16. Mai 2017

Gastein, ein Tal für Künstler und Kulturbegeisterte: sommer.frische.kunst, Alm:Klassik und Schubert-Tage

kunstresidenz – den Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen

Vom 6. Juli bis 30. September findet 2017 zum achten Mal das sommer.frische.kunst Festival statt. Der Kern des Festivals ist ein Artist-in-Residence-Programm, das Stipendiatenprogramm „kunstresidenz“, bei dem jährlich mehrere junge Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Welt einige Wochen in Gastein verbringen, um zu arbeiten. Passende Ateliers stehen ihnen im Kraftwerk am Wasserfall in Bad Gastein zur Verfügung. Wer so einen künstlerischen Schaffensprozess direkt miterleben möchte, kann die Künstler in dieser Zeit in ihren Atelierräumen besuchen. Zum Art Weekend vom 28. bis 30. Juli und bis zum Ende des Festivals sind alle entstandenen Arbeiten dann in einer Sammelausstellung zu besichtigen. 2017 sind folgende Künstler Teil der kunstresidenz: Giuseppe Gonella, Italien; Takeo Markquardt, Japan/Deutschland; Patricia Reinhart, Österreich/Frankreich; Helga Schmidhuber, Deutschland; Christian Schwarzwald, Österreich/Deutschland und Muhannad Shono, Saudi Arabien.

sommer.frische.kunst auf der Art Cologne und in einer Ausstellung in Hamburg

Der Erfolg veranlasste die Initiatorin und Kuratorin des Festivals, Andrea von Goetz und Schwanenfliess, das Kunstfestival in diesem Jahr erstmals außerhalb des Gasteinertals zu präsentieren: Mit den Werken ehemaliger kunstresidenz-Stipendiaten ist sie im April auf der internationalen Kunstmesse Art Cologne vertreten gewesen und wird von Juli bis August im Rahmen der „Höhenrausch“ Ausstellung im Collectors Room in Hamburg sein.

Jazzkonzerte und Kunst-Spaziergänge

Neben der kunstresidenz gibt es zum sommer.frische.kunst Festival aber auch noch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Im Rahmen der „akademie“ werden Workshops für Kunstinteressierte zu den Themen Druck, Fotografie und Malerei angeboten, geleitet jeweils von ausgewählten Künstlern. Bei summer.jazz.in.the.city finden vom 28. Juni bis zum 23. August jeden Mittwoch Open-Air-Jazzkonzerte im Merangarten statt. Und es gibt spezielle Kunstführungen durch Bad Gastein, die unter anderem an den Werken ehemaliger Stipendiaten und anderer zeitgenössischer Künstler wie Gerwald Rockenschaub oder Jeppe Hein vorbei führen, die bis heute im öffentlichen Raum zu sehen sind. Außerdem gibt es Ausstellungen der Künstler Philipp Fürhofer, Andreas Mühe, Ilona Kálnoky und Florian Kolmer.

ALM:KLASSIK – das Gasteiner Kurorchester spielt klassische Musik auf den Almen

Eine wunderbare Ergänzung zur zeitgenössischen Kunst im Ort ist die Alm:Klassik in Bad Hofgastein. Vom 21. August bis 2. September 2017 weicht die Abendrobe den Bergschuhen, der Sekt dem selbstgemachten Holundersaft und der Konzertsaal der urigen Almhütte. Die Alm:Klassik bietet klassische Konzerte auf den Gasteiner Almen. Das traditionsreiche Kurorchester intoniert Werke von klassischen Komponisten und Volksmusikgruppen präsentieren Ausschnitte ihres Repertoires. Alles immer in freier Natur und vor spektakulärer Bergkulisse.

Ein Kurochester mit langer Tradition

Das Kurorchester Bad Hofgastein hat übrigens eine lange und ruhmreiche Geschichte. Seine Wurzeln liegen bei den musizierenden Bergleuten um 1400. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstand dann eine sogenannte Ortsmusik, die später zum Kurorchester wurde. Kurorchester wurden in Österreich so zusammengesetzt, dass sie in der Lage waren, sowohl klassische Musik als auch moderne Unterhaltungsmusik auszuführen. Nur noch fünf solcher Kurorchester, auch kleine Philharmonien genannt, gibt es in Österreich.

Schubert in Gastein: Auf den Spuren der Sommerfrische des Komponisten

Eine Hommage an einen der berühmtesten Gastein-Besucher ist das Kulturfestival „Schubert in Gastein“. Der österreichische Komponist Franz Schubert hat eine ganz besondere Verbindung zu Gastein: 1825 reiste er gemeinsam mit Freund und Hofopernsänger Johann Michael Vogl ins Gasteinertal. Inspiriert vom Charme der beeindruckenden Bergwelt komponierte er in dieser Zeit zwei bedeutende Werke: „Die Allmacht“ und „Das Heimweh“. Außerdem widmete Schubert eine seiner Kompositionen dem Tal, die „Gasteiner Sinfonie“ – heute bekannt als Große C-Dur-Sinfonie. Von 14. bis 17. September 2017 wird die Camerata Salzburg Auszüge der bedeutendsten Werke Franz Schuberts präsentieren.


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(244,06 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Drei Orte – ein Tal. Die Ferienregion Gastein mit den Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein liegt mitten im Herzen des Salzburger Landes. Das Gasteinertal bietet eine wunderbare Wanderwelt und im Winter ein großes Skigebiet (Teil von Ski amadé), gepaart mit modernen Thermen, Wellness- und Gesundheitseinrichtungen.

350 Kilometer markierte Wanderwege, 55 bewirtschaftete Almen, Radwege, Bademöglichkeiten und viele Events stehen den Gästen im Sommer zur Verfügung. Im Winter kann man auf 200 Pistenkilometern Ski fahren und in den vielen Loipen langlaufen. Das ganze Jahr über speisen 17 heiße Quellen die Gasteiner Thermen: die Felsentherme in Bad Gastein und die Alpentherme in Bad Hofgastein. Sehr beliebt ist auch ein Besuch im Gasteiner Heilstollen, in dem Radon, Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit für ein heilsames Klima sorgen.

Selbstverständlich bieten auch die drei Orte viel Kultur. Insbesondere in Bad Gastein kann man noch heute die Spuren der Belle Epoque bewundern.

Zur Website

Gastein - Weitere Pressemeldungen

Die Philharmonie Salzburg gibt klassische Konzerte unter freiem Himmel auf den Almen. © Gasteinertal/creatina.at
13. Juni 2018

Gastein – grenzenloser Kultursommer: Jonathan Meese beim sommer.frische.kunst Festival und Klassikkonzerte auf Almen

Gastein gilt seit jeher als Treffpunkt für Kunst- und Kulturschaffende. Schubert, Schopenhauer oder Mann – viele ließen sich von Gastein inspirieren. Diese Tradition setzt Gastein auch heutzutage fort, mit dem zeitgenössischen Kunstfestival sommer.frische.kunst, das in diesem Jahr unter anderem mit einer Ausstellung des deutschen Künstlers Jonathan Meese aufwartet, mit klassischen Konzerten der Philharmonie Salzburg im Tal und auf den Almen und mit einem Konzertfestival rund um den Komponisten Franz Schubert.

Mehr erfahren

Sechs Etappen hat der neue Gastein Trail, ein Weitwanderweg, der über die Berge an der Westseite des Gasteinertal führt. © Gasteinertal Tourismus GmbH, moodley
1. Juni 2018

Gastein – ein Tal zum Gehen, Wandern oder Laufen. Ein neuer Weitwanderweg, eine Nachtwanderung und die Trailrunning-WM

Weitwanderer, Nachteulen und Trailrunner kommen in Gastein im Sommer 2018 voll auf ihre Kosten. Ein neuer Weitwanderweg zeigt die alpine Natur im Salzburgerland in all ihren Facetten. Bei einer geführten Nachtwanderung werden einmal ganz andere Sinne geschult. Und die Austragung der adidas INFINITE TRAILS World Championships im Juni ist der Höhepunkt für Trailrunner aus der ganzen Welt – und interessierte Zuschauer.

Mehr erfahren

Einige Yoga-Einheiten finden am berühmten Wasserfall in Bad Gastein statt: auf einer speziellen Yoga-Plattform. © Gasteinertal Tourismus,  Creatina
27. April 2018

Gasteiner Yoga-Tage im Frühling und im Herbst: von Aerial-Yoga bis Waldbaden

Die Yoga-Tage in Gastein sind die größte Veranstaltung dieser Art in Europa. Und sie sind sehr beliebt, schließlich bieten sie viel Abwechslung im Programm, immer wieder Neuerungen und zahlreiche Yogastunden in der freien Natur – auf Almen, Bergen, im Wald oder am Wasserfall. Zehn Tage lang können Gäste im Mai und im Oktober im Gasteinertal die unterschiedlichsten Asanas praktizieren.

Mehr erfahren

Jazz goes Skihütte - beim Snow Jazz Gastein spielen Bands live auf den Hütten im Skigebiet. © Peter Burgstaller
30. Januar 2018

Snow Jazz Gastein bietet im März 2018 „great songs & other big things“: Jazzkonzerte auf Skihütten und im alten Sägewerk

Die zehn Tage des 17. Snow Jazz Gastein sind in diesem Jahr in zwei Themenschwerpunkte geteilt. Die ersten vier Konzerte bieten den Zuhörern schlicht großartige Lieder – great songs. Natürlich gesungen von ebenso großartigen Stimmen. Der zweite Teil des Festivals widmet sich dann den „other Big Things“, den großen Jazz-Ensembles, von Nonett bis Big Band. Natürlich spielen die Musiker auch 2018 tagsüber wieder auf den Skihütten und abends in den verschiedenen Konzertsälen und Veranstaltungsräumen des Tals.

Mehr erfahren

Skulpturen aus Schnee entstehen auf den Bergen und im Tal. © mangotree photography
18. Dezember 2017

„Art On Snow” in Gastein – 27. Januar bis 2. Februar 2018: „60 Jahre internationaler Skisport in Gastein – Alpine Ski WM 1958“

Kunst aus Eis und Schnee. Das ist das Konzept bei der 7. Art On Snow in Gastein. Werke aus und im Schnee werden draußen, an den Pisten, auf den Bergen, aber auch im Ort zu sehen sein. Inhaltlich dreht sich in diesem Winter alles um die erste Ski-WM in Bad Gastein, die 1958 am Graukogel stattfand. Mit Veranstaltungen wie der Art on Snow ist Bad Gastein auf dem besten Weg, eine der spannendsten Urlaubsdestinationen zu werden – für Naturliebhaber genauso wie für Kultur- und Sportinteressierte.

Mehr erfahren