19. Mai 2020

Kurznachrichten: Nauders – AREA 47 – Thüringer Wald

Nauders: Früher Start in die Sommersaison
AREA 47: Eröffnung der Wake AREA Ende Mai und 10. Geburtstag
Thüringer Wald: Wintersportler laufen vierzehn 9000er für einen guten Zweck

Die Einschränkungen der vergangenen Wochen haben eins noch einmal ganz deutlich gemacht: den Wert des Reisens. Innerhalb Deutschlands und auch nach Österreich sind Reisen schon jetzt oder bald wieder möglich. Wir informieren mit kurzen Meldungen über die touristischen Neustarts unserer Kunden.

Nauders: Früher Sommerstart am 30. Mai
Neue Angebote für E-Mountainbiker
Das Motto von Nauders „So weit. So gut – grenzenloser Bergsommer“ gilt in dieser Zeit mehr denn je. Eine weitläufige Landschaft, alpine Hochebenen und beste Luftqualität sind perfekt für den ersten erholsamen und sicheren Urlaub mit Abstand nach dem Corona-Lockdown. Besonders gastfreundlich sind die familiengeführten Hotels und Pensionen. Nauders gehört zu jenen Regionen, die von Corona verschont geblieben sind.
Einige Bergbahnen, Hütten und Freizeiteinrichtungen starten in Nauders daher schon am 30. Mai in die Sommersaison 2020. Erweitert wurde das Angebot vor allem für E-Mountainbiker – auf die Gäste warten mehr geführte Touren, mehr Bikes und ein erweitertes Wegenetz. Neu ist beispielsweise der einfachste Trail der Alpen, der Zirmtrail.

www.nauders.com

AREA 47 öffnet am 30. Mai
Österreich größter Outdoorpark startet in seine Jubiläumssaison Outdoor-Spaß trotz Corona-Einschränkungen? Das geht: in der AREA 47, die 2020 zehn Jahre alt wird. „Wir freuen uns auf einen actionreichen Sommer. Die AREA 47 bietet genau das, was in dieser Saison in der Urlaubsplanung berücksichtigt wird: viel Bewegung in der freien Natur, Training in kleinen Gruppen sowie jede Menge Spaß und Ablenkung“, erklärt Geschäftsführer Christian Schnöller.
Den Start macht am 30. Mai die Wake AREA. Auf dem 20.000 m² großen See kann dann wieder mit Wakeboard oder Wasserskiern trainiert und performt werden. Ab 26. Juni sind dann in der 9,5 Hektar großen AREA 47 über 35 Sportarten im Wasser, an Land und in der Luft möglich.
Übernachtet wird in großzügig angelegten Lodges für maximal vier Personen.

www.area47.at

Thüringer Wald: #RennsteigläuferAtHome
Sportler überwinden vierzehn 9.000er für Spendenaktion

Einmal Rennsteig, immer Rennsteig“ – das ist wohl mehr als eine Floskel, denn der Rennsteiglauf gilt als einer der schönsten Crossläufe Europas. Nach der coronabedingten Absage des klassischen Rennsteiglaufs startet in diesem Jahr die Aktion #RennsteigläuferAtHome und geht bis zum 7. Juni.
Seit 2015 gibt es traditionell während des Rennsteiglaufes eine Charity-Aktion. In den letzten Jahren spendeten die teilnehmenden Athleten einen Euro für jeden gelaufenen Kilometer. Für 2020 musste umgeplant werden. Der ehemalige Skilangläufer und Initiator, Axel Teichmann, lieferte die Idee für die Ersatz-Aktion: Bekannte Wintersportler übernahmen Berg-Patenschaft für vierzehn 9000er. Denn es gibt 14 Berge rund um den Rennsteig mit einer Höhe über 900 Metern bzw. jeweils 9.000 Dezimeter und diese wurden für den guten Zweck in Euro umgerechnet. 900 Meter werden so zu einer 90- Euro-Spende.
Biathlon-Weltmeister Erik Lesser übernimmt die Patenschaft für den höchsten „9.000er“, den Beerberg. Auf jedem der vierzehn Gipfel stehen Langlauf-Stelen mit dem Verweis auf die Spenden-Aktion des Kinderhospizes. Sie sind ausgestattet mit einem QR-Code. Wer bis zum 7. Juni an den Stelen vorbeikommt, kann so ganz einfach eine kleine oder größere Summe zugunsten des Kinderhospizes Tambach Dietharz spenden.

www.thueringer-wald.com
www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de/helfen/

#RennsteigläuferAtHome #vierzehn9000er

 


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(653,47 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Eingebettet zwischen den Gipfeln der Samnaungruppe im Norden und Westen, dem Kaunergrat der Ötztaler Alpen im Osten und der Glockturmgruppe im Süden liegt das Tiroler Oberland an der Grenze zu Italien und der Schweiz. Von Dreitausender-Gipfeln über Gletscherhänge bis zu sonnigen Hochplateaus, malerischen Alpendörfern und erfrischenden Seen und Bächen – das Oberland bietet alles, was […] mehr

Es ist der spektakulärste Outdoorpark Europas. Auf 66.000 Quadratmetern werden in der AREA 47 Erlebnis-, Sport-, Entertainment- und Übernachtungsangebote vereint, die in dieser Kombination im Alpenraum ihresgleichen suchen. Am Eingang des Ötztals können Adrenalinjunkies und Fans verschiedener Outdoorsportarten klettern, springen, rutschen, durch die Luft fliegen und gekonnt baden gehen. Mehr Outdoor, mehr Aktivität geht nicht. […] mehr

Der Thüringer Wald – bekannt durch seine sagenhafte Landschaft, die Lage unweit der ehemaligen innerdeutschen Grenze und natürlich durch das bekannte Lied über den nicht minder bekannten Wanderweg durch den Thüringer Wald, den Rennsteig. Blühende Bergwiesen und frische Waldluft prägen die Naturregion mit ihren 36 Kur- und Erholungsorten zwischen Eisenach im Westen und Blankenstein im […] mehr

- Weitere Pressemeldungen

Besitzer der DreiWelten Card können kostenlos Rodeln ausleihen und die abwechslungsreichen Strecken hinunter flitzen. © DreiWelten Tourismus Gmbh
24. Januar 2022

Freier Eintritt von der Schweiz bis zum Schwarzwald: Sanfte Wintererlebnisse mit der DreiWelten Card

BAD DÜRRHEIM – Diese Region bietet Winter für Wiedereinsteiger: Zwischen Schwarzwald, Rheinfall und Bodensee sorgen kostenlose Lifte, Rodelstrecken und Eislaufflächen für Vergnügen. Eintritt? Frei. Denn im Gebiet der „DreiWelten Card“ laden über 80 Unterkünfte Besucher per Gästekarte zu winterlichen Erlebnissen ein.Wer zwischen Villingen-Schwenningen, Bad Säckingen und Schaffhausen in der Schweiz zwei oder mehr Nächte in einem Hotel, einer Ferienwohnung oder im Wohnmobil auf dem Campingplatz verbringt, hat über 60 Leistungen inklusive: von der präparierten Piste bis zum kostenlosen Schneeschuhverleih.

Mehr erfahren

Seit 17. Dezember 2021 ist die neue Weißseejochbahn in Betrieb. Aktivsportlern stehen damit 50 Pistenkilometern und zahlreiche unverspurte Hänge in allen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. © Kaunertaler Gletscherbahnen
20. Dezember 2021

Best Tourism Village, neue Weißseejochbahn, neuer Skitourenpark und eine Dauerausstellung im Quellalpin: Endlich wieder den Winter erleben in der Naturpark- und Gletscherregion Kaunertal

Nachhaltigkeit, Naturbewusstsein und Entschleunigung. Die Naturpark- und Gletscherregion Kaunertal steht für eine besondere Art des Tourismus. Dies zeigt sich auch bei den neuen Winterangeboten in dieser Saison: Ab Dezember 2021 erweitert zum Beispiel die neue Weißseejochbahn das Angebot auf dem Kaunertaler Gletscher. Und der im letzten Jahr eröffnete Skitourenpark auf dem Winterberg Fendels bietet für Skitourengeher drei Aufstiegsrouten und für Naturliebhaber und Familien gibt es das neue Winterprogramm im Naturpark Kaunergrat. Nach einem intensiven Schneetag in freier Natur sollte man am besten die Schwimm- und Saunalandschaft Quellalpin besuchen. Seit September gibt es dort auch eine neue Dauerausstellung zum Thema Klima und Gletscher. Zudem erhielt das Kaunertal in diesem Jahr als erste österreichische Destination die Auszeichnung „Best Tourism Village by UNWTO“. Ausschlagend dafür ist der nachhaltige und zukunftsfähige Tourismus, den das alpine Tal schon lange lebt sowie die vielen wertvollen Projekte für den Klimawandel in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung.

Mehr erfahren

Bei der Nordischen Rätselrallye verbringt man einen actionreichen Wintertag mit Freunden in der freien Natur. © Michael Geißler
16. Dezember 2021

Saalfelden Leogang – Langlaufspaß für die ganze Familie: Neue Nordische Rätselrallye eröffnet am 16. Januar 2022 im Nordic Park

Langlaufen ist in den letzten Jahren auch für Familien immer attraktiver geworden. Mit der Nordischen Rätselrallye, der neuen Attraktion im Nordic Park, wird vor allem bei Kindern die Begeisterung für das Langlaufen geweckt. Auf spielerische Weise lernen Outdoor-Kids ein Gefühl für den Schnee und können sich dabei so richtig austoben – egal ob skaten oder im klassischen Stil. Dazu kommen knifflige Fragen und am Ende wartet ein besonderes Goodie für jeden Teilnehmer.

Mehr erfahren

Ab dem 17. Dezember 2021 begrüßt Ski amadé wieder Skiurlauber – zahlreiche Angebote und viele Ermäßigungen gibt es für Familien bis ins Frühjahr. © Ski amadé
15. Dezember 2021

Ski amadé kehrt mit zahlreichen Höhepunkten zurück in die Wintersaison: Mini’s Week, Learn2Ski, RIDE Ski amadé-Angebote und jede Menge Freestyle-Events

Nach dem verspäteten Start in die Skisaison begrüßt Ski amadé ab dem 17. Dezember 2021 wieder Urlaubs-Gäste. Hotels, Gastronomie und Freizeitbetriebe haben ab diesem Zeitpunkt wieder geöffnet. Die Vorfreude ist besonders groß, denn auf Wintersport-Fans warten zahlreiche Angebote und viele Ermäßigungen für Familien bis ins Frühjahr. Weiterhin gilt für den gesamten Skiverbund ein umfangreiches Sicherheitskonzept, unter anderem die 2G-Regelung (geimpft und genesen) und eine FFP2-Maskenpflicht in Seilbahnen, geschlossenen Gebäuden, Hütten und Hotels. Auch in dieser Skisaison kann man in Österreichs größtem Skivergnügen nur mit einem Skipass 760 Pistenkilometer, 270 moderne Lifte und 356 bestens präparierte Pisten erkunden. Dazu gehören die fünf Top-Skiregionen Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und das Großarltal. Abseits der actionreichen Pistenfahrten genießt man zudem atemberaubende Bergpanoramen und regionale Schmankerln in den hervorragenden Berghütten.

Mehr erfahren

Das Naturparkhaus Kaunergrat ist ein besonderes Ausflugsziel und eignet sich gut für die Erholung in der freien Natur. © TVB Tiroler Oberland-Kaunertal / Martin Lugger
2. Dezember 2021

Auszeichnung „Best Tourism Village by UNWTO“ für das Kaunertal: Zum ersten Mal geht der Preis für Nachhaltigkeit an eine österreichische Destination – der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen gratuliert

„Ich gratuliere dem Kaunertal und allen Kaunertalerinnen und Kaunertalern sehr herzlich zu dieser internationalen Auszeichnung. Die Entwicklung hin zu einem nachhaltigen Tourismus ist in Zeiten der Klimakrise der einzige richtige und erfolgversprechende Weg", gratuliert Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der im Kaunertal aufgewachsen ist und dem Tal bis heute sehr verbunden ist.

Mehr erfahren