22. Juli 2021

Kurznachrichten: Neue Entdeckungsreise im Schaubergwerk Leogang: virtuell und barrierefrei – AREA 47: Das „Girls just wanna have fun-“ und „Couple Goals“-Package

Neue Entdeckungsreise im Schaubergwerk Leogang: virtuell und barrierefrei oder real mit einer Grubenbahn-Fahrt
Schauen, Staunen und auf Schatzsuche in das Berginnere begeben? Schon seit vielen Jahren ist ein Besuch im Schaubergwerk Leogang unter Tage ein einmaliges Erlebnis. Mit Schlägel und Eisen haben Bergknappen ab dem 15. Jahrhundert hier Silber, Quecksilber, Kobalt, Kupfer, Blei, Nickel und Magnesit abgebaut.
Viele einzigartige Stollen sind dadurch entstanden, die seit diesem Jahr sogar virtuell erlebbar sind – und das von Zuhause aus, spontan und rund um die Uhr. Eine virtuelle 3D-Tour im Schaubergwerk Leogang macht dies möglich. Wie das funktioniert? Mit modernster Lasertechnik und Kameras wurde das Innere des alten Bergwerks vermessen und digitalisiert. Detailgetreue Scans halfen dabei, eine einzigartige Erlebnistour zu gestalten. Vom Sofa aus können Besucher das interaktive 3D-Modell auf der neugestalteten Webseite des Schaubergwerks Leogang ausprobieren und erhalten Einblick in die 3000 Jahre alte Geschichte des Leoganger Bergbaus. 1970 wurde der Bergbau eingestellt. Der virtuelle Rundgang durch das Besucherbergwerk gleicht einer Computerspiel-Grafik. Die digitale Exkursion ist für alle barrierefrei zugänglich – man benötigt nur ein Smartphone, einen PC oder ein Tablet mit Internetzugang. Zusätzlich gibt es einen zweisprachigen Audioguide und die App gratis dazu. Bei der virtuellen Tour durch das Schaubergwerk Leogang erreicht man sogar Plätze, für die man bei einer Führung vor Ort gar keinen Zutritt hat.
Wer sich wie ein wahrer Bergmann, mit Helm und Lampe, unter Tage fühlen möchte und zudem kühlere Temperaturen im Sommer bevorzugt, kann den Barbarastollen auch im Rahmen einer Führung direkt vor Ort besichtigen. Seit 1989 ist das Schaubergwerk in der Region Saalfelden Leogang für Besucher geöffnet. Mit einem geschulten Guide geht es im Gänsemarsch gebückt durch die teilweise nur 90 cm breiten Stollen, vorbei an tiefen Schächten. Dabei überwindet man über 200 Stufen. Bei etwa sieben bis acht Grad Celsius stößt man im Inneren des Berges auf ein überwältigendes Labyrinth.
Für Kinder ab fünf Jahren ist der Besuch im Schaubergwerk Leogang überdies ein besonderes Untertags-Erlebnis, denn jeden Mittwoch im Juli und August ist Kindertag und es gibt Führungen eigens für Kids. Ein weiteres Highlight für die kleinsten Besucher ist eine Fahrt mit der original Bergwerksbahn, der Grubenbahn. Zudem gibt es einen neuen Abenteuerspielplatz und als Stärkung Knappenbrot, das bei Schönwetter sogar selbst gebacken werden kann. Das Schaubergwerk Leogang ist von Mai bis Oktober geöffnet.Weitere Informationen unter:
www.saalfelden-leogang.com/de/region-erleben/kultur/museen/schaubergwerk-leogang,
www.schaubergwerk-leogang.com

Gemeinsame Zeit in der AREA 47 genießen: Das „Girls just wanna have fun-“ und „Couple Goals“-Package für einen unvergesslichen Adventure-Urlaub
Sommerzeit ist Outdoorzeit und die verbringt man am besten mit seinen Freundinnen oder mit seinem Liebsten in der AREA 47. Rafting, Canyoning, Kletter-Touren im Hochseilgarten und den Mega Swing sowie jede Menge abgefahrene Water-Action gibt es in Österreichs größtem Outdoor-Freizeitpark. Gemeinsam sucht man sich sein ultimatives Action-Package aus und erlebt einen spannenden Abenteuerurlaub. Oder man wählt selbst seine Lieblingsaktivitäten und stellt sich sein eigenes individuelles Package zusammen. Einfach und unkompliziert. Hoch im Kurs stehen in dieser Saison das „Couple Goals“- und das „Girls just wanna have fun“-Package – ein Mix aus phänomenaler Action an Land, Wasser und in der Luft.
Pärchen, die abseits ihres Alltags mehr Action ins Beziehungsleben bringen wollen, sollten das „Couple Goals“-Package buchen. Hier gibt es Herzklopfen und Abenteuer mit richtig viel Spaß in freier Natur. Beim Mega Swing stürzt man sich aus 27 Metern Höhe in die Tiefe. Auch der Flying Fox bietet ein einmaliges Flugerlebnis. Gemeinsam mit seinem Schatz erlebt man reine Glücksgefühle und ein atemberaubendes Freiheitsgefühl – und das mit einer unglaublichen Perspektive auf die Landschaft der Tiroler Alpen. Solche Adventure-Tripps eignen sich übrigens auch gut für ein Date. Denn je höher der Adrenalin-Spiegel, desto höher die Chance für Schmetterlinge im Bauch. Und wenn das Eis dann schon mal gebrochen ist, kämpft man sich gemeinsam durch die Imster-Schlucht. Eine dreistündige, geführte Rafting-Tour stärkt nicht nur die körperliche Fitness, sondern auch den Teamgeist in der Beziehung. Im Package inkludiert sind zwei Übernachtungen in der gewünschten Zimmerkategorie, inklusive Frühstück und freiem Eintritt in die Water AREA. Das heißt abwechslungsreiches Wasserspaßvergnügen auf 20.000 Quadratmeter. Das Angebot gibt es ab 243,70 Euro pro Person.
Wer die Jungs dann doch lieber zu Hause lassen möchte, schnappt sich seine besten Freundinnen und bucht das „Girls just wann have fun”-Package in der AREA 47. Shoppen oder Wellnessen war gestern, jetzt gibt es sportliche Aktivitäten im Naturschutzgebiet der Tiroler Bergwelt. Die hart erarbeitete Bikini-Figur zeigt man beim Wakeboarden in der Wake AREA First Try. Gleichgewicht und Coolness sind hier gefragt. Um maximalen Fahrspaß zu genießen, schwingt man sich mit seinen Mädels auf ein E-Bike. Im Rahmen einer E-MTB All Ride Tour verbringt man ein paar actiongeladene Stunden in den Bergen und genießt zudem die fantastische Aussicht. Markante Höhen, ungezähmte Natur, jede Menge Wildwasser und den größten Nervenkitzel gibt es dann bei der vierstündigen Canyoning College Tour. Durch Springen, Rutschen und Abseilen in die Schlucht überwindet man tosende Wasserfälle. Ein Sprung in die eiskalte Gischt sorgt im Anschluss für eine erfrischende Abkühlung. Hier werden die schönsten Erinnerungen geboren. Das Angebot ist ab 297,80 Euro pro Person erhältlich.
Weitere Informationen unter: www.area47.at/angebote

 


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(682,22 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Saalfelden Leogang ist die kontrastreichste Regionen der Alpen. Mitten im Salzburgerland, im Pinzgau, rund 70 Kilometer südwestlich der Stadt Salzburg, liegt die Urlaubsregion Saalfelden Leogang, die kontrastreichste Region der Alpen. Denn von schroffen Kalkriesen bis zu sanften Grashügeln, von ländlich bis urban, von Tradition bis moderner Innovation findet sich hier für jeden genau das, was […] mehr

Es ist der spektakulärste Outdoorpark Europas. Auf 66.000 Quadratmetern werden in der AREA 47 Erlebnis-, Sport-, Entertainment- und Übernachtungsangebote vereint, die in dieser Kombination im Alpenraum ihresgleichen suchen. Am Eingang des Ötztals können Adrenalinjunkies und Fans verschiedener Outdoorsportarten klettern, springen, rutschen, durch die Luft fliegen und gekonnt baden gehen. Mehr Outdoor, mehr Aktivität geht nicht. […] mehr

- Weitere Pressemeldungen

Der dritte Kraftort ist das Gebiet vom Pendling zum Thiersee – ein Gebiet, in dem man die inspirierende Kombination von Berg und See deutlich spüren kann. © vanmeyphotography
8. September 2021

Tief in die Höhle, zur Urtanne und zur spirituellen Kombination von Berg und See: Drei besondere Kraftorte von Qi Gong-Lehrer und Bergwanderführer Harald Löffel

„Die Natur ist nicht ein Ort, den man besucht, sie ist Heimat."
Das Motto des US-amerikanischen Schriftstellers und Umweltaktivisten Gary Snyder ist die Philosophie für die Wanderungen, mit denen Harald Löffel in Tirol seine Mitwandernden fasziniert. Denn er ist nicht nur Bergwanderführer, sondern auch harmonie- und umweltbewusster Qi Gong-Lehrer. Er verrät drei ganz besondere Kraftorte im Kufsteinerland, in denen ganz unterschiedliche Naturkräfte wirken.  

Mehr erfahren

Zum nächsten AREA 47-Abenteuer geht es bequem und leise mit dem umweltfreundlichen Elektro-Shuttle. © AREA 47
2. September 2021

AREA 47 goes green: In umweltfreundlichen Holz-Lodges übernachten und mit dem Elektro-Shuttle zum nächsten Action-Abenteuer

Nachhaltigkeit – das ist im sonst so actiongeladenen und kurzweiligen AREA 47-Angebot im Ötztal kein neuer Trend, sondern ein Thema, dem man ganz viel Aufmerksamkeit schenkt. Oberstes Ziel ist es, die Berge, Canyons und Gewässer in und rund um die AREA 47 zu schützen. Mit der Initiative „AREA 47 goes green“ werden alle Aspekte eines gelungenen Aufenthalts so nachhaltig wie möglich gestaltet – von der Mobilität vor Ort bis zur Bauweise der Unterkünfte, von der Team-Kleidung bis zur Verwendung ressourcenschonender Materialien in vielen weiteren Bereichen. 

Mehr erfahren

Vom 22. bis 31. Oktober 2021 findet das Krimifest Kärnten am Wörthersee und in Villach statt. © Arnold Pöschl
7. September 2021

Krimifest Kärnten – Kurator Bernhard Aichner und seine Krimi-KollegInnen garantieren einen mörderisch spannenden Krimi-Herbst am Wörthersee und in Villach

Faszination Verbrechen an den Tatorten Wörthersee und Villach. Im Oktober ist es wieder soweit: Zum ersten Mal wird Villach und zum zweiten Mal wird der Wörthersee zum gemeinsamen Tatort, an dem mit der spitzen Feder gemordet, ermittelt und geschmunzelt wird. Vom 22. bis 31. Oktober 2021 lesen die literarischen Hochspannungserzeuger der heimischen und internationalen Krimi-Szene an außergewöhnlichen Orten aus ihren Neuerscheinungen.

Mehr erfahren

Ab dem 1. Oktober 2021 gibt es den Skipass „White 5. Er ist zehn Tage lang auf allen Gletschern gültig und kostet 492 Euro pro Person. © Stubaier Gletscher, Andre Schönherr
9. September 2021

Tiroler Gletscher hoch fünf: Fünf gletscherfrische Neuigkeiten für den frühen Start in die Skisaison 2021/2022

Die Vorfreude aufs Skifahren steigt und schon bald kann man auf den höchsten Skigebieten in Tirol seine Spuren durch den Schnee ziehen: Die fünf großen Gletscherskigebiete im Kaunertal, im Pitztal, in Sölden, im Stubai und in Hintertux kombinieren maximales Skivergnügen mit einer extra langen Saison und mit absoluter Schneegarantie auf über 3.000 Metern Höhe. Skispaß hoch 5.

Mehr erfahren

Beitragsbild
25. August 2021

Eine Karte, drei Welten, drei  Persönlichkeiten – die DreiWelten Card

In den Regionen Schwarzwald, Rheinfall und Bodensee stehen Menschen mit Herzblut hinter rund 100 kostenfreien Attraktionen: Bei zwei Übernachtungen in über 80 Partnerbetrieben gibt es die „DreiWelten Card“ dazu – und damit alle Eintritte geschenkt. Dahinter stecken Menschen, die von der Region und den Angeboten vor Ort selbst ganz begeistert sind. Im Portrait ein Schiffsmaschinist, eine Modell-Welt-Architektin und ein Koch, der eine richtig spektakuläre Geschichte zu erzählen hat.

Mehr erfahren