24. Mai 2022

Kurznachrichten: Tiroler Oberland: „INN.ACTION“-Wochen | Thüringer Wald: „Wasser marsch“ – Wildwasser-Rafting am 6. August 2022

Die „INN.ACTION“-Wochen im Tiroler Oberland: Vom UP STREAM SURFING am Inn bis hin zum actionreichen Canyoning
Und Action: Wenn die Tage länger werden und die Temperaturen nach oben klettern, steigt auch die Lust auf Outdoor-Aktivitäten. Actionfans kommen bei den „INN.Action“-Wochen im Erlebnisraum Tiroler Oberland im Juli und August voll auf Ihre Kosten, denn in diesen zwei besonderen Wochen kann man aus einem umfangreichen, zusammengestellten Sportangebot frei wählen.
Vom 4. bis 10. Juli sowie vom 1. bis zum 7. August 2022 stehen im Erlebnisraum Tiroler Oberland mit den Hauptorten Ried im Oberinntal, Prutz und Pfunds jede Menge Outdoor-Aktivitäten auf dem Programm: Ob an Land beim Wandern, Klettern, Trailrunning und Mountainbiken oder auf dem Wasser. Gerade im Sommer sind Wassersport-Aktivitäten hoch im Kurs, denn sie sorgen für eine erfrischende Abkühlung an heißen Tagen. Wer das Wasser liebt, aber doch lieber stiller Beobachter ist, für den bietet der Anton-Renk-Klettersteig eine actionreiche, sportliche Herausforderung mit traumhaftem Ausblick. Für Canyoning-Fans geht es mit einem Guide in eine abenteuerliche Schlucht. Beim Wildwasser-Rafting am Inn stärkt man Teamgeist und Durchhaltevermögen. Surf-Fans können sich beim Up Stream Surfing am Inn austoben. Die neue Art des Flusssurfens ist eine Mischung aus Wakeboarden und Surfen und eignet sich auch gut für Anfänger. Oder man paddelt ganz gemütlich mit dem SUP-Board auf dem Rieder Badesee und genießt dabei die warmen Sonnenstrahlen.
Wer sich jedoch nach mehr Entspannung an der frischen Bergluft sehnt und die innere Balance finden möchte, besucht am besten die Yoga-Kurse im Zirbenwald oder probiert Qi-Gong- Übungen am Badesee Ried aus. Mit Bewegungs- Atmungs- und Mediationsübungen werden Blockaden gelöst, um die Energie im Körper wieder zum Fließen zu bringen.
Natürlich darf bei so viel Action keinesfalls die kulinarische Belohnung fehlen. Für Frühaufsteher ist eine Sonnenaufgangstour mit anschließendem Almfrühstück genau das Richtige, um gestärkt in den Tag zu starten. Oder man genießt einen ausgiebigen Brunch auf der Radurschlalm auf 1.800 Höhenmetern – mit regionalen Produkten und herrlichem Weitblick.
Auch für Musikliebhaber haben die Actionwochen einiges zu bieten. Im Juli und August findet jeden Mittwoch die Eventreihe „Lake Sunset“ statt. Einheimische Bands treten ab 17.00 Uhr auf einer Bühne beim Rieder Badesee auf. So lässt sich die Urlaubszeit direkt am Wasser mit einem fruchtigen Cocktail, Abendsonne und „lässiger“ Musik so richtig genießen. Außerdem gibt es ein abwechslungsreiches Animationsprogramm für die Kleinen mit Bastelvergnügen und lustigen Spielen.
Die „INN.Action“-Aktivitäten können innerhalb der zwei Outdoorwochen jeweils von Montag bis Sonntag ausprobiert werden. Das Equipment für die einzelnen Outdoor-Aktivitäten kann man ganz einfach vor Ort ausleihen. An wie vielen Aktivitäten man teilnehmen möchte, bleibt einem selbst überlassen. Natürlich hat man nebenbei noch genügend Zeit, die Gegend zu erkunden oder erlebnisreiche Aktivitäten auf eigene Faust zu unternehmen.
Weitere Informationen unter: www.tiroler-oberland.com

Sieben Täler, sieben Brücken und einmal „Wasser marsch“ -Wildwasser-Rafting am 6. August 2022 im Thüringer Wald
Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet Outdoor-Fans am 6. August 2022 beim Wildwasser-Rafting in Tambach-Dietharz. Zum 20. Mal wird der Luftkurort nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder zum Mittelpunkt der Wildwasser-Rafting-Szene. Umgeben von Wäldern und Wiesen mit sprudelnden Bergbächen und kristallklarer Luft, fügt sich das Örtchen, das von sieben Tälern umgeben ist, in die Landschaft des Thüringer Waldes ein. Zum Rennsteig sind es von hier aus 4,5 Wanderkilometer. Am 6. August geht es von 9.00 bis 17.00 Uhr jedoch ausnahmsweise nicht ums Wandern. Die Gäste haben die einmalige Möglichkeit, mit einem Schlauchboot durch schäumendes Wasser zu paddeln, denn an diesem Tag wird das Grundwasser der Talsperre „Schmalwasser“ abgelassen und verwandelt das sonst so sanfte Flüsschen „Apfelstädt“ in einen reißenden Wildstrom. Der Einstieg in die Strecke befindet sich in der Nähe des Brauhausplatzes im Ortsteil Dietharz. Helm und Schwimmweste werden am Start gestellt. Bevor es losgeht, gibt es eine kurze Einweisung der Bootsführer, denn die knapp drei Kilometer lange Strecke hat es in sich. Unter sieben Brücken und durch zwei Wehre hindurch verläuft die Tour mitten durch den Ort.  An der Ochsenwiese fließen die „Apfelstädt“ und der Fluss „Schmalwasser“ zusammen und bilden zusammen das ideale Gewässer für eine actionreiche Schlauchbootfahrt, die für Thüringen einzigartig ist. Trocken bleibt hier niemand. Denn die Anwohner halten sich mit Wassereimern bereit und sorgen für Erfrischung von oben. Die „Gratis Dusche“ hat mittlerweile schon Tradition. Nach 10-minütiger Fahrt gelangt man zum Ausstieg, der sich in unmittelbarer Nähe zum Saurier-Erlebnispfad befindet – der Bromacker gilt als eine der bedeutendsten Ursaurier-Fundstellen Europas. Am Wildwasser-Rafting kann jeder teilnehmen – auch Kajakfahrer. Das Abenteuer kostet 22 Euro pro Teilnehmer, Gruppen bis zu acht Personen können ein Komplettboot für 170 Euro reservieren.Weitere Informationen: www.wildwasserrafting-tambach-dietharz.de, www.thüringer-wald.com

Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(462,04 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Eingebettet zwischen den Gipfeln der Samnaungruppe im Norden und Westen, dem Kaunergrat der Ötztaler Alpen im Osten und der Glockturmgruppe im Süden liegt das Tiroler Oberland an der Grenze zu Italien und der Schweiz. Von Dreitausender-Gipfeln über Gletscherhänge bis zu sonnigen Hochplateaus, malerischen Alpendörfern und erfrischenden Seen und Bächen – das Oberland bietet alles, was […] mehr

Der Thüringer Wald – bekannt durch seine sagenhafte Landschaft, die Lage unweit der ehemaligen innerdeutschen Grenze und natürlich durch das bekannte Lied über den nicht minder bekannten Wanderweg durch den Thüringer Wald, den Rennsteig. Blühende Bergwiesen und frische Waldluft prägen die Naturregion mit ihren 36 Kur- und Erholungsorten zwischen Eisenach im Westen und Blankenstein im […] mehr

- Weitere Pressemeldungen

Seinen Ursprung hat das knapp 500 Jahre alte Olitätenbuch im Franziskaner-Kloster zu Mellenbach. Im Büchlein findet man Einträge von 15 Kräuterkundigen über einen Zeitraum von über 140 Jahren.  © Fröbelstadt Marketing GmbH Katharina Eichorn
30. Juni 2022

Sensationsfund im Thüringer Wald: 490 Jahre altes Olitätenbuch entdeckt

Es ist eine beinahe unglaubliche Geschichte: Bei Sanierungsarbeiten in Oberweißbach entdeckt der Handwerker Christoph Kenn in einem Bauschuttcontainer durch Zufall ein kleines altes Büchlein. Niemand kann zu diesem Zeitpunkt ahnen, welcher Schatz hier tatsächlich zwischen Altholz, Mauerresten und Putz zutage gefördert wurde. Ohne Einband und den Fundumständen entsprechend verwittert, gibt das Buch sein Geheimnis erst durch eingehende Untersuchungen preis. Beinahe 500 Jahre alt ist das Werk, das seinen Ursprung im ehemaligen Franziskaner-Kloster zu Mellenbach hat und über 140 Jahre von 15 verschiedenen Kräuterkundigen geführt wurde. Doch nicht nur als Gedankenstütze für verschiedene Rezepturen und heilsame Kräuteranwendungen diente das Büchlein, sondern es liest sich darüber hinaus beinahe wie die Krankenkartei berühmter Persönlichkeiten ihrer Zeit. Ausgestellt ist das wertvolle Fundstück im neuen Olitätenstübchen im Fröbelmemorialmuseum in Oberweißbach.

Mehr erfahren

Eine Schwimmrunde im Naturbadesee ist der perfekte Ausklang für einen Sommertag. © Tanja Hauber (Haubers Naturresort)
30. Juni 2022

Berge oder Wasser? Beides. Haubers Naturresort im Allgäu setzt auf klimaneutrale Erfrischung

An einem abgeschiedenen Hang, direkt neben Oberstaufen im Allgäu, liegt die Lösung in Sachen Erfrischung: In Haubers Naturresort gibt es hauseigene kühle Wälder, saftige Wiesen und vor allem reichlich Wasser.
Vom Sportpool bis zum Naturbadesee, von der Bergbach-Kneippanlage bis zum 180-Grad-Panorama-Schwimmbecken. „Wer das Wasser liebt, ist in diesem Hotel genau richtig", sagen die Gäste des Vier-Sterne-Superior Resorts.

Mehr erfahren

Design ohne Titel
28. Juni 2022

Kurznachrichten: Infinity Pool, gemütlich-elegante Chalets und ganz viel Erholungsmomente: Am 1. Juli wird das Zaglgut eröffnet | Drei Arten, die AREA 47 zu erleben: Als Couple-Challenge, beim Teambuilding oder entspannt während der Woche

Infinity Pool, gemütlich-elegante Chalets und ganz viel Erholungsmomente: Am 1. Juli wird das Zaglgut eröffnet.
Drei Arten, die AREA 47 zu erleben: Als Couple-Challenge, beim Teambuilding oder entspannt während der Woche.

Mehr erfahren

Die größte der Ostfriesischen Inseln Borkum liegt im Weltnaturerbe Wattenmeer, ist staatlich anerkanntes Nordseeheilbad und trägt das Prädikat Allergikerfreundliche Insel (ECARF-Siegel). © Raphael Warnecke
21. Juni 2022

Zertifizierte Thalasso-Region Borkum: Natürliche Heilung inmitten der Wogen

Erst kürzlich wurde die Nordseeinsel Borkum als Thalasso-Region rezertifiziert, bereits seit 2017 darf die größte Ostfriesische Insel dieses Siegel tragen. Um diese Auszeichnung zu erhalten, durchliefen das Gezeitenland ~ Wasser und Wellness als führendes Gesundheitszentrum und seine Partnerbetriebe eine mehrtägige Überprüfung der Qualitätsstandards und Inselangebote. Der positive Bescheid bedeutet eine große Erweiterung im Vitalitätsangebot der Urlaubsregion. Aber was ist eigentlich Thalasso?

Mehr erfahren

Beitragsbild
13. Juni 2022

Kurznachrichten: Die Alm:Klassik vom 5. Juli bis 30. August 2022 in Gastein| Borkums Südstrand als „Schönster Strand Deutschlands“ ausgezeichnet

Gastein: Klassische Konzerte, traditionelle Volksmusik und urige Berghütten - Die Alm:Klassik vom 5. Juli bis 30. August 2022
Borkums Südstrand als „Schönster Strand Deutschlands“ ausgezeichnet

Mehr erfahren