2. Juli 2020

E-Bike-Genusstour durch Saalfelden Leogang: Die ideale Fortbewegungsart, um Almen und den Ritzensee mit ganz viel Genuss zu verbinden

Ein Hofladen in einem liebevoll umgestalteten Pferdestall, eine Selbstabholstation für Biogemüse und eine Schnapsbrennerei, die auch Gin und Vodka herstellt – das alles sind Stopps an der E-Bike-Genusstour. Die Strecke ist für E-Bike-Profis genauso geeignet wie für Anfänger – wichtig ist, dass die Radler Zeit für eine genussvolle Runde mitbringen. Für viel Bike-Service ist vor Ort gesorgt. Eine erfrischende Abwechslung zu den Genuss-Stopps ist übrigens ein Sprung in den Ritzensee.

Saalfelden Leogang gehört zu Österreichs größter Bike-Region

Das Bike-Angebot in Saalfelden Leogang ist einzigartig, dazu gehören zum Beispiel die UCI Mountainbike World Championships 2020, der Epic Bikepark Leogang oder das BIKE Festival Saalfelden Leogang. Neu ab 2020: Saalfelden Leogang bildet gemeinsam mit Saalbach Hinterglemm und Fieberbrunn Österreichs größte Bikeregion und sorgt somit für grenzenlosen Fahrspaß.

Dabei darf aber auch der Genuss nicht fehlen: Die Tour beginnt an der Asitz-Talstation in Leogang und führt über das Zentrum von Saalfelden bis zum Ritzensee. Zurück geht es über Breitenbergham und Uttenhofen nach Leogang. In nüchternen Zahlen umgerechnet sind das 32,8 Kilometer Strecke, ca. 2,5 Stunden Fahrzeit und 330 Höhenmeter. Viel wichtiger als die Zahlen sind die besonderen Orte, originellen Gerichte und spannenden Produzenten mit ihren regionalen Spezialitäten.

Das Beste für daheim aus Hofläden: ein Alpaka-Stall, ein umgebauter Pferdestall und Rund-um-die-Uhr-Biogemüse

Wer sich eine genussreiche Urlaubserinnerung mit nach Hause nehmen möchte, findet eine große Auswahl an Pinzgauer Schmankerl im Dorfladen Leogang – hier erhält man auch die Leoganger BIO-Wurst und Fleischprodukte. Der „Gerstbodner Troadladl“, der Hofladen des Ziererhof, ist bekannt für seine Milch- und Getreideprodukte.

Ab in den Stall heißt es im HPH anno 1905 – einem Dorfladen, der aus einem ehemaligen, liebevoll umgestalteten Pferdestall entstanden ist und bereits öfter für die hauseigene Butter prämiert wurde. Ein besonderer Hofladen ist jener des Alpakastalls Saalfelden, aus der eigenen Alpakazucht wird ein breites Sortiment von Socken bis Babyschlafsäcken gefertigt. Alpakawolle zählt übrigens zu den wertvollsten und edelsten Naturfasern der Welt. Wer die Alpakas kennenlernen möchte, kann eine der Trekkingtouren buchen und sich in flauschiger Begleitung auf den Weg machen.

Unbedingt einen Tour-Stopp wert ist auch der Stechaubauer-Biohof. Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit: Hier gibt es immer frisches Biogemüse. In der Gemüsehütte, einem Selbstbedienungsautomaten, in der man via Touchscreen sein Gemüse auswählt und sich anschließend aus dem entsprechenden Fach zieht.

Gefüllte Blattlkrapfen, Honig-Essig und Sanddorn-Wildfruchtsaft

Der Pinzgau und speziell seine Region Saalfelden Leogang ist bekannt für seine besonderen Schmankerl. Unbedingt probiert haben sollte man die Pinzgauer Bladl. Das sind gefüllte Blattlkrapfen mit Sauerkraut, die an bestimmten Tagen im Klampfererhof serviert werden. Im Gasthof Hubertus wiederum gibt es neben kulinarischen Spezialitäten auch Bier aus der eigenen Brauerei – zur Saison passt aktuell das Palfen Lassing, ein leicht obergäriges helles Bier.

Außerdem sollte man auch eine ordentliche Brettljause auf der urigen Sinnlehenalm auf 950 Metern Höhe einplanen – auf dem Brettl gibt es frisch direkt auf der Alm gebackenes Brot, Speck und Käse aus der eigenen Almkäserei.

Wem nach so viel Deftigem der Sinn eher nach Süßem steht, sollte die Imkerei Höttl besuchen. Sie gewährt mit einem Schau-Bienenstock Einblicke in die faszinierende Welt der Bienen. Im Laden gibt es ungewöhnliche Kreationen wie Honig-Essig oder Creme-Honig mit gerösteten Mandeln.

Darauf etwas Hochprozentiges? In der Kleinbrennerei Tribuser kann man Brände aus Himbeeren und Vogelbeeren kaufen und auch in „radtauglichen Mengen“ verkosten. Interessant ist ein Blick in die Brennstube. Eine Besonderheit sind die Sanddorn-Produkte, denn der Sanddorn wird vor Ort angebaut. Wer Lust auf noch mehr Hochprozentiges hat, sollte in Herzogs Schnapsbrennerei einen Tourstopp einplanen: In einer der modernsten Brennanlagen Europas werden neben Edelbränden auch Pinzgauer Gin und Vodka hergestellt.

Ganz viel Service für E-Biker

Es sind ganz besondere Touren für E-Biker, die die Region Saalfelden Leogang anbietet. Dazu gehören Touren durchs Steinerne Meer, XXL-Touren oder eben Genuss-Touren. Wer kein eigenes      E-Mountainbike besitzt, kann sich jederzeit eines bei Sport Mitterer an der Asitzbahn ausleihen. Die besten Geheimtipps für alle Touren haben die Guides der Bikeschule Elements Outdoorsports.

Für einen „runden Rad-Urlaub“ gibt es in Saalfelden Leogang spezielle Bike-Hotels wie den Salzburger Hof, Bio Hotel Rupertus, Hotel Bacher, Hotel Riederalm, Hotel Ritzenhof, Mama Thresl, Hotel Krallerhof, Hotel Forsthofalm und Hotel Der Löwe sowie kompetente Bike-Shops wie Sport Mitterer oder Sport 2000 Simon.

https://www.saalfelden-leogang.com/


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(446,36 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Saalfelden Leogang ist die kontrastreichste Regionen der Alpen.

Mitten im Salzburgerland, im Pinzgau, rund 70 Kilometer südwestlich der Stadt Salzburg, liegt die Urlaubsregion Saalfelden Leogang, die kontrastreichste Region der Alpen. Denn von schroffen Kalkriesen bis zu sanften Grashügeln, von ländlich bis urban, von Tradition bis moderner Innovation findet sich hier für jeden genau das, was einen Sommerurlaub in den Bergen perfekt macht: Wanderwege, Gipfelsiege, Mountainbike-Trails und Radwege, einer der größten Bikeparks Europas, Golfplätze, zahlreiche Kultur-Events wie das Internationale Jazzfestival und sehr viel ausgezeichnete Hotellerie mit angenehm entspannenden Wellnessangeboten.

Im Winter ist man auf 270 bestens präparierten Pistenkilometern unterwegs im lässigsten Skigebiet Österreichs, im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Aber auch das Winter-Aktivprogramm abseits der Piste kann sich sehen lassen. Die geballte Wintersportkompetenz hat seit Anfang 2017 einen Namen: Nordic Park Saalfelden. Hier gibt es Winterfreuden pur. Von kilometerlangen Loipen für Langläufer und Biathleten über wunderschöne Winterwanderwege und den beliebten Fun & Snow Park für die Kleinen bis hin zu kulinarischen Höhepunkten und Events. Außerdem gibt es natürlich Rodelbahnen, Schneeschuhtouren, Eislaufmöglichkeiten und romantischen Pferdeschlittenfahrten.

Zur Website

Saalfelden Leogang Touristik - Weitere Pressemeldungen

Blick vom Lettlkaser aufs Saalfeldener Becken
4. Mai 2020

Daheim und unterwegs: Wanderer aus aller Welt entdecken die schönsten Wege der Region Saalfelden Leogang mit 360-Grad-Videos

Eine Wanderung zur Einsiedelei, zur Waldschaukel oder zum malerischen Ritzensee: Sie sind aktuell für deutsche Gäste nicht als „richtige“ Wanderungen zugänglich. Es gibt aber eine Möglichkeit, die Bergwelt der Region auch aus der Ferne so real wie nie zuvor zu erleben. Mit den 360-Grad- Videowanderungen ist man von zu Hause aus doch mitten in der wunderbaren Natur, genießt die Ausblicke über die Baumspitzen und über die Leoganger Steinberge und das Steinerne Meer, oder schaut einfach in den blauen Himmel. Man sucht sich seine persönliche Perspektive zum Träumen und virtuell Entspannen. Ganz nach dem Motto „Saalfelden Leogang - so wie ich will“.

Mehr erfahren

Die angezuckerte Winterlandschaft in und über Saalfelden Leogang ist ein atemberaubender Anblick. © Greg Snell
9. Dezember 2019

Die schönsten Winterwanderwege in Saalfelden Leogang: Zur Einsiedelei, zum Naturkino, für Sonnenanbeter und Schneefans

Hinter weitläufigen, verschneiten Feldern erheben sich bewaldete Hügel und steil aufragende Felswände. Über allem strahlt der im Winter so besonders blaue Himmel. Egal, wo einen der Winterwanderweg in Saalfelden Leogang hinführt, die Aussichten sind immer einzigartig. Die sechs schönsten Winterwanderungen mit traumhaften Aus- und Einsichten in Saalfelden Leogang.

Mehr erfahren

Die Region Saalfelden Leogang ist eines der besten Urlaubsziele für Gourmets. Sechs ausgezeichnete Hauben-Restaurants mit insgesamt 12 Hauben gibt es hier in einem Umkreis von nur sehr wenigen Kilometern. © Robert Kittel
26. November 2019

„Haubendorf Leogang“: Insgesamt 12 Hauben verleiht der Gault Millau an die Region Saalfelden Leogang

Das ist wirklich ungewöhnlich: Die kleine Urlaubsregion Saalfelden Leogang kann ab sofort mit insgesamt zwölf Gault Millau Hauben punkten – verteilt auf nur sechs Restaurants. Zehn dieser Hauben wurden in der nur 3.300 Einwohner zählenden Gemeinde Leogang vergeben, die sich nun zu Recht „Haubendorf“ nennen könnte. Die Hauben, also Kochmützen, die der Gault Millau verleiht, sind in Österreich etwa gleichbedeutend mit den Sternen des Guide Michelin in Deutschland.

Mehr erfahren

Im Fun & Snow Park beweisen die vielen Kinder und Jugendlichen, dass Langlauf nicht nur ein Sport für Erwachsene ist. Hier können sie sich sogar schon einmal im Biathlon versuchen. © Foto Bauer
30. Oktober 2019

Auf Schanzen und Steilkurven lernen Kinder ganz spielerisch das Langlaufen – Der Fun & Snow Park in Saalfelden Leogang

Junge Langlauf-Anfänger finden in Saalfelden Leogang etwas Einzigartiges. Im Fun & Snow Park lernen sie auf Wellenbahnen und anderen Hindernissen, wie man sich sicher auf den schmalen Skiern bewegt und haben dabei auch noch richtig viel Spaß. Es ist ein Park, der ihren Bedürfnissen wesentlich besser entspricht als lange Loipen. Der Fun & Snow Park ist Teil des Nordic Parks am Ritzensee in Saalfelden. Er bietet Wintergenießern mit Loipen, Winterwanderwegen und dem Ritzensee als Natureisfläche eine echte Abwechslung zu den nahen Skigebieten.

Mehr erfahren

Das neue Naturkino am Sonnkogel, knapp 30 Gehminuten von der Asitz-Bergstation entfernt, bietet neben gemütlichen Holz-Liegen auch Hängematten und große Holzstühle. Wer es sich hier gemütlich macht, kann das filmreife Panorama in aller Ruhe genießen. © Michael Geißler
11. September 2019

Asitz – der Berg der Sinne in Saalfelden Leogang. Im Herbst noch das neue Naturkino, den Sinne Park und die Stillen Wasser genießen, bevor es mit Skifahren und Rodeln in den Winter geht

Der Asitz ist der Berg der Sinne. Und tatsächlich kann man hier besonders viel erleben. Für Sportliche und Abenteuerlustige gibt es „The Epic Bikepark“ und den Flying Fox XXL. Familien fühlen sich im „Sinne Park“ besonders wohl und Erholungssuchende entspannen am besten am Speicherteich „Stille Wasser“ oder genießen einfach das Naturkino. Nach einer nur kurzen Pause im November startet der Asitz bereits vor Weihnachten in den Winter. Dann bieten die Pisten Anschluss über Saalbach und Hinterglemm bis Fieberbrunn. Und mit dem neuen Skipass Ski ALPIN CARD kommt man sogar bis auf den schneesicheren Gletscher des Kitzsteinhorns in Kaprun.

Mehr erfahren