7. Oktober 2020

Der Herbst auf Borkum: Therapeutisches Wandern, Thalasso-Anwendungen und Spaß im Gezeitenland in der Saison der Sinne

Herbsturlaub mit Sinn und für alle Sinne: Die Nordinsel Borkum bietet alles, was Körper und Geist zur Erholung brauchen. Es gibt zur Entspannung zum Beispiel Natur-Wanderungen entlang der Waldlandschaft „Greune Stee“ und dem sogenannten Ostland, klimatische Terrainkuren und Thalasso-Anwendungen mit vielen Heilfunktionen. Entspannung und Zeit für körperliche Aktivitäten findet man beim Besuch der Freizeitanlage Gezeitenland.

Sinne schärfen und Natur erleben: Schatzsuche in den Dünen
Borkum kann man gemütlich erwandern und dabei Vieles entdecken. Zum Wandern eignet sich natürlich der endlos scheinende Strand. Ungewöhnlich für eine Nordseeinsel und darum besonders interessant für erholsame Spaziergänge und Wanderungen in der Saison der Sinne sind die vielen Wald- und Wiesenwege. Besonders sehenswert ist das Inselwäldchen „Greune Stee“. Das teilweise sumpfige und aus Wald und Dünen bestehende Gebiet im Süden der Insel gilt als die grüne Lunge Borkums. Neben Laub- und Nadelbäumen haben sich hier zahlreiche Pflanzen angesiedelt, die es nur hier gibt. Eine elf Kilometer lange Wandertour startet am Neuen Leuchtturm und führt entlang der eindrucksvollen Promenade bei Wilhelmshöhe bis zum Ende des Schwarzen Deiches. Wandern wie man will: Barfuß an der Wasserkante oder mit festem Schuhwerk auf gut präparierten Wander- und Radwegen geht es durch die Woldedünen. Sie waren einst mächtige Sandberge. Bald gelangt man zu einer zierlichen Brücke, die über die seichten Gewässer des Strandes führt. Eine Sage erzählt, dass der Freibeuter Klaus Störtebeker, um das Jahr 1400, einen Schatz in diesen Woldedünen vergraben haben soll. Teile davon hätten die Dünen immer wieder einmal freigegeben. Daher heißt es im Volksmund: „Wenn die Woldedünen könnten sprechen, würde es ganz Borkum nie an Geld gebrechen“. Auf der anderen Seite wandert man zurück auf einem schmalen Pfad durch die idyllische Waldlandschaft der „Greunen Stee“ („Grüne Stelle“). Der einzigartige Mischwald bietet auch die passende Kulisse für romantische Spaziergänge.
Ebenso einzigartige Naturbegebenheiten erlebt man auch bei der zwölf Kilometer langen Rundwanderung entlang des Ostlands zum Hooge Hörn (ostfriesisch für „erhöhte Ecke“). Auf der Seeseite, hinter dem Seedeich, liegt das UNESCO-Weltnaturerbe – der Nationalpark Wattenmeer. Der Weg führt vorbei an der Aussichtsdüne am Steerenk-Klipp, die im zweiten Weltkrieg als Festung diente, zum Hooge Hörn, den östlichsten Punkt Borkums. Ein Naturschutzgebiet, das bei Sturmflut von Salzwasser überspült wird und dadurch einen Lebensraum für unzählige Brut- und Rastvögel bietet. Zurück in Richtung Ostland, zwischen Wiesen und Dünen, lohnt sich eine Einkehr ins Café Restaurant Ostland, um frischen Matjes oder selbstgemachten Milchreis zu probieren.
www.borkum.de/allgemein/sport/rad-und-wanderwege

Die Sinne beruhigen: Wandern als Therapie, mit Nordseeklima und in wärmender Herbstsonne
Neben der beeindruckenden Naturlandschaft ist das spezielle Nordseeklima auf der Insel Borkum ein Grund, weshalb Bewegung auch therapeutisch eingesetzt wird. Denn das wechselnde Zusammenspiel von wärmender Sonne, kühlem Wind und kaltem Meerwasser beeinflusst die körperliche Leistungssteigerung und das Gemüt. Auf festgelegten Therapie-Wegstrecken werden spezielle Formen der Bewegungstherapie angeboten, die sich durch Landschaftserleben, Freiluftaufenthalt und angepasster körperlicher Belastung auszeichnen. Diese sogenannten klimatischen Terrainkuren werden durch die drei unterschiedliche Klimazonen auf Borkum begünstigt. Im Inneren der Insel ist man durch Bebauung und Dünen vor Wind geschützt. Im äußeren Bereich dominieren starke Kühlreize und die intensive Sonneneinstrahlung. Zum Beispiel wird bei einer Heliotherapie die natürliche Sonneneinstrahlung genutzt, um Hautkrankheiten, Vitamin D-Mangel und depressiven Zuständen vorzubeugen. Zudem unterstützt die Klimatherapie die Stärkung des Immunsystems. Vor Ort beraten niedergelassene Kurärzte über die klimatischen Terrainkuren. Zur Auswahl stehen zehn unterschiedliche Kurtouren. www.borkum.de/blog/klimakur-auf-borkum

Sinnvoll und sinnlich verwöhnen: Thalasso und Wellness auf natürlicher Basis
Auf Borkum haben die Ingredienzien des Meeres eine besondere heilende Wirkung: Meersalz, Algen, Naturschlick und Meerwasser sind von unschätzbarer Qualität und bilden die Basis einer Thalasso-Therapie. Als natürliche Heilmittel sind sie wohltuend für den Organismus und kommen im Rahmen der Meerestherapie unterschiedlich zum Einsatz: Salzkristalle glätten und vitalisieren zum Beispiel die Haut nachhaltig.  Naturschlickpackungen wirken entzündungshemmend und sind bei Rücken- und Gelenksbeschwerden besonders therapiefördernd. Thalasso-Anwendungen können in ausgewählten Partnerhotels und im Schwimmbad auf Borkum, dem Gezeitenland, gebucht werden.
www.borkum.de/allgemein/thalasso/thalassotherapie

Wenn der Sinn nach Action steht: Das Gezeitenland ist eine Wohlfühloase für Wasserfreunde
Für sportliche Wasserratten und Wellnessfans ist das Gezeitenland ⁓ Wasser & Wellness auf Borkum die richtige Adresse. Vom Erlebnis- und Sportbecken bis hin zum Entspannungsbecken, mit Unterwasser-Whirlliegen und Whirlpool, bietet das Wellnessressort eine Vielzahl an Freizeit- und Wohlfühlangeboten. Zudem lockt der FlowRider, eine festinstallierte Indoor-Surfanlage mit einer Wasserfläche von 80 Quadratmetern. Hier können Kinder, Jugendliche und sogar Erwachsene das Wellenreiten ganz einfach mal auszuprobieren.
Aber auch Entspannung wird im Gezeitenland großgeschrieben. Im komfortablen Thalasso- und Therapiebereich werden Bäder, Massagen, Packungen und Kosmetikanwendungen angeboten. Zudem ist auch ein Saunabesuch nach einem langen Spaziergang an der Herbstluft eine gute Option. Vier unterschiedliche Saunatypen stehen zur Auswahl, unter anderem eine Aromasauna mit einem Farbwechsel-Sternenhimmel und eine Panoramasauna mit großer Fensterfront und einem sensationellen Blick auf die Nordsee.
Seit 2017 gibt es in der Wellnessoase eine weitere Attraktion: der „Fautpadje“, ein 20 Meter langer Fußreflexzonenpfad mit 1.400 unterschiedlich geformten Keramiksteinen. Dieser „Weg der Sinne“ sorgt für eine Stimulierung verschiedener Fußzonen und ist ein beliebtes Instrument, um Körper und Geist in Schwung zu bringen. www.borkum.de/gezeitenland

Weitere Informationen unter: www.borkum.de/allgemein/jahreszeiten/herbst
www.borkum.de/allgemein/jahreszeiten/winter


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(510,91 kB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Borkum – Hier lässt sich Freiheit atmen!

Mitten im UNESCO- Weltnaturerbe Wattenmeer zählt die größte Ostfriesische Nordseeinsel Borkum zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland. Die „Insel der Freiheit“ präsentiert sich mit einem vielfältigen Angebot für Jung und Alt – einem perfekten Mix aus Natur, Vitalität, Kultur und Sport. 5300 Einwohner, 300.000 Übernachtungsgäste, 2,5 Millionen Übernachtungen. Borkum soll mit der Zukunftsstrategie „Borkum 2030“ klimaneutral und emissionslos werden.

Natur hautnah: Die beeindruckende Naturlandschaft Borkums lädt auf 130 km Rad und Wanderwegen, kilometerweite Sandstrände, das Feuchtbiotop Greune Stee, der Tüskendörsee, die Seehundsbank mit seinen viele tierischen Bewohnern, das Ostland oder die weitläufige Dünenlandschaft in Richtung Hooge Hörn zur Verschnaufpause und Erholung pur ein. Ein besonderes Erlebnis ist dabei die Wattwanderung durch das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer, das rund 10.000 verschiedene Arten an Lebewesen beheimatet. Genau das Richtige für kleine und große Entdecker.

Vitalität für Körper und Geist: Borkum ist eine der führenden Gesundheitsdestinationen, staatlich anerkanntes Nordseeheilbad, zertifizierte Thalassoregion und erste allergikerfreundliche Insel Europas. Die pollenarme und aerosolreiche Luft bietet Wellness, Entspannung, Freiheit.

Kulturelle Vielfalt: Feste, Veranstaltungen, einzigartige Traditionen und Bräuche erwarten die Gäste auf der Insel Borkum. Abgerundet werden die Veranstaltungen von der neuausgerichteten Kurmusik „Musik & Meer“ am Musikpavillon vor der malerischen Kulisse der Nordsee. Den schönsten Sonnenuntergang an der deutschen Küste gibt es inklusive. Im Heimatmuseum Dykhus oder durch das technische Kulturdenkmal dem Nationalparkschiff Feuerschiff Borkumriff kann man die maritime Geschichte Borkums entdecken und erleben. Beliebte Fotomotive sind Borkums vier Türme – der Alte Leuchtturm, der Neue Leuchtturm, der Kleine oder auch Elektrische Leuchtturm und der Wasserturm. Gut zu wissen: Der Neue Leuchtturm entstand damals in der Rekordzeit von fünf Monaten und weist noch heute den Schiffen den Weg.

Sport – Strandaktiv heißt die Devise: Radfahren, Joggen, Walken, Strandgymnastik, Beachvolleyball, Reiten, Strandsegeln, Kitebuggyfahren und Co – Land und Wasser bieten eine vielfältige Möglichkeit für Bewegungsbegeisterte. Gut zu wissen: Borkum zählt mit seinen rund 26 km langen Sandstränden zu den wenigen Strandsegelrevieren in Deutschland. Kurz: Wer Sport und Spaß am Strand sucht, kommt hier nicht zu kurz. Sportliches Highlight ist das jährliche Beachvolleyballturnier des Nordwestdeutschen Volleyball-Verbandes.

Zur Website

Borkum - Weitere Pressemeldungen

Geübtere Strandsegler können sich auf einem abgesteckten Parcours auf Wettfahrten testen. © Torsten Dachwitz
6. Juli 2020

Strandsegeln auf Borkum: Sich einfach vom Wind treiben lassen und Freiheit atmen

In Deutschland gibt es nur zwei Orte, an denen Urlaubsgäste zu Strandseglern mit Pilotenschein ausgebildet werden. Borkum bietet mit seinem 26 Kilometer langen Sandstrand absolut ideale Bedingungen und Voraussetzungen für diese Sportart. Strandsegeln ist auf Borkum mit einer langen Tradition verbunden. Es erfordert keinen belastenden Körpereinsatz und kann daher von jung bis alt ausgeübt werden.

Mehr erfahren

2020_05_14_14_55_33_Start
14. Mai 2020

Borkum, der Thüringer Wald und Oberstaufen starten in die neue Tourismus-Saison: Breite Sandstrände, besondere Campingerlebnisse und ein Bergsommerfestival

Die Einschränkungen der vergangenen Wochen haben eins noch einmal ganz deutlich gemacht: den Wert des Reisens. Innerhalb Deutschlands sind Reisen in Kürze wieder möglich.
Wir informieren mit kurzen Meldungen über die touristischen Neustarts unserer Kunden.

Mehr erfahren

Borkum (C) Moritz Kaufman
11. Mai 2020

genböck pr freut sich über einen Neukunden: Borkum – die „Insel der Freiheit“

Schon bald startet die neue Tourismus-Saison auf Borkum und genböck pr freut sich, die größte der Ostfriesischen Nordseeinseln mit Pressearbeit unterstützen zu dürfen. Das Team von genböck pr ist schon voll im Borkum-Modus und hat künftig neben dem Berliner Fernsehturm auch den Leuchtturm von Borkum fest im Blick. Borkum liegt mitten im UNESCO- Weltnaturerbe Wattenmeer und präsentiert sich mit einem perfekten Mix aus Natur, Vitalität, Kultur und Sport. Und: Borkum soll mit der Zukunftsstrategie „Borkum 2030“ klimaneutral und emissionslos werden.

Mehr erfahren