2. Dezember 2019

Naturregion Biosphäre Thüringer Wald: Gesundheitsangebote für die kalte Jahreszeit

Gerade in der kalten Jahreszeit ist eine gesunde Auszeit angesagt, um zu entspannen und das Immunsystem zu stärken. In der Naturregion Biosphäre Thüringer Wald gibt es dafür vielfältige Angebote und dazu noch ganz viel Natur mit gesunder Luft, die das Wohlbefinden zusätzlich steigert.

 

Heilstollen „Feengrotten“ in Saalfeld: Entspannung für die ganze Familie

Absolut reine Luft, weder Staub noch Keime, keine Allergene und kein Ozon. Im Heilstollen der Saalfelder Feengrotten im Thüringer Wald kann man so richtig tief durchatmen. Wer hier eine Inhalation bucht, legt sich dick eingepackt mindestens eine Stunde auf eine der bequemen Liegen, die unter Tage im Stollen stehen. Zwischendurch werden Tee und Wasser gereicht. Der Rest ist Entspannung. Einfacher lassen sich Immunsystem und körpereigene Abwehrkräfte nicht stärken. Der Heilstollen ist auch für Kinder geeignet. Speziell für Kinder bis neun Jahre ist die „Gesunde Stunde“ ein ideales Angebot bei Erkrankungen der Atemwege. Während der einstündigen Inhalation müssen kleine Gäste und ihre Begleitung nicht unbedingt liegen. Leichte Bewegung fördert sogar die Wirkung der Inhalation. www.feengrotten.de

 

Moorkur in Bad Lobenstein: eine einzigartige Moor-Sauna und Massagen mit Moor-Stempeln

In Bad Lobenstein wird mit dem ortsgebundenen Heilmittel Moor Gutes für die Gesundheit getan. Seit 150 Jahren ist der Ort ein staatlich anerkanntes Moor-Heilbad. Es gibt eine Moor-Sauna und die siebentägige „Moor-Gesundheitskur“ in der Ardesia Therme. Die Kur wird von verschiedenen Krankenkassen unterstützt und beinhaltet Besuche im Thermalbad und der Moorsauna, Wassergymnastik, Moor-Vollbäder und verschiedene Moor-Massagen.

www.ardesia-therme.de

 

Friedrichshöhe am Rennsteig: Im Heubad das Immunsystem stärken

Ein Saunagang nach einer ausgedehnten Winterwanderung oder einem Tag auf den Langlaufskiern ist besonders angenehm. Im Ferienhaus Arnika in Friedrichshöhe, das in einer idyllischen Umgebung direkt am Rennsteig liegt, werden zusätzlich zur Sauna auch Heubäder angeboten. Die Gäste versinken auf einem warmen Heubett in rund vier Kilogramm Thüringer Bergwiesenheu aus dem Naturpark Thüringer Wald. Rundherum schmiegt sich das wohlduftende Heu an den Körper und fördert so die Durchblutung sowie Entspannung von Körper und Seele. Ein 30-minütiges Heubad stärkt das Immunsystem und kann auch zu Hause angewendet werden. Wer das möchte, kann das HEU-HEINRICH® Bio- Kräuterheubad im Online Shop bestellen.

www.pension-arnika.de, www.heu-heinrich.de

 

Heilklimatischer Kurort Friedrichroda: Wanderungen mit dem Klimatherapeuten

Bewegung an der frischen Luft ist gesund. Kommen dann noch Klimareize wie kalte Luft, Wind und Sonne hinzu, werden auch die Abwehrkräfte gestärkt. In den mit dem Prädikat „Premium Class“ ausgezeichneten Heilklimatischen Kurorten Friedrichroda und Finsterbergen lernt der Organismus bei Heilklima-Wanderungen, sich auf schonende Weise mit diesen Klimareizen auseinanderzusetzen. Ein Klimatherapeut begleitet die Teilnehmer zur Trinkkur an der Ludowingerquelle, im Klimapavillon und zum Kneipp-Tretbecken. Die Wanderungen sind zwischen zehn und zwölf Kilometer lang und führen durch leicht ansteigendes Gelände.

www.friedrichroda.info

 

Heilklimatischer Kurort Masserberg: Fasten, Yoga und Wandern

Die Kombination aus Fasten, Wandern, Yoga und Entspannung soll den Gästen im Hotel Rennsteig im Heilklimatischen Kurort Masserberg zur richtigen Erholung verhelfen. Eine Heilpraktikerin, Yogalehrerin sowie ein Ernährungs- und Fastenberater begleiten die zehntägigen Kuren mit einer therapeutischen Grundanamnese, Leberwickeln mit Bergwiesenheu, Gesprächsrunden, vielen Informationen zur gesunden Ernährung und geführten Wanderungen. Das „Fasten und Wandern“-Angebot kostet 790 Euro pro Person im Doppelzimmer und findet an sieben verschiedenen Terminen von Januar bis Mai 2020 statt.

www.hotel-rennsteig.com


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(622,70 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Der Thüringer Wald – bekannt durch seine sagenhafte Landschaft, die Lage unweit der ehemaligen innerdeutschen Grenze und natürlich durch das bekannte Lied über den nicht minder bekannten Wanderweg durch den Thüringer Wald, den Rennsteig.

Blühende Bergwiesen und frische Waldluft prägen die Naturregion mit ihren 36 Kur- und Erholungsorten zwischen Eisenach im Westen und Blankenstein im Osten. 982 Meter misst der Große Beerberg, der höchste Berg des Mittelgebirges Thüringer Wald. Der Rennsteig, Deutschlands ältester, und bekanntester Wanderweg verbindet gleich drei Nationale Naturlandschaften miteinander: den 220.000 Hektar umfassenden Naturpark Thüringer Wald, das UNESCO Biosphären-Reservat Thüringer Wald mit 33.700 Hektar und den 830 Quadratkilometer großen Naturpark Schiefergebirge/ Obere Saale. Neben dem berühmten Rennsteig führen zahlreiche weitere Wanderwege durch die Naturregion zu unvergesslichen Aussichten oder einmaligen Sehenswürdigkeiten. Im Winter werden viele davon zu unzähligen Loipenkilometern. Viele Ausflugsziele erwarten den Besucher der Naturregion Biosphäre Thüringer Wald, wie etwa die Oberweißbacher Bergbahn, eine Standseilbahn aus dem Jahr 1923, oder der Rennsteiggarten, der größte und artenreichste Alpingarten Deutschlands. Sogar eine in Europa einzigartige Ursaurier-Fundstelle befindet sich im Thüringer Wald am Bromacker bei Tambach-Dietharz. Ein Saurier-Erlebnispfad mit 17 lebensgroßen Ursauriern macht Urgeschichte greifbar.

Auch das größte zusammenhängende Stauseegebiet Europas – Bleilochtalsperre und Hohenwarte Stausee – gehört zur Naturregion Biosphäre Thüringer Wald. Auf insgesamt 80 Kilometern windet sich die Saale an steilen Felsen und weiten Wäldern entlang. Die fjordähnliche Flusslandschaft, das sogenannte Thüringer Meer, bietet nicht nur eine einzigartige Flora und Fauna sondern auch zahlreiche Wassersportmöglichkeiten.

Zur Website

Thüringer Wald - Weitere Pressemeldungen

Fabelhafter Ausblick auf die Saaleschleife bei Paska. © Dominik Ketz
7. August 2020

Ein Bergsee, ein Schiefersee, ein Meer und tausend Teiche: Die Wasserschätze des Thüringer Waldes

Der Thüringer Wald bietet beeindruckende Naturlandschaften, vielfältige Wasserwelten – und drumherum zahlreiche Freizeitangebote und kulturelle Highlights. Von einer Abkühlung im eiskalten Bergsee Ebertwiese, über informative Einblicke in die Geschichte der Bergbau- und Schiefertradition bis hin zum „Abtauchen“ zwischen Felswänden und fjordähnlichen Flusslandschaften bieten Reisen in den Thüringer Wald viel Entspannungspotential. So begibt man sich auf der Reise durch die Naturparke Thüringer Wald und Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale zum Beispiel an den Ufern der Schwarza auf die Suche nach Gold und genießt regionale Fisch- und Wildspezialitäten im „Land der Tausend Teiche“.

Mehr erfahren

Die Ruppberghütte bietet Wanderer mit zünftiger Brotzeit ein wahres Baudenerlebnis an. © Heinrich Held Visuals
3. August 2020

Besondere Hütten im Thüringer Wald: Wander- und Radziele mit Geschichte und außergewöhnlichen Gerichten

Eine Hütte muss nicht immer dem gewohnten Bild entsprechen – das beweisen die Einkehrmöglichkeiten im Thüringer Wald. So rundet z.B. ein Speisewagen mit Aussicht an der Bergstation der Oberweißbacher Bergbahn das Bergbahn-Erlebnis kulinarisch ab. Aber der Thüringer Wald hat noch mehr zu bieten, von besonderer Hüttenkultur über regionale Spezialitäten bis hin zu spektakulären Aussichten.

Mehr erfahren

2020-07-16 14_49_20-Start
16. Juli 2020

Kurznachrichten: Thüringer Wald – Thermen- und Vulkanland Steiermark – Grado

Die besten Tipps für einen gesegneten Urlaub in einer außergewöhnlichen Location im Thüringer Wald, für einen Genuss-Urlaub im schönsten Teil der Steiermark, bei dem man zusätzlich auch Sparen kann und für einen Italien-Urlaub in der Lagunenstadt Grado mit ihren sonnenreichen Strände.

Mehr erfahren

Der Thüringer Wald - ideal um die Natur mit der Familie zu entdecken.  © Regionalverbund Thüringer Wald e.V./ Barbara Neumann
9. Juli 2020

Mit der Familie den Thüringer Wald erleben Zauberhaftes Feenweltchen, Action im Woodcamp, Schatzsuche im Fröbelwald

Von magisch bis actionreich, vom intensiven Waldbad bis zum tierischen Wandervergnügen: Der Thüringer Wald garantiert allen Familienmitgliedern genau die Erlebnisse, die den Sommerurlaub perfekt machen.

Mehr erfahren

2020-06-12 12_09_53-Start
16. Juni 2020

Kurznachrichten: Thüringer Wald – Salzburger Sportwelt – Grado

Thüringer Wald: Unterwegs im ältesten Waldbiosphärenreservat Deutschlands
Salzburger Sportwelt: Ultimative Herausforderung für Mountainbiker
Grado: Natur und Strand kombinieren - unterwegs auf Camargue-Pferden
Von der sportlichen Mountainbike-Challenge bis zur Natur-Beobachtung an der Adria oder unterwegs auf dem Dr. Wald-Weg: die besten Tipps für einen Urlaub draußen in der Natur im Thüringer Wald, der Salzburger Sportwelt und in der Lagunenlandschaft von Grado.

Mehr erfahren