6. Mai 2022

Neuigkeiten aus dem Thüringer Wald: Der 49. GutsMuths-Rennsteiglauf am 21.05.2022 als Generalprobe für das 50. Jubiläum 2023 – Die neue Thüringer Wald App – Die neue Schiefergebirgstrophy für Mountainbiker

Es läuft wieder im Thüringer Wald – Der 49. GutsMuths-Rennsteiglauf am 21. Mai 2022 als Generalprobe für das 50. Jubiläum 2023
Fans des Laufsports dürfen sich in diesem Jahr wieder auf ein wenig Normalität und ein ganz besonderes Lauf-Event freuen: den GutsMuth-Rennsteiglauf im Thüringer Wald. Bereits zum 49. Mal findet am 21. Mai 2022 der größte Crosslauf Europas statt, der von vielen Sportlern vor allem wegen seines besonderen Flairs sehr geschätzt wird. Nicht ohne Grund wurde er beim Voting des Laufportals „marahton4you.de“ bereits zum sechsten Mal zum bekanntesten und beliebtesten Marathon des Jahres im deutschsprachigen Raum gewählt. 2023 feiert der GutsMuths-Rennsteiglauf dann sein 50. Jubiläum, das bereits seine Schatten vorauswirft. Die Generalprobe lässt nach den einschneidenden Corona-Beschränkungen nicht nur vermisste Traditionen wieder aufleben, sondern bedankt sich mit einer besonderen Neuerung bei seinen Teilnehmern.
Über 11.000 Läufer sowie viele laufbegeisterte Zuschauer sind in diesem Jahr wieder mit dabei. Vielfältige Streckenvarianten sorgen für breite Beteiligungsmöglichkeiten – Neben den Klassikern wie dem LOTTO Thüringen Supermarathon, dem INTERSPORT Marathon und dem TEAG Halbmarathon gibt es beim Rennsteiglauf auch eine Köstritzer Wanderung und einen Bauerfeind Sports Rennsteig-Junior-Cross für Kinder sowie den ANTENNE THÜRINGEN Mini-Marathon für Menschen mit Behinderung. Nordic Walker können sich auf die 17 Kilometer lange Thüringer Waldquell Nordic Walking Tour freuen. Teilnehmen kann jeder Lauf-Begeisterte, der sich die gewählte Strecke zutraut, unabhängig von Alter oder Konditionsstand – und das schon seit 49 Jahren.
Eine besondere Premiere erwartet die Läufer des 21,2 Kilometer langen TEAG Halbmarathons in diesem Jahr: Zum ersten Mal startet der Lauf in der LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig in Oberhof und führt damit auch über den legendären Birxsteig. Neun Monate bevor im hochmodernen Weltcup-Stadion am Oberhofer Grenzadler die Biathlon-Weltmeisterschaften 2023 ausgetragen werden, können die Teilnehmer einmal dort laufen wo sonst Olympiasieger und Weltmeister unterwegs sind.
Die Königsdisziplin unter den Rennstrecken ist der LOTTO Thüringen Supermarathon, der sogenannte „Lange Kanten“ – mit einer Länge von 73,9 Kilometern. Ein Wettbewerb der Extraklasse, denn hier trifft man nicht nur Gleichgesinnte, sondern auch echte Spitzen-Athleten, die auch in diesem Jahr wieder für den guten Zweck mitlaufen. Skilanglauf-Weltmeister Axel Teichmann hatte die Charity-Aktion zugunsten des
Kinderhospiz Mitteldeutschland Tambach-Dietharz vor sieben Jahren ins Leben gerufen. 2022 fungiert die frischgebackene Skilanglauf-Olympiasiegerin Victoria Carl als Schirmherrin. Für jeden gelaufenen Kilometer spenden die teilnehmenden Athleten vom Sportgymnasium Oberhof einen Euro.
Nach monatelangem Stillstand ist es für Lauf-Fans etwas ganz Besonderes, gemeinsam mit anderen das atemberaubende Gefühl von Freiheit auf der Strecke zu erleben. Über 1.300 ehrenamtliche Helfer und zahlreiche Vereine engagieren sich beim Rennsteiglauf für einen reibungslosen Ablauf. Das WIR-Gefühl der Veranstaltung ist unvergleichlich. Dafür sorgen auch die legendären Veranstaltungen rund um den Lauf, wie die Kloßparty am Vorabend des Events oder die „Festzelt“-Party in der neu errichteten Rennsteiglaufhalle in Schmiedefeld am Rennsteig. Für alle Kurzentschlossenen sind Nachmeldungen im Rahmen der Startnummernausgabe für die drei Marathon-Hauptdisziplinen sowie die Wanderung und die Nordic Walking Tour noch kurzfristig möglich.
Und egal für welche Strecke man sich entscheidet, alle treffen sich am Ende im „schönsten Ziel der Welt“ – in Schmiedefeld.

Weitere Informationen unter: www.rennsteiglauf.de, www.thüringer-wald.com

Neu: Die Thüringer Wald App – eine Inspiration für Outdoor-Begeisterte
Von aussichtsreichen Gipfeln bis zu idyllisch gelegenen Bergbauden, von Aktiverlebnis bis Kulturgenuss, von zu Hause aus oder direkt vor Ort – die neue Thüringer Wald App liefert nicht nur Tipps für unvergessliche Wanderungen und Erlebnisse, sondern integriert interessante Features für die entspannte Planung.  Zahlreiche Wander- und Radtouren durch die herrliche Landschaft des Thüringer Waldes, unzählige Freizeittipps, Sehenswürdigkeiten und Museen sowie Einkehrmöglichkeiten und Unterkünfte machen die App zu einem digitalen Reisebegleiter durch den Thüringer Wald.
Die jeweiligen Touren können heruntergeladen werden. Die Routen-Informationen sowie die GPS-Navigation sind offline verfügbar. Denn gerade bei Wanderungen durch stille Bergwälder oder sportlichen Touren entlang des Rennsteigs sollte das ungestörte Erlebnis und nicht die Sorge um das Mobilfunknetz im Vordergrund stehen.
Spezielle Touren-Tipps bieten viele Wanderideen mit kompakten Informationen über Länge, Dauer, den Schwierigkeitsgrad und den idealen Touren-Startpunkt. Über Deutschlands ältesten und bekanntesten Fernwanderweg – den Rennsteig – hinaus, kann man mit der App herrlich verträumte Pfade, grüne Täler, weite Wälder oder die idyllischen Bergwiesen im UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald oder die Qualitätswanderwege in den Naturparken erkunden. Auch Bike-Fans können unter anderem Genuss-Radwege sowie zahlreiche ADFC-zertifizierte Bike-Routen auch abseits des Rennsteig-Radwegs entdecken. Für Wintersportler ist das umfangreiche Loipennetz des Thüringer Waldes integriert.
Neben Touren-Tipps und Wegbeschreibungen punktet die App durch einen individuellen Tourenplaner. Hier können Routen selbstständig zusammengestellt, gespeichert und mit Freunden geteilt werden. Wer die App auf seinem Smartphone nutzt, erhält zudem Tipps zu den besten Aussichtspunkten oder regionalen, kulinarischen Zielen. Auch Wassersport-Angebote am Thüringer Meer oder der Saale sind in der App zu finden: Unterwegs auf einer Kajak- oder Kanutour, beim Stand-Up-Paddling oder beim Packrafting ist man so bestens informiert. Zahlreiche Freizeitangebote können durch Kooperation mit der Buchungsplattform REGIONDO direkt via App gebucht werden.
Die App steht ab sofort kostenfrei im Google Play Store und im Apple Store zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: www.thüringer-wald.com

Die neue Herausforderung für Mountainbiker: die Schiefergebirgstrophy im Thüringer Wald
Anspruchsvoll, erlebnisreich und naturnah – die neue Schiefergebirgstrophy garantiert Mountain- und Gravelbikern ein außergewöhnliches Rad-Abenteuer in der unvergleichlichen Landschaft des Naturparks Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale. Das neue Outdoor-Format wurde am 30. April 2022 eröffnet und besteht aus zwei abwechslungsreichen Rundstrecken zwischen Thüringer Meer, Rennsteig und Grünem Band. Stattliche 2.644 Höhenmeter auf insgesamt 113 Kilometern erfordern Kondition und eine solide Fahrtechnik. Bei der Streckenführung wurde auf ein facettenreiches Wegeprofil geachtet.
Mit einem „Toursack“ ausgestattet, können sowohl leistungsorientierte Mountainbiker als auch Freizeitsportler selbst entscheiden, ob sie die gesamte Distanz in einer oder zwei Tagesetappen zurücklegen möchten. Jeder Biker legt dabei seine eigenen Maßstäbe und sein Tempo fest – ohne Stress und Konkurrenzdruck. Denn die spektakuläre Rad-Tour ist kein klassisches Rennen mit festem Termin. Man kann sie je nach Zeit und Lust – wetterbedingt von Frühjahr bis Herbst – bestreiten. Start- und Zielpunkt der Schiefergebirgstrophy ist die „Stadt der sieben Täler“, Leutenberg, wo sich ein Besuch im Naturpark-Haus sehr empfiehlt.
Das abwechslungsreiche Terrain inmitten des Naturparks Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale verspricht Naturgenuss pur. Neben landschaftlich wie kulturhistorisch bedeutungsvollen Plätzen bieten die Strecken herrliche Panoramaaussichten über die fjordähnliche Landschaft des Hohenwarte Stausees, der als Teil des Thüringer Meeres zum größten zusammenhängen Stauseegebiet Europas gehört.
Die beiden Rundtouren haben also einiges zu bieten, dabei führt die erste Tour durch das Thüringer Schiefergebirge, am Thüringer Meer vorbei, über den legendären Rennsteig und entlang des Grünen Bandes, das mit mehr als 1.200 seltenen und bedrohten Tier- und Pflanzenarten als lebendiges Denkmal der Geschichte erlebbar ist. Der zweite Rundkurs ist 51 Kilometer lang, hier überwindet man 1.273 Höhenmeter. Die Strecke bietet herrliche Aussichten über die an Norwegen erinnernde Landschaft des Hohenwarte Stausees. Bergauf und bergab geht es mit dem Bike auf schmalen Trails über den Rennsteig zum „Technischen Denkmal Historischer Schieferbergbau Lehesten“ mit seinem tiefblau leuchtenden Schiefersee.
Wer beide Touren in 36 Stunden bewältigt, erhält eine exklusive Trophäe – aus Schiefer und Leutenberger Knollenkalk. Einzige Voraussetzung dafür: Man muss die Touren an zwei aufeinanderfolgenden Tagen schaffen. An insgesamt zehn Stempelstellen wird die Fahrt dabei vom Teilnehmer dokumentiert. Extrem fitte Radler schaffen es sogar an einem Tag. Die Touren mit GPS-Daten sind über die neue Thüringer Wald App sowie bei Komoot oder Outdooractive abrufbar. Passende Übernachtungsmöglichkeiten finden Radfahrer in gemütlichen Ferienwohnungen oder zertifizierten Bett + Bike Betrieben. Für Camper und Wohnmobilisten gibt es am Thüringer Meer eine Vielzahl von Campingplätzen, die sich für eine Übernachtung in Kombination mit der Schiefergebirgstrophy anbieten.
Da die Routen in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Leutenberg starten, bietet sich eine Anreise mit der Bahn an. Vor Ort ermöglicht der „Wanderbus Thüringer Meer“ eine ausgezeichnete Anbindung der beiden Strecken an den ÖPNV.

Weitere Informationen unter: www.schiefergebirgstrophy.de
www.thueringer-wald.com/radfahren

Weitere Informationen unter: www.thueringer-wald.com

 


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(616,01 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Der Thüringer Wald – bekannt durch seine sagenhafte Landschaft, die Lage unweit der ehemaligen innerdeutschen Grenze und natürlich durch das bekannte Lied über den nicht minder bekannten Wanderweg durch den Thüringer Wald, den Rennsteig.

Blühende Bergwiesen und frische Waldluft prägen die Naturregion mit ihren 36 Kur- und Erholungsorten zwischen Eisenach im Westen und Blankenstein im Osten. 982 Meter misst der Große Beerberg, der höchste Berg des Mittelgebirges Thüringer Wald. Der Rennsteig, Deutschlands ältester, und bekanntester Wanderweg verbindet gleich drei Nationale Naturlandschaften miteinander: den 220.000 Hektar umfassenden Naturpark Thüringer Wald, das UNESCO Biosphären-Reservat Thüringer Wald mit 33.700 Hektar und den 830 Quadratkilometer großen Naturpark Schiefergebirge/ Obere Saale. Neben dem berühmten Rennsteig führen zahlreiche weitere Wanderwege durch die Naturregion zu unvergesslichen Aussichten oder einmaligen Sehenswürdigkeiten. Im Winter werden viele davon zu unzähligen Loipenkilometern. Viele Ausflugsziele erwarten den Besucher der Naturregion Biosphäre Thüringer Wald, wie etwa die Oberweißbacher Bergbahn, eine Standseilbahn aus dem Jahr 1923, oder der Rennsteiggarten, der größte und artenreichste Alpingarten Deutschlands. Sogar eine in Europa einzigartige Ursaurier-Fundstelle befindet sich im Thüringer Wald am Bromacker bei Tambach-Dietharz. Ein Saurier-Erlebnispfad mit 17 lebensgroßen Ursauriern macht Urgeschichte greifbar.

Auch das größte zusammenhängende Stauseegebiet Europas – Bleilochtalsperre und Hohenwarte Stausee – gehört zur Naturregion Biosphäre Thüringer Wald. Auf insgesamt 80 Kilometern windet sich die Saale an steilen Felsen und weiten Wäldern entlang. Die fjordähnliche Flusslandschaft, das sogenannte Thüringer Meer, bietet nicht nur eine einzigartige Flora und Fauna sondern auch zahlreiche Wassersportmöglichkeiten.

Zur Website

Thüringer Wald - Weitere Pressemeldungen

Seinen Ursprung hat das knapp 500 Jahre alte Olitätenbuch im Franziskaner-Kloster zu Mellenbach. Im Büchlein findet man Einträge von 15 Kräuterkundigen über einen Zeitraum von über 140 Jahren.  © Fröbelstadt Marketing GmbH Katharina Eichorn
30. Juni 2022

Sensationsfund im Thüringer Wald: 490 Jahre altes Olitätenbuch entdeckt

Es ist eine beinahe unglaubliche Geschichte: Bei Sanierungsarbeiten in Oberweißbach entdeckt der Handwerker Christoph Kenn in einem Bauschuttcontainer durch Zufall ein kleines altes Büchlein. Niemand kann zu diesem Zeitpunkt ahnen, welcher Schatz hier tatsächlich zwischen Altholz, Mauerresten und Putz zutage gefördert wurde. Ohne Einband und den Fundumständen entsprechend verwittert, gibt das Buch sein Geheimnis erst durch eingehende Untersuchungen preis. Beinahe 500 Jahre alt ist das Werk, das seinen Ursprung im ehemaligen Franziskaner-Kloster zu Mellenbach hat und über 140 Jahre von 15 verschiedenen Kräuterkundigen geführt wurde. Doch nicht nur als Gedankenstütze für verschiedene Rezepturen und heilsame Kräuteranwendungen diente das Büchlein, sondern es liest sich darüber hinaus beinahe wie die Krankenkartei berühmter Persönlichkeiten ihrer Zeit. Ausgestellt ist das wertvolle Fundstück im neuen Olitätenstübchen im Fröbelmemorialmuseum in Oberweißbach.

Mehr erfahren

Beitragsbild
24. Mai 2022

Kurznachrichten: Tiroler Oberland: „INN.ACTION“-Wochen | Thüringer Wald: „Wasser marsch“ – Wildwasser-Rafting am 6. August 2022

Tiroler Oberland: Die „INN.ACTION“-Wochen im Tiroler Oberland: Vom UP STREAM SURFING am Inn bis hin zum actionreichen Canyoning
Thüringer Wald: Sieben Täler, sieben Brücken und einmal "Wasser marsch“ - Wildwasser-Rafting am 6. August 2022 im Thüringer Wald

Mehr erfahren

Beitragsbild
14. April 2022

Kurznachrichten – Neu: Mit dem „Top of Europe Pass“ das Jungfraujoch entdecken – Die Sonderausstellung „Der Henker des Herzogs“ eröffnet am 30. April 2022 im Thüringer Wald – Einmal rund um Borkum mit dem neuen Loopdeelenweg

Jungfraubahnen: Neu: Mit dem „Top of Europe Pass“ das Jungfraujoch entdecken. An 365 Tagen hinauf auf 3.454 Meter, zu Gletschern und traumhafter Weitsicht
Thüringer Wald: Die Sonderausstellung „Der Henker des Herzogs – das Leben des Johann Jeremias Glaser (1653-1725)“, eröffnet am 30. April 2022 in der Totenkirche in Schmalkalden im Thüringer Wald
Borkum: Einmal rund um Borkum – zu Fuß oder mit dem Rad: Der neue Loopdeelenweg auf der Ronden Plate macht es wieder möglich

Mehr erfahren

Beitragsbild
31. März 2022

Kurznachrichten: Entdeckungstour zu Drehorten in Tirol – „April, April! So wie ich will!“ in Saalfelden Leogang – Der ultimative Downhill-Sommer 2022 im Thüringer Wald

experience.tirol: „Spectre“, „Perfect“ und „Der Weiße Rausch“: Eine Entdeckungstour zu Drehorten in Tirol
„April, April! So wie ich will!“ in Saalfelden Leogang: Winterspaß am Berg, Frühlingsgefühle im Tal
Der ultimative Downhill-Sommer 2022 im Thüringer Wald: Vier Downhill-Wettkämpfe für Rookies, Profis und Zuschauer

Mehr erfahren

Sonnenaufgang an der Rennsteig Warte, Masserberg: stimmungsvoller Ausblick auf die weitläufige Winterlandschaft des Thüringer Waldes. © Udo Bernhart / Thüringer Tourismus GmbH
18. November 2021

Wintersport im Thüringer Wald – Mikro-Abenteuer in weitläufiger Landschaft: Skifahren, Fackelwanderungen, Snowtubing, Rodeln und Thüringens erster Winterradweg

Gerade in diesen Zeiten bietet der Thüringer Wald durch seine weitläufigen Naturräume besondere Vorteile, den Winter als Individualsportler ganz für sich zu genießen. Kurze Anfahrtswege und ein breit gestreutes gesundheitsorientiertes Aktivangebot sorgen darüber hinaus für entspanntes Wintervergnügen. 1.400 Kilometer gespurte Loipen und insbesondere der Rennsteig Skiwanderweg lassen die Herzen von Wintersportlern höherschlagen. Mit dem Skiverbundticket Thüringer Wald können Familien die drei größten Liftanlagen der Region gemeinsam erkunden. Romantisch und gemütlich wird es bei einer Fackelwanderung oder bei Pferdeschlittentouren. Für große und kleine Abenteurer wartet viel Action beim Snowtubing, Ice-Rafting, Eislaufen oder Naturrodeln auf der längsten Naturschneestrecke Thüringens. Und garantiert weltmeisterlich wird es beim winterlichen Fatbiken auf Thüringens erstem Winterradweg.

Mehr erfahren