thermenangebotes. Dieses Angebot wurde speziell zusammengestellt, um den Herausforderungen der Wechseljahre mit Energie und Gelassenheit zu begegnen. Die „Ganzheitliche Frauenheilmassage“ und die „VIBE – Psychoaktive Massage“ helfen, Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gewichtzunahme und Stimmungsschwankungen zu lindern, um wieder sanft zur eigenen Mitte zu finden. www.warmbaderhof.com

Informationen zu allen Urlaubsmöglichkeiten in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See:
https://www.visitvillach.at/


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(462,72 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See liegt im südlichen Kärnten und bietet viele unterschiedliche Landschaften. Die Berge der Region sind ein ideales Revier für Wanderer und Mountainbiker. Die Gebiete Gerlitzen Alpe und Dreiländereck locken im Winter die Ski- und Snowboardfahrer sowie Winterwanderer. Im Naturpark Dobratsch, der rund um den gleichnamigen Bergstock liegt, finden Naturliebhaber viel Ruhe und traumhafte Ausblicke. Ausblicke unter anderem auf die vielen Gewässer der Region: Besonders abwechslungsreich ist der Ossiacher See, der Faaker See leuchtet im Sommer in einem geradezu karibischen Türkis. Überall in der Region genießt man – vor allem im Sommer – das angenehme, fast schon mediterrane Klima, das die Menschen hier an die Seen und auf die Berge, in die Cafés und zu den Almhütten lockt.

Entlang der grünen Drau und ihrem Nebenfluss der Gail kann man wunderbar wandern und Rad fahren – wer es noch sportlicher mag, auf den warten zahlreiche Mountainbike-Trails und -Strecken. Villach ist die zweitgrößte Stadt Kärntens, hier fließen auch die Flüsse Gail und Drau zusammen. In der hübschen Altstadt lässt es sich ganz entspannt bummeln, man trifft sowohl auf moderne Architektur als auch auf traditionelle Märkte. Und als wär das alles nicht schon genug Vielfalt und Abwechslung, punktet die Region auch mit einem hervorragenden kulinarischen Angebot, viel Kultur und einem wahren Kilt-Kult. Familien mit Kindern freuen sich über den Affenberg, die Adlerschau, das Schaubergwerk Mystica & Terra Montana, mehrere Hochseilparks und vieles mehr. Aktive Urlauber testen die vielen Wassersportmöglichkeiten und das umfangreiche Kletter-Angebot. Und wer auf der Gerlitzen Alpe wandert, kann sich über die bemalten Kühe, die dort ganz entspannt als „lebende Speisekarten“ weiden, amüsieren.

Zur Website

Region Villach – Faaker See – Ossiacher See - Weitere Pressemeldungen

Beitragsbild
2. Mai 2022

Kurznachrichten – Neu: SUPer Premiere am Faaker See vom 20. bis 22. Mai 2022 – Bergdorf Hotel Zaglgut eröffnet im Juli – 130 Jahre Kur- und Erholungsinsel Grado

Region Villach – Faaker See – Ossiacher See: Neu: SUPer Premiere am Faaker See – THE LAKE ROCKS Paddelfestival vom 20. bis 22. Mai 2022 für Einsteiger, Kenner und Könner
Bergdorf Hotel Zaglgut: Der neue Logenplatz mit Blick auf das Salzburger Land: Im Juli eröffnet hoch über Kaprun das Bergdorf Hotel Zaglgut
Grado: 130 Jahre Kur- und Erholungsinsel Grado: Eine Insel mit viel Geschichte, vielen Geschichten und ganz viel Sonne

Mehr erfahren

Wer Villach von oben sehen möchte, hat die Gelegenheit, eine Fahrt mit dem 50 Meter hohen Riesenrad auf dem Nikolaiplatz zu unternehmen.  © Stadtmarketing Villach / Marta Gillner
17. November 2021

Der Advent und die Jahreswende sind in der Region Villach immer etwas Besonderes: Den „Winter Wunder Wald“ und die attraktiven Angebote der Erlebnis CARD genießen

Weihnachtszeit ist Lichterzeit, das gilt besonders in Villach, der „Stadt im Licht“. Wie sehr das stimmt, entdeckt man in diesem Advent aus 50 Metern Höhe – aus einer Gondel des Riesenrades auf dem Nikolaiplatz. Auch in diesem Winter wird die Innenstadt von Villach in Kärnten märchenhaft schön. Eisprinzessinnen können sich freuen, denn neben dem zauberhaft gestalteten „Winter Wunder Wald“ im Garten des Parkhotels gibt es auch eine Eisbahn. Villacher Gäste können den Besuch des Waldes durch die vielen Vorteile der neuen Winter Erlebnis CARD und durch spezielle Packages noch erweitern. So viel Spaß gab es im Villacher Winter noch nie.

Mehr erfahren

Vom 22. bis 31. Oktober 2021 findet das Krimifest Kärnten am Wörthersee und in Villach statt. © Arnold Pöschl
7. September 2021

Krimifest Kärnten – Kurator Bernhard Aichner und seine Krimi-KollegInnen garantieren einen mörderisch spannenden Krimi-Herbst am Wörthersee und in Villach

Faszination Verbrechen an den Tatorten Wörthersee und Villach. Im Oktober ist es wieder soweit: Zum ersten Mal wird Villach und zum zweiten Mal wird der Wörthersee zum gemeinsamen Tatort, an dem mit der spitzen Feder gemordet, ermittelt und geschmunzelt wird. Vom 22. bis 31. Oktober 2021 lesen die literarischen Hochspannungserzeuger der heimischen und internationalen Krimi-Szene an außergewöhnlichen Orten aus ihren Neuerscheinungen.

Mehr erfahren

Das Genussfestival “KüchenKult” macht an drei Wochenenden zwischen 1. und 16. Oktober 2021 seinem Namen alle Ehre. Hier wird mit Leidenschaft gekocht und genossen. © Region Villach Tourismus / Martin Hofmann / Herbstfestival
13. August 2021

Dieser Herbst ist kultig gut: Wandern und Genießen im Süden Kärntens – Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See bittet zum „HüttenKult“ und zum „KüchenKult“

Im Herbst 2021 erleben Urlauber beim „HüttenKult“ und beim „KüchenKult“ wie es mundet, wenn sich Österreich, Italien und Slowenien im Dreiländereck treffen und die Einflüsse dieser drei Kulturen zu einer Vielfalt verschmelzen. Der Genuss ist Kult und der Gast findet eine köstliche Kombination aus inspirierenden Landschaften, kulinarischer Tradition und kreativer Inszenierung.
Bis Ende Oktober entdeckt man beim Wandern und Bergsteigen, wie man die regionalen Produkte und kreative Küche der Region in Ruhe genießt. „Slow Food“ heißt die Devise. Einkehren und genießen – mit den Schmankerln Kärntner Käsnudeln, Hirschragout und frischer Frigga. Die Erlebnis CARD hilft dabei beim Sparen und Organisieren, Radbusse und das Wandertaxi machen das Erleben noch einfacher.

Mehr erfahren

In der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See kommen vor allem radbegeisterte Familien auf ihre Kosten, denn es gibt gemütliche Familienradwege, die sogar laufrad-tauglich sind.  © Region Villach Tourismus / Martin Hofmann
28. Juni 2021

Kinderleicht: Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See hat ein Herz für kleine Biker Wunderbar radelbar sind neue Abenteuer-Trails und Parks für Kids und ihre Eltern, für Anfänger und Profis

Im südlichen Kärnten finden Familien, die ihren Urlaub am liebsten im Sattel ihres Fahrrades verbringen, alles was sie sich wünschen. Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See hat sich auf große und kleine Biker eingestellt und bietet Trails und Ausflugsstrecken, die auch die Kleinsten in der Familie mit ihrem Laufrad problemlos schaffen. Und das alles in einem herrlich würzig-klaren mediterranen Klima und mit Seen, deren türkisblaues Wasser an die Karibik erinnern und die bis zu 27 Grad warm werden. Dazu kommen die aufwendig gestalteten Bike-Parks für Kids, Teens und Eltern, wie zum Beispiel an der Mittelstation der Gerlitzen Alpe, in rund 1.500 Metern Höhe, oder der Pumptrack in Drobollach am Faaker See. In der „areaone“, einem Übungsareal, können Groß und Klein perfekt trainieren. Eins steht immer im Vordergrund: der Spaß am Biken.

Mehr erfahren