17. August 2017

Yoga-Herbst in Gastein – eine „Quelle der Inspiration“. NEU: Mit SUP-Yoga auf dem Thermalwasser Badesee und Meditation im Berg

Die Gasteiner Hebst-Yoga-Tage finden vom 20. bis 29. Oktober statt. In dieser Zeit können Teilnehmer/innen an rund 250 Einzelveranstaltungen zum Thema Yoga teilnehmen. Die verschiedenen Yoga-Einheiten, Kurse und Workshops werden zum Teil auch an der frischen Luft in den Bergen, auf Thermalwasser oder im Heilstollen abgehalten.

Yoga auf dem Thermalwasser Badesee, am Wasserfall oder am Spiegelsee auf dem Berg

Erstmals finden im Herbst Yoga-Einheiten auch auf einem der beiden erst im Juli eröffneten Thermalwasser Badeseen in der Alpentherme Bad Hofgastein statt: Stand Up Paddeling Yoga, also Yoga auf dem SUP-Board. Diese Yoga-Variante bietet einige Vorteile gegenüber den Übungen auf der Matte. Erstens werden Flexibilität, Balance und Kraft mehr gefordert und zweitens macht es richtig Spaß, doch mal die Balance zu verlieren. Die neuen Thermalwasser Badeseen werden nämlich direkt und täglich frisch mit reinem, 25 Grad warmen Thermalwasser gespeist. Gereinigt wird das Wasser übrigens mit einer biologischen Filteranlage, so dass sich in den Seen keine chemischen Zusatzstoffe wie etwa Chlor befinden.

Dass Wasser sehr entspannend wirkt, zeigen auch die Yoga-Einheiten auf der Plattform am berühmten Wasserfall in Bad Gastein, wo sich der feine Sprühnebel wohltuend auf die Haut legt und die Atemwege reinigt. Am Spiegelsee nahe der Bergstation der Dorfgasteiner Bergbahn genießt man während den Asanas den Blick aufs Wasser, die wunderschöne Bergkulisse im Hintergrund und die gesunde Höhenluft auf über 1.800 Metern.

Meditieren im Radon-Heilstollen

Runterkommen, Loslassen und dabei heilende Luft einatmen. Im Gasteiner Radon-Heilstollen werden verschiedene Entspannungs- und Meditationsübungen angeboten. So kann man beim Meditieren und Yoga machen gleichzeitig etwas für sein Immunsystem tun, denn die Aufnahme des Edelgases Radon über Atemwege und Haut wirkt unter anderem wie eine Erkältungsprophylaxe. Weitere Einheiten aus unterschiedlichen Richtungen, wie etwas Aerial Yoga, Hatha-Yoga für einen gesunden Rücken, Partneryoga, Pool Yoga, High Intensity Yoga, Kinder- und Familienyoga, Yin/Yang-Yoga, Yoga und Malen, Yoga Nidra oder Gesundheitsyoga, werden in verschiedenen Hotels oder an besonders schönen Plätzen in der Gasteiner Natur angeboten.

250 Yoga-Stunden von 40 Lehrenden für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Gasteiner Yoga-Tage im Oktober sind das goldene Pendant der Yoga-Tage im Frühjahr. Freut man sich im Mai, bei den Yoga-Einheiten unter freiem Himmel darüber, die frische Frühlingsluft zu atmen, genießt man im Herbst das warme Licht, das allem einen leicht goldenen Anstrich verleiht. Vom 20. bis zum 29. Oktober geben rund 40 zertifizierte Yoga-Lehrende und Vortragende etwa 250 verschiedene Yoga-Stunden, Workshops und Kurse, die sowohl Yoga-Neueinsteiger als auch fortgeschrittene Yogis besuchen können. Ergänzt werden die Yoga-Einheiten durch kreative und spirituelle Angebote aus den Bereichen Tanz, Kräuter & Ernährung und Natur & Spiritualität.

Yoga-Urlaubs-Package zur „Quelle der Inspiration“

Das Package ist in mehreren Partnerbetrieben des Yoga-Herbsts zwischen dem 20. und 29. Oktober 2017 buchbar und beinhaltet einen 3-Tages-Yoga-Pass, der für Yoga-Einheiten auf öffentlichen Plätzen gültig ist. Vier Übernachtungen kosten je nach Unterkunft ab 198 Euro.

Die nächsten Yoga-Tage in Gastein finden im Frühjahr vom 25. Mai bis 3. Juni 2018 statt. Die Herbst-Yoga-Tage 2018 sind für den Zeitraum vom 26. Oktober bis 4. November geplant.

Mehr Informationen und das komplette Angebot unter: www.yoga-gastein.com


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(247,81 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Drei Orte – ein Tal. Die Ferienregion Gastein mit den Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein liegt mitten im Herzen des Salzburger Landes. Das Gasteinertal bietet eine wunderbare Wanderwelt und im Winter ein großes Skigebiet (Teil von Ski amadé), gepaart mit modernen Thermen, Wellness- und Gesundheitseinrichtungen.

350 Kilometer markierte Wanderwege, 55 bewirtschaftete Almen, Radwege, Bademöglichkeiten und viele Events stehen den Gästen im Sommer zur Verfügung. Im Winter kann man auf 200 Pistenkilometern Ski fahren und in den vielen Loipen langlaufen. Das ganze Jahr über speisen 17 heiße Quellen die Gasteiner Thermen: die Felsentherme in Bad Gastein und die Alpentherme in Bad Hofgastein. Sehr beliebt ist auch ein Besuch im Gasteiner Heilstollen, in dem Radon, Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit für ein heilsames Klima sorgen.

Selbstverständlich bieten auch die drei Orte viel Kultur. Insbesondere in Bad Gastein kann man noch heute die Spuren der Belle Epoque bewundern.

Zur Website

Gastein - Weitere Pressemeldungen

Bein TANZ:FEST Gastein gibt es auch Boogie-Kurse. © TVB Bad Hofgastein
12. Juni 2017

Gastein im Boogie-Tango-Walzer-Takt. Tanzkurse und Workshops beim TANZ:FEST Gastein

Salsa, Tango, Walzer oder Cha-Cha-Cha – vom 6. bis 9. Juli 2017 wird in Gastein das Tanzbein geschwungen. Beim TANZ:FEST lernen die Teilnehmer in speziellen Kursen und Workshops neue Stile kennen oder können sich in bereits bekannten Tänzen verbessern. Erholen kann man sich nach dem Tanz-Workout am besten in den Thermen oder bei einer Wanderung in den Bergen.

Mehr erfahren

Auf dem größeren Thermalwasser Badesee wird man auch Stand Up Paddeling machen können. © Alpentherme Gastein
2. Juni 2017

Gastein: Österreichs erste Thermalwasser Badeseen eröffnen in der Alpentherme

Das Gasteinertal ist bekannt für sein Thermalwasser. Mit einem Teil der rund fünf Millionen Liter heißen Wassers, die dort täglich aus dem Graukogel entspringen, werden ab Juli 2017 zwei neue Seen in der Alpentherme in Bad Hofgastein gespeist. Der kleinere See ist zum Entspannen nach der Sauna gedacht. Im größeren kann man richtig schwimmen oder SUP betreiben.

Mehr erfahren

Das sommer.frische.kunst Festival findet von Juli bis September statt: junge Künstler leben und arbeiten im Sommer in Gastein - ihre Werke sind in einer Ausstellung zu sehen. © Werner Gritzbach
16. Mai 2017

Gastein, ein Tal für Künstler und Kulturbegeisterte: sommer.frische.kunst, Alm:Klassik und Schubert-Tage

Gastein hat nicht nur eine lange Tradition als Kurregion. Auch Künstler und Kulturinteressierte fühlten sich hier schon immer besonders wohl. Natur und Ort inspirieren Maler, Musiker und Schriftsteller seit dem 19. Jahrhundert. Den passenden Rahmen bieten in Gastein Veranstaltungen wie das Festival sommer.frische.kunst, die Alm:Klassik oder die Schubert-Tage.

Mehr erfahren

Atme die Berge - lautet das Motto des Yogafrühlings in Gastein, der vom 24. mai bis zum 5. Juni stattfindet. © Gasteinertal Tourismus GmbH
3. April 2017

Wenn das Gasteinertal zum Yogatal wird

Es ist eine echte Erfolgsgeschichte. Zum vierten Mal gibt es nun den „Yogafrühling Gastein – Atme die Berge“ (vom 24. Mai bis 5. Juni 2017) – mit vielen verschiedenen Kursen von zahlreichen renommierten Yogalehrenden. Das Besondere: Einige Yoga-Einheiten werden auch unter freiem Himmel angeboten. Und erstmals findet 2017 parallel die „diamond yoga conference“ statt.

Mehr erfahren

dscf5197_ret
14. Oktober 2016

Der Gasteiner Heilstollen Vorbeugen und gesünder werden durch radonhaltige Luft

Einst bauten hier Bergarbeiter Gold und Silber ab. Heute lassen Entspannungssuchende und chronisch Kranke das Edelgas Radon auf sich wirken.

Mehr erfahren