27. Februar 2019

Outdoor-Abenteuer für Anfänger: die drei besten Tipps aus der AREA 47 – E-Mountainbiken, Wakeboarden und Canyoning

Die guten Vorsätze für mehr Bewegung, mehr Sport und mehr Outdoor sind noch nicht ganz vergessen? Dann ist die AREA 47 im Tiroler Ötztal genau das Richtige, denn nicht nur Outdoor-Freaks kommen hier voll auf ihre Kosten. Sondern auch jene, die sich diese Sportarten bisher nicht zugetraut haben. Und das bereits ab dem 3. Mai 2019, wenn der coole Outdoorpark wieder öffnet.

Tipp 1: Mit dem Guide und der perfekten Ausrüstung zum E-Mountainbike All Star

Auch beim Thema E-Mountainbike setzt man in der AREA 47 bei zwei Anfänger-Touren auf eine Rundum-Betreuung. Das Angebot beinhaltet ein perfekt gewartetes und zur Körpergröße passendes E-Bike und eine komplette Schutzausrüstung. Ein professioneller Guide begleitet die ganze Tour und coacht die Neu-Biker. Denn: Wer das E-Bike auf der geteerten Straße beherrscht, ist noch lange kein Profi im Gelände. Damit der Ausflug mit dem E-Mountainbike zum Erfolgserlebnis wird, zeigt der Coach wie das Bergabfahren auf Schotterwegen funktioniert und gibt viele weitere Tipps.
Beide Touren führen durch eine beeindruckende Landschaft. Das Ziel der „All Star Tour“ ist der Piburger See: Zuerst kann man den wunderbaren Ausblick über die Ötztaler Berge genießen und danach einen Sprung ins abkühlende Wasser wagen. Die „Valley Loop Tour“ führt entlang der Ötztaler Ache zum Stuibenfall, mit 159 Metern Tirols höchstem Wasserfall.
Preis: All Star Tour: 75 Euro. Valley Loop: 96 Euro. Jeweils inklusive Ausrüstung, Guide und Eintritt in die Water AREA.

Tipp 2: Wake School – ideale Bedingungen für das erste Mal auf dem Wakeboard

Ein Board, viel Wasser und ein Lift? Wakeboarden ist so eine Sportart, vor der man als Outdoor-Anfänger wohl ordentlich Respekt hat. Die AREA 47 ist genau der richtige Übungsplatz für Wakeboard-Neulinge. Für diejenigen, die sich zum ersten Mal aufs Brett wagen, gibt es die Little Bro Wakeboard-Anlage. Man lernt in exklusiven, kleinen Anfänger-Gruppen, ist alleine mit dem Lift unterwegs, und die Geschwindigkeit wird entsprechend geregelt und gegebenenfalls reduziert. Die erfahrenen Wakeboard-Guides erklären die richtige Ausrüstung und geben die besten Tipps zur Fahr- und Kurventechnik. Nach 90 Minuten Coaching am kleinen Lift geht es dann in die große Wake AREA mit dem 20.000 Quadratmeter großen See, dem 5-Mast-Lift und einem perfekten Alpenpanorama. Auch hier sind dann die Trainer mit ganz vielen guten Tricks zur Stelle, wenn sich die Wakeboard-Aspiranten an ihren ersten Runden und Starts probieren.
Das Besondere: Die vierstündige Wake School beinhaltet ein 2-Stunden-Ticket für die Wake AREA, 90 Minuten intensives Training sowie die gesamte Ausrüstung mit Schwimmweste, Helm, Wetsuit und Anfängerboard. Preis: 72 Euro/Person.

Tipp 3: Canyoning für Anfänger – Canyoning Vertical Ropes

Canyoning klingt spannend, aber das Springen und Rutschen ist für die erste Tour doch noch zu viel? Mit Vertical Ropes bietet die AREA 47 eine vierstündige Tour an, in der es vor allem um spektakuläre Schluchten geht. Erfahrene, geprüften Guides leiten die Tour. Vor allem ist beim Abseilen aber Teamwork angesagt. Belohnt werden die Canyoning-Einsteiger mit dem Blick auf beeindruckende Naturschauspiele in den wildromantischen Schluchten und einem ultimativen Erfolgserlebnis.
Preis: 105 Euro – inklusive Guide, Ausrüstung, Eintritt in die Water AREA.

 

Das ist die AREA 47:

Die AREA 47 lässt mit ihrem Actionangebot von über 35 verschiedenen Outdoor- und Trendsportarten keine Wünsche offen. In der Water AREA beim Blobben, im Riesenrutschpark oder auf der Slip’n’Slide-Rutsche, in der Wake AREA, wo man auf dem Wakeboard über den See gezogen wird – hier bleibt kein Auge trocken und auch sonst wird man ganz schön nass. Flüge, Balanceübungen und Sprünge hoch oben in der Luft, wie etwa in Österreichs höchstem Hochseilgarten in 27 Metern Höhe, beim Flying Fox und beim Mega Swing lassen den Adrenalinspiegel ins schier Unermessliche schnellen. Bei den Outdoor-Angeboten von Canyoning über Caving bis Rafting kommt zur Action noch die Schönheit der wilden Natur, der Flüsse und Schluchten dazu. Die AREA 47 ist der perfekte Ort, um sämtliche Outdoor- und Actionsportarten, die die Alpen zu bieten haben, auch als Einsteiger zu erleben. Und wer lieber nur zuschauen und zuhören möchte, wie die anderen vor lauter Spaß und Adrenalinrausch kreischen, jubeln und lachen, der kann auch das: bei einem kühlen Getränk auf der großen Terrasse des Lakeside-Restaurants oder entspannt auf der Sonnenterrasse des Wake-Cafés.


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(356,63 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Es ist der spektakulärste Outdoorpark Europas. Auf 66.000 Quadratmetern werden in der AREA 47 Erlebnis-, Sport-, Entertainment- und Übernachtungsangebote vereint, die in dieser Kombination im Alpenraum ihresgleichen suchen. Am Eingang des Ötztals können Adrenalinjunkies und Fans verschiedener Outdoorsportarten klettern, springen, rutschen, durch die Luft fliegen und gekonnt baden gehen. Mehr Outdoor, mehr Aktivität geht nicht. Die ultimative Spielwiese mit dem besonderen Kick liegt genau auf dem 47. Breitengrad – daher auch ihr Name – zwischen Haiming, Sautens und Roppen, am Eingang zum Ötztal in Tirol.

Zur Website

AREA 47 - Weitere Pressemeldungen

Auch mit dem Blob kann man hoch und weit ins Wasser fliegen.  © AREA 47
25. März 2019

„Die beste Show der Welt“ in der AREA 47: Wie weit fliegt meine Familie? – Eine TV-Show zum Nachmachen

Sie sind für ihre verrückten Ideen bekannt: die Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Die neueste Folge ihres beliebten TV-Show-Formats „Die beste Show der Welt“ wurde in der AREA 47 gedreht und wird am 30. März auf ProSieben ausgestrahlt. Das Motto von Joko Winterscheidts Show-Idee lautet: „Wie weit fliegt meine Familie?“ Was in der TV-Show zu sehen ist, kann tatsächlich jeder ganz einfach umsetzen: Die AREA 47 besuchen und selbst einmal testen, wie weit die eigene Familie fliegen kann.

Mehr erfahren

Beim Rafting sitzen alle in einem Boot und müssen kräftig mitrudern. Spaß und Nasswerden ist dabei garantiert. © Jens Klatt
11. Juni 2018

AREA 47: Abenteuer für Teenager und Eltern. Actionreiche Tage, die aus Familien echte Teams machen

Ein Urlaub, der die Familie so richtig zusammenschweißt. Wer Kinder im Teeniealter hat, weiß, dass das gar nicht so einfach ist. Wie müssen gemeinsame Erlebnisse aussehen, die allen Spaß machen, niemanden dumm dastehen lassen und trotzdem jedem ein Gefühl von Zusammengehörigkeit vermitteln? Eine gute Lösung sind Herausforderungen, bei denen jeder seine Grenzen überwindet, die aber trotzdem für alle Familienmitglieder zu meistern sind. Zu finden sind diese Herausforderungen in der AREA 47 am Eingang des Ötztals. Drei Action-Angebote sind hier besonders gut geeignet, um Eltern und Teenies wieder näher zusammenzubringen: Rafting, Hochseilgarten und eine ganz besondere Biketour.

Mehr erfahren

Mit den Guides der AREA 47 im Ötztal kann man auch geführte Mountainbike-Touren machen.  © Rudi Wyhlidal
26. März 2018

AREA 47 – mit Mountainbike und Guide auf Abenteuertour: neue MTB-Touren und Bike Camps runden das Action-Angebot ab

Mountainbiken ist der Sommer-Trendsport in den Bergen. Man ist mitten in der Natur, bewegt sich und hat dazu noch jede Menge Adrenalin im Blut. Nur logisch, dass Mountainbiken also auch zum Angebot der AREA 47 gehört, schließlich sind Spaß und Action Synonyme für den coolen Outdoorpark am Eingang des Tiroler Ötztals. Ab der kommenden Saison gibt es in der AREA 47 noch mehr Berg-Action: zwei neue geführte MTB-Touren für unterschiedliche Ansprüche und coole Bike-Camps – sogar extra für Girls. Immer automatisch inklusive sind die brandneuen Leih-Bikes, Schutzausrüstung, eine eigene Bike-Werkstatt, in der die Zweiräder täglich gewartet werden, die Lifttickets und natürlich der Eintritt in die Water AREA zum Rutschen, Blobben, Sliden oder Jumpen. Perfekter Rundum-sorglos-Service wie man ihn aus der AREA 47 kennt.

Mehr erfahren

Beim Blobben liegt oder sitzt man auf einem riesigen Luftkissen und wird dann in hohem Bogen in den Badesee katapultiert. © AREA 47
25. Juli 2017

“I’m rafting in the rain…” – Die AREA 47 ist eine der coolsten Schlechtwetter-Alternativen für Tirol-Urlauber

Ja, auch in Tirol regnet es im Sommer. Selten, aber doch. Wer sich auf einen Wanderurlaub eingestellt hat, der muss deshalb aber noch kein spannendes Outdoor-Erlebnis verpassen. Denn die AREA 47 am Eingang des Ötztals ist eine prima Schlechtwetter-Alternative. Schließlich machen Raften auf dem Inn oder Blobben im Badesee auch bei Regen Spaß. Und nass wird man ja sowieso.

Mehr erfahren

Wakeboard-Kurs, auch für Anfängerinnen geeignet, © AREA 47
27. März 2017

AREA 47: Vier Tage volle Frauen-Power beim Girls Camp im Mai

Im ultimativen Outdoorpark AREA 47 am Eingang des Ötztals in Tirol stehen im Mai die Frauen im Fokus. Beim Girls Camp. Wakeboarden, Rafting, Mega Swing und Yoga-Sessions machen in der reinen Mädels-Gruppe gleich doppelt so viel Spaß. Action pur und gemütliche Entspannung sorgen für ein einmaliges „girls only“-Erlebnis.

Mehr erfahren