22. September 2021

Der Wintertourismus ist zurück in Ski amadé: Österreichs größtes Skivergnügen in der Wintersaison 2021/2022: „my Ski amadé Friends Club“, „Best Ager Week“ und ein Fokus auf nachhaltige Zukunftsinvestitionen

Nach dem letzten schwierigen Winter und harten Einschränkungen ist die Vorfreude auf den kommenden Skiurlaub besonders groß. Ski amadé blickt optimistisch in die Zukunft und startet in die Wintersaison 2021/2022 mit vielen Neuigkeiten und attraktiven Angeboten. Der Skiverbund und die dazugehörenden Seilbahngesellschaften planen umfangreiche Maßnahmen, um die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter zu gewährleisten. Auch in der kommenden Saison stehen Wintersport-Urlaubern mit nur einem Skipass 760 Pistenkilometer, 270 moderne Lifte und 356 bestens präparierte Pisten mit atemberaubenden Bergpanoramen und vielen Einkehrmöglichkeiten in Österreichs größten Skivergnügen zur Auswahl. Dazu gehören die fünf Top-Skiregionen Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und das Großarltal.

Das Comeback des Wintertourismus in Ski amadé
„Ski amadé konnte in der letzten Saison beweisen, dass sicheres Skifahren mithilfe der notwendigen Maßnahmen möglich ist. Deshalb blicken wir sehr zuversichtlich in die kommende Saison, auf dass wir endlich auch wieder deutsche Gäste bei uns begrüßen können“, sagt Dr. Christoph Eisinger, Geschäftsführer von Ski amadé.
Der letzte Winter hat gezeigt, dass Krisen am besten gemeinsam zu bewältigen sind. Trotz aller Einschränkungen konnten die Skigebiete in Österreichs größten Skiverbund unter besonderen Auflagen für Tagestouristen öffnen. Die Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter hatte dabei oberste Priorität.
Bereits im Sommer des vergangenen Jahres hat Ski amadé damit begonnen, in Zusammenarbeit mit Experten und der Seilbahnbranche ein umfassendes Corona-Sicherheitskonzept für die Saison 2020/21 zu erstellen. Und dies hat sich gelohnt, denn die vergangene Wintersaison und der diesjährige Sommer konnten zeigen, dass die Umsetzung der behördlich angeordneten Maßnahmen in Ski amadé flächendeckend sehr gut funktioniert hat. Wie der Fachverband der Seilbahnen Österreichs bestätigt, gab es laut der Österreichischen Agentur für Gesundheits- und Ernährungssicherheit (AGES) im Winter 2020/2021 keinerlei Cluster im Zusammenhang mit den Skigebieten in Ski amadé.
Auch für die kommende Saison wird ein umfangreiches Sicherheitskonzept für den gesamten Skiverbund erarbeitet. Die Gäste können sich auf der Website über die jeweils aktuell gültigen Maßnahmen informieren, darüber hinaus wird es Informationsmaßnahmen wie beispielsweise Lautsprecherdurchsagen, Info-TV und Hinweisschilder vor Ort geben. Somit steht grundsätzlich einem weitgehend uneingeschränkten Skibetrieb nichts im Wege. Aktuelle Corona-Sicherheitsmaßnahmen für den Skibetrieb in Ski amadé: www.skiamade.com/corona
Skifahren ist darüber hinaus gesund und stärkt nicht nur Muskeln und körperliche Ausdauer, sondern wirkt sich auch positiv auf Geist und Seele aus. Zudem bewegt man sich an der frischen Luft und tankt ausreichend Vitamin D. Gerade nach den Einschränkungen in der letzten Wintersaison, wächst damit auch die Sehnsucht nach einem Aufenthalt in den Bergen.

Zukunftsinvestitionen: Zwei neue Bahnen mit mehr Komfort für Wintersportler
In der Wintersaison 2021/2022 profitieren die Gäste in Ski amadé durch lange geplante Zukunftsinvestitionen. Dabei achtet man darauf, mit neuen Konzepten und – wo notwendig – mit neuen Bahnen den Komfort und die Sicherheit für die Gäste zu erhöhen.  Daher werden zwei neue Bahnen im Skigebiet Snow Space Salzburg und im Skigebiet Filzmoos gebaut und in der diesjährigen Wintersaison eröffnet: Die Flying Mozart Bahn in Wagrain und die 6er Sesselbahn „sixpack Mooslehen“ in Filzmoos.
Mit der Flying Mozart wird die leistungsstärkste und modernste Gondel der Alpen errichtet. Bis zu 4.000 Skigäste pro Stunde können in weniger als elf Minuten zu den Skipisten transportiert werden. Zudem ersetzt sie die 1988 gebaute Steh-Gondel nach mehr als 30 Jahren und ist mit technologischen Besonderheiten, unter anderem mit einer Kabinenbodenbeleuchtung, beheizbaren Einzelsitzen, highend Lautsprechern und W-LAN ausgestattet.
Um Wartezeiten zu reduzieren und Skigästen ein schnelles Erreichen der Pisten zu ermöglichen, wird in Filzmoos in der Salzburger Sportwelt die 6er Sesselbahn sixpack Mooslehen neu errichtet. Sie punktet vor allem durch ihr innovatives Design, neueste Technologie-Standards und Wetterschutzhauben. 

Der „my Ski amadé Friends Club“: Zahlreiche Angebote für treue und neue Skisport-Fans
Für treue Skiurlauber, die immer wieder auf den Pisten von Ski amadé unterwegs waren, gibt es seit letztem Jahr den „my Ski amadé Friends Club“. Damit möchte sich Ski amadé bei seinen treuen Gästen bedanken. Mitglieder erhalten eine eigene „Friends Card“, die als Skipass-KeyCard gilt und immer wieder von Zuhause aus, jedes Mal aufs Neue, aufgeladen werden kann. Zudem beinhalten die exklusiven Vorteile in der gesamten Skidestination Ski amadé Urlaubsangebote, Partneraktionen und Skipässe. Im Falle einer Pistenrettung werden die Kosten übernommen (Ausnahme: Heli-Rettung). Auch neue Skigäste können sich im „my Ski amadé Friends Club“ anmelden. Alle Informationen zum Friends Club und wie man sich anmelden kann, findet man unter: www.skiamade.com/my

Neu: „Best Ager Week“ – die Genuss-Aktiv Woche für alle über 60
In dieser Wintersaison kommen auch Skisport-Fans über 60 Jahre bei der „Best Ager Week“ auf ihre Kosten. Hier findet man abwechslungsreichen Skisport, hochwertige Kulinarik und wahre Geheimtipps in einem Angebot – und das zu einem günstigen Preis. Von Saisonbeginn bis 24. Dezember 2021 und von 02. bis 09. April 2022 gibt es bei Buchung eines 7-tägigen Aufenthalts den 6-Tagesskipass für Ski amadé von den teilnehmenden Hotels geschenkt. Auch im Preis inkludiert ist ein kostenloses Genuss-Ski-Guiding in der jeweiligen Region.
Zusätzlich erhält man bei Ankunft einen Sammelpass. Wer in seiner Urlaubswoche bei mindestens vier teilnehmenden Genuss-Ski-Routen Hütten einkehrt und vier Stempel sammelt, kann sich als Belohnung das begehrte „Genuss Experte“-Abzeichen in Form eines Stockwappens bei den Tourismusverbänden abholen.

Neuer Skibekleidungsverleih von INTERSPORT Rent: Nachhaltig und mit wenig Gepäck in den Skiurlaub
Auch im Bereich Ski-Equipment bietet Ski amadé im Winter 2021/2022 ein besonderes Angebot: Den Online Ski- und Skibekleidungsverleih der INTERSPORT Rent Shops. Familien und Urlauber, die keine passende Winterausrüstung besitzen, können Skischuhe, Skianzug und Skier in ausgewählten INTERSPORT Rent Shops ausleihen und brauchen sich keine eigene Ausrüstung für die Skiwoche kaufen. Der neue Skibekleidungsverleih ist unkompliziert, nachhaltig und funktioniert in allen fünf Regionen von Ski amadé. Man wählt aus 32 INTERSPORT Rent Shops in Ski amadé aus, reserviert online das passende Outfit und holt es dann vor Ort ab. Die Rückgabe erfolgt am selben Ort der Ausleihe.

STAY Ski amadé: Nachhaltig und umweltbewusst in den Skiurlaub
Ski amadé gilt vor allem bei technologischen Entwicklungen und neuen Initiativen stets als Vorreiter. In der Wintersaison 2021/2022 können Gäste in Österreichs größtem Skiverbund selbst bestimmen, wie nachhaltig und ressourcenschonend sie ihren Skiurlaub gestalten möchten. Dafür steht die Online-Plattform www.skiamade.com/stay zur Verfügung. Sie informiert über nachhaltige Angebote in allen Bereichen des Skiurlaubes. Zum Beispiel erfolgt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und man nutzt die Skibusse, um zu den Talstationen der Bergbahnen zu kommen. Das passende Hotel wählt man aus den Umwelt zertifizierten Unterkünften aus und seine Skiausrüstung reserviert man online und bequem von zu Hause in einer der 32 INTERSPORT Rent Shops in Ski amadé. 

Informationen für Ski amadé-Gäste: www.skiamade.com


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(246,14 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und Großarltal – diese fünf Regionen bilden den Skiverbund Ski amadé. 25 Orte gehören dazu und insgesamt 270 Lift- und Seilbahnanlagen sowie 260 Skihütten und Bergrestaurants. Dass die 356 Pisten mit insgesamt 760 Kilometern immer perfekt präpariert sind, dafür garantieren unter anderem über 4.500 Beschneiungsanlagen. Die Summe von all dem, multipliziert mit der österreichischen Gastfreundschaft und der guten Küche auf den Hütten und in den Hotels – das ist Winterurlaub in Ski amadé. Und das Beste daran: Der Skipass für alle 5 Regionen kostet genauso viel wie der Skipass für nur eine Region.

Die Skihütten in Ski amadé sind bei den Gästen für die gute Qualität und die gemütliche Atmosphäre bekannt. Ausgewählte und zertifizierte Hütten bieten neben besonders guter Küche auch ein hochwertiges Angebot aus dem Weinland Österreich. Die Zertifizierungs-Plakette „Genuss-Partner“ an den Hütten dient den Skifahrern als Orientierungshilfe.

Für alle technikaffinen und internetbegeisterten Skifahrer bietet Ski amadé gratis WLAN an über 400 Hotspots auf den Bergen und im Tal. Die App „Ski amadé Guide“ bietet ein personalisierbares Ski-Navigationssystem und zahlreiche Informationen zur aktuelle Wetter- und Schneelage, Zimmerverfügbarkeit oder Informationen zu den einzelnen Regionen.

Zur Website

Ski amadé - Weitere Pressemeldungen

Ski amadé
9. Januar 2020

Digital News aus Ski amadé – Österreichs größtem Skivergnügen Einsteigen mit der Virtual Map, Freunde per Friend-Tracker finden und ein App-Skitagebuch.

Einsteigen mit der Virtual Map, Freunde per Friend-Tracker finden und ein App-Skitagebuch.
Mit der Ski amadé Guide App kann man bereits vor Beginn des Skiurlaubs über die Pisten ziehen und in Österreichs größtes Skivergnügen eintauchen - digital: Auf fotorealistischen 3D-Karten lernt man das Skigebiet kennen und erhält regionsspezifische Informationen. In der Virtual Map gewinnt man schon zuvor spannende Einblicke von der Skiwelt Ski amadé . Der neu entwickelte Friend-Tracker ortet die Ski-Freunde, um sich nach der Pistengaudi noch schneller auf einer der zahlreichen Hütten in Ski amadé zu treffen.

Mehr erfahren

In Ski amadé, Österreichs größtem Skivergnügen, gibt es für die Wintersaison 2019/2020 einige Neuigkeiten, wie etwa die Genuss-Ski-Routen, neue Lifte und den Friend-Tracker.  © Ski amadé
10. Oktober 2019

Winter-Neuigkeiten aus Ski amadé – Österreichs größtes Skivergnügen: Neue Genuss-Ski-Routen, ein neuer Friend Tracker und ein genussreiches Jubiläum

Kulinarik spielt seit jeher eine wichtige Rolle in Ski amadé, wie etwa die Ski- und Weingenusswoche oder der Höchste Bauernmarkt der Alpen zeigen. Zur Rubrik TASTE Ski amadé gehören jetzt auch die neuen Genuss-Ski-Routen, die Skifahrern helfen, die besten kulinarischen Spots zu finden. Die Neuerung auf digitaler Ebene ist in diesem Winter der Friend-Tracker in der Ski amadé Guide App. Mit seiner Hilfe kann man die Freunde im Skigebiet orten. Selbstverständlich wurde für die Skisaison 2019/2020 auch wieder viel in die Infrastruktur investiert und beispielsweise neue Bahnen in den Regionen Schladming-Dachstein und Hochkönig gebaut.
Ski amadé, das ist ein Skipass für 760 Kilometer Pisten, 270 Liftanlagen und 260 Skihütten und Bergrestaurants in den fünf Regionen Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und Großarltal. Eben Österreichs größtes Skivergnügen.

Mehr erfahren

Ski-Genuss pur: ein Kaiserschmarrn nach dem Skifahren auf einer Hüttte mit Panoramaaussicht.  © Ski amadé/Ziegler
6. Februar 2019

TASTE Ski amadé – bester Geschmack aus Österreichs Bergen. Sonnenskilauf in Österreichs größtem Skivergnügen von Genuss-Ski-Routen bis zur Ski- und Weingenusswoche

So viel steht jetzt schon fest: Es wird ein langer und schöner Skifrühling. Die ergiebigen Schneefälle im Januar ermöglichen beste Pistenqualität bis Ostern und darüber hinaus. In Ski amadé, Österreichs größtem Skivergnügen, kommen im Frühjahr außerdem attraktive und vor allem genussreiche Angebote hinzu. Unter dem Motto „TASTE Ski amadé – Bester Geschmack aus Österreichs Bergen“ sind alle Genuss-Angebote in ganz Ski amadé zusammengefasst. 2019 jährt sich zum zehnten Mal die beliebte Ski- und Weingenusswoche mit dem Höchsten Bauernmarkt der Alpen. Seit diesem Winter ganz neu unter diesem Motto: die individuell befahrbare Genuss-Ski-Routen.

Mehr erfahren

Dank des kostenfreien WLAN-Netzes in den Skigebieten kann man überall auf die App zugreifen. © Ski amadé
3. Januar 2019

Die neue Ski amadé Guide App: mit fotorealistischen Pistenplänen und den neuen Ski-Genuss-Routen

Mit dem Start der neuen Skisaison wurde auch die neue „Ski amadé Guide“-App gelauncht. Das beeindruckendste Feature: die fotorealistischen Karten. Dank ihnen und dem einzigartigen 3D-Erlebnis wird die Orientierung im Skigebiet jetzt auch ohne Ortskenntnisse kinderleicht. Die regionsbezogenen Infos, wie Hütten, Webcam-Bilder, Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Liftöffnungszeiten und die neuen Genuss-Skirouten, finden sich selbstverständlich ebenfalls in der neuen App, ebenso wie Hinweise auf Events und die Möglichkeit, Skitickets zu kaufen. Das flächendeckende, kostenfreie WLAN-Netz an den Berg- und Talstationen in Ski amadé ermöglicht es den Skifahrern außerdem, zu jeder Zeit online gehen und das breite Angebot der App nutzen zu können.

Mehr erfahren

Ein moderner Mozart am Flügel auf dem Berg - das ist das Key Visual der neuen Multi-Channel-Kampagne von Ski amadé. © Ski amadé
17. Oktober 2018

Ski amadé mit neuer Multi-Channel-Kampagne: Mozartklänge und ein Flügel auf dem Gipfel in den neuen TV- und Hörfunk-Spots

Österreichs größtes Skivergnügen Ski amadé hat zusammen mit der Fullservice-Agentur Wuger aus Salzburg eine völlig neue Multi-Channel-Kampagne aufgesetzt, die auch im deutschen Fernsehen, Hörfunk und Online zu sehen und zu hören sein wird.

Mehr erfahren