2. April 2020

Neues Brettspiel „One day in Villach“ Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See spielend erleben

Reisen ist aktuell nicht möglich? Wenn man Spaß am Spiel hat, kann man auch in außergewöhnlichen
Zeiten reisen. Mit „One day in Villach“ begibt sich die ganze Familie auf einen gemeinsamen Ausflug nach
Kärnten – ganz einfach im heimischen Wohnzimmer. Dann ist auch ohne PC und Spielkonsole Spaß,
Spannung und Vorfreude auf den nächsten „richtigen“ Urlaub angesagt.

„Fliege und fauche wie ein Drache!“ – Kreativität und voller Einsatz gewinnt
Wenn sich die Familie zu einer Runde „One day in Villach“ versammelt, dann sind alle Mitspieler gefordert.
Es gilt, abenteuerliche Aufgaben und sportliche Herausforderungen zu bewältigen – wie zum Beispiel bei
einem Ausflug in den Drachenwald, in dem man selber für kurze Zeit zum Drachen wird. Weiter geht es zu
einem Kurzbesuch im Adventure Park Gerlitzen, der Adlerarena und der Burg Landskron. Ein entspannter
Zwischenstopp in der KärntenTherme gehört genauso zum Spiel wie actionreiche Abstecher zur
Sommerrodelbahn Ossiach oder in die Kletterhalle Villach.
„One day in Villach“ ist am besten für zwei bis acht Mitspieler ab sechs Jahren geeignet. „Eine Vielzahl an
Sommer- und Winterausflugszielen in unseren Erlebnisräumen können so spielerisch erkundet werden“,
meint Georg Overs, Geschäftsführer der Tourismusregion Villach – Faaker See – Ossiacher See.

Handgemalte Illustrationen und ein Spielehersteller aus der Region
Die Wiener Künstlerin Bella Volen hat insgesamt 42 bunte Aquarellbilder geschaffen, um die Attraktionen
der Region für „One day in Villach“ lebendig werden zu lassen. Das Spiel selber stammt aus der Region,
denn der Spieleentwickler „Mandulis“ hat seinen Sitz in Annenheim am Ossiacher See.
Werner Dschulnigg von „Mandulis“ setzt auf die verbindende Kraft des Spielens: „Wir sehen gerade,
welche Möglichkeiten die Digitalisierung schafft – Stichwort Homeoffice.

„One day in Villach“ kann für 24,90 Euro (zzgl. Versandgebühr) online bestellt werden:
www.playonedayin.com


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(383,77 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See liegt im südlichen Kärnten und bietet viele unterschiedliche Landschaften. Die Berge der Region sind ein ideales Revier für Wanderer und Mountainbiker. Die Gebiete Gerlitzen Alpe und Dreiländereck locken im Winter die Ski- und Snowboardfahrer sowie Winterwanderer. Im Naturpark Dobratsch, der rund um den gleichnamigen Bergstock liegt, finden Naturliebhaber viel Ruhe und traumhafte Ausblicke. Ausblicke unter anderem auf die vielen Gewässer der Region: Besonders abwechslungsreich ist der Ossiacher See, der Faaker See leuchtet im Sommer in einem geradezu karibischen Türkis. Überall in der Region genießt man – vor allem im Sommer – das angenehme, fast schon mediterrane Klima, das die Menschen hier an die Seen und auf die Berge, in die Cafés und zu den Almhütten lockt.

Entlang der grünen Drau und ihrem Nebenfluss der Gail kann man wunderbar wandern und Rad fahren – wer es noch sportlicher mag, auf den warten zahlreiche Mountainbike-Trails und -Strecken. Villach ist die zweitgrößte Stadt Kärntens, hier fließen auch die Flüsse Gail und Drau zusammen. In der hübschen Altstadt lässt es sich ganz entspannt bummeln, man trifft sowohl auf moderne Architektur als auch auf traditionelle Märkte. Und als wär das alles nicht schon genug Vielfalt und Abwechslung, punktet die Region auch mit einem hervorragenden kulinarischen Angebot, viel Kultur und einem wahren Kilt-Kult. Familien mit Kindern freuen sich über den Affenberg, die Adlerschau, das Schaubergwerk Mystica & Terra Montana, mehrere Hochseilparks und vieles mehr. Aktive Urlauber testen die vielen Wassersportmöglichkeiten und das umfangreiche Kletter-Angebot. Und wer auf der Gerlitzen Alpe wandert, kann sich über die bemalten Kühe, die dort ganz entspannt als „lebende Speisekarten“ weiden, amüsieren.

Zur Website

Region Villach – Faaker See – Ossiacher See - Weitere Pressemeldungen

Mit dem Kajak oder dem Kanu das türkisfarbene Wasser vom Faaker See erleben, Everglades-Gefühl inklusive. © Kaernten Werbung/Arnold Poeschl
18. Juni 2020

Mit Abstand die besten Tipps für die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See: Kärntens schönstes Wohnzimmer, Everglades vom Faaker See, Slow Trails und KÜCHENKULT

Es ist ein ganz besonderer Sommer in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See: Villach wird zur gemütlichen Lounge, paddelnd bewegt man sich durch den Schilfgürtel des Faaker Sees und Camper finden den genau für sie passenden Platz. All das passiert ganz entschleunigt. Denn die ideale Urlaubs-Geschwindigkeit ist „Slow“.

Mehr erfahren

Bei Vollmond auf Schneeschuhen durch die Nacht. Dieses besondere Erlebnis wird im Winter von Guides im Naturpark Dobratsch in der Region Villach angeboten. © Michael Stabentheiner
5. November 2019

Villacher Skiberge – Gerlitzen Alpe & Dreiländereck – Von Ski über Therme bis Kultur: die Vielfalt des Winters zeigt sich sogar bei Vollmond

Ob die Sonne strahlt, der Vollmond scheint oder eine Lampe leuchtet – in der Region Villach im Süden Kärntens kann man egal bei welchen Lichtverhältnissen Ski fahren, langlaufen, wandern, flanieren oder saunieren. Und dank der Nähe der Berge zur Stadt kann man diese Vielfalt des Winters auch ganz einfach in nur einem Urlaub kennenlernen und genießen.

Mehr erfahren

Zur HÜTTENKULT-Zeit wird auf jeder teilnehmenden Hütte in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See ein ausgewähltes regionales Gericht serviert. Auf der Neugarten Almseehütte auf der Gerlitzen Alpe malt Hüttenwirt Johann Maier seine Speisekarte einfach auf die Kühe. © Region Villach Tourismus
23. Juli 2019

Region Villach – Faaker See – Ossiacher See: HÜTTENKULT – Wild-Gerichte, lebende Speisekarten und eine Hütte in Slowenien

Wandern und eine Hütteneinkehr, das gehört einfach zusammen. Schließlich schmecken Speck und Käse, Apfelstrudel oder Hirschragout nach einer ordentlichen Wanderung einfach besonders gut. In einer Genussregion wie der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See gilt dies natürlich umso mehr. Wahre Hoch-Genüsse erlebt man hier im Herbst, denn dann ist HÜTTENKULT-Zeit. Was man bereits vier Mal im Jahr beim Küchenkult im Tal erleben kann, ist im Herbst auf zwölf Hütten im Dreiländereck Österreich-Italien-Slowenien angesagt: köstliches Essen, von kärntnerisch-traditionell bis international-kreativ, in drei verschiedenen Ländern.

Mehr erfahren

Ein Zelt, das über dem Boden schwebt. Am Faaker See kann man in Baumzelten, die an je drei Bäumen festgemacht sind, übernachten. © Baumzelt am Strand / Anderwald
22. Mai 2019

Ungewöhnliche Erlebnisse in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See: Im Baumzelt campen, durch die Everglades vom Faaker See paddeln oder im Dirndl über die Wasserrutsche sausen

Wer in Villach und Umgebung wandern, radeln oder baden geht, sieht viel, aber bei Weitem noch nicht alles. Gibt es doch einige sehr kuriose Dinge, die man in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See erleben kann. Fünf Tipps für ganz besondere Erlebnisse:

Mehr erfahren

Genusskünstler - so werden die Köche genannt, die beim KüchenKult die Produkte aus dem Alpe-Adria-Raum auf die Teller bringen. © Region Villach Tourismus/ Waschnig
21. März 2019

Das KüchenKult-Festival in der Region Villach: Vier Wochenenden, vier Jahreszeiten, zwölf Genusskünstler

Die Veranstaltung ist Kult. Kulinarischer Kult für all jene, die an diesen besonderen Veranstaltungen in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See teilnehmen. Beschränkte sich der KüchenKult bisher nur auf ein Wochenende im Frühjahr, so findet er 2019/2020 erstmals an gleich vier Wochenenden statt, eines pro Jahreszeit. Hauptdarsteller sind die vielen köstlichen Produkte aus der nächsten Umgebung im Alpe-Adria-Raum und zwölf sogenannte Genusskünstler: Köche aus der Region, die aus diesen Produkten neue, ungewöhnliche Gerichte erschaffen.

Mehr erfahren