24. Januar 2018

Ski amadé – Sonnenskifahren in Österreichs größtem Skivergnügen: Ladies Week, höchster Bauernmarkt der Alpen und die “Ski amadé – made my day”-Angebote machen den Skifrühling zur schönsten Jahreszeit

Wenn die Temperaturen langsam steigen und die Sonne öfter scheint, kann man das Skifahren besonders genießen – auf den Pisten und auf den sonnigen Terrassen der Skihütten. In Ski amadé hat diese Zeit ein paar zusätzliche Anreize: Im März lockt die Ladies Week mit tollen Angeboten nicht nur Damen auf die Pisten. Die Ski- und Weingenusswoche samt dem höchsten Bauernmarkt der Alpen ist ideal für Ski fahrende Feinschmecker. Und die neuen Erlebnistage „Ski amadé – made my day“ bieten zusätzliche Möglichkeiten, die Skitage zu einem ganz besonderen Urlaub zu machen.

Die Ladies Week vom 17. bis 24. März 2018 hat ihren Höhepunkt im Großarltal

Auf die traditionelle Ladies Week in Ski amadé freuen sich nicht nur die Damen. Auch Herren sind hier selbstverständlich herzlich willkommen. Denn wer während der Ladies Week einen Skiurlaub in Ski amadé verbringen möchte, profitiert von der 1+1gratis-Regel: Eine Person bezahlt, die Begleitperson bekommt den 6-Tagesskipass geschenkt. Dieses Angebot gilt für alle Geschlechter. Außerdem gibt es ein tolles Rahmenprogramm zur Ladies Week. Der Höhepunkt der Woche liegt in Großarl. Hier gibt es Skirennen, bei denen die Teilnehmerinnen nach Haarfarbe eingeteilt werden, kostenlose Skiguidings und viele Partys und Konzerte. Stargäste 2018 in Großarl sind bei der Starnight der österreichische Sänger Julian le Play und der schweizerische Volksmusikstar Beatrice Egli bei der Nacht in Tracht.

Während der Ski- und Weingenusswoche zum höchsten Bauernmarkt der Alpen

Ski amadé ist ein beliebtes Ziel für Ski fahrende Feinschmecker. Jedes Jahr im März findet die Ski- & Weingenuss-Woche statt, eine Woche mit viel Kulinarik, perfekten Pisten und besonderen Weinproben. Während dieser Woche, die 2018 vom 10. bis 17. März stattfindet, gibt es auch den höchsten Bauernmarkt der Alpen. Wer in dieser Zeit seine Pause auf einer der zertifizierten Ski- & Weingenusshütten in Ski amadé plant, macht aus seinem Einkehrschwung gleich einen Marktbesuch. Denn an den Hütten wird jeweils ein Marktstand von einem oder mehreren lokalen Produzenten aufgebaut und die breite Palette der traditionellen Produkte angeboten: Räucherforelle, eingelegte Gemüse, Kräuteraufstriche, verschiedene Liköre, Kräutersalze, Bauernbrot, Produkte vom Ennstaler Schaf und vieles mehr. Außerdem können die skifahrenden Marktbesucher an einigen Ständen gleich etwas verkosten: traditionelle Plattlkrapfen mit Sauerkraut etwa oder echte Pongauer Fleischkrapfen. Manchmal muss man die Skier gar nicht erst abschnallen. Ein Bauernmarkt-Drive-In quasi. Und was am besten schmeckt, kann natürlich gleich erworben werden. Wer keinen Einkaufskorb – vulgo Skirucksack – dabei hat, der bekommt von den regionalen Produzenten an ihren Ständen ein kleines Jute-Rucksackerl, um die Einkäufe bis zur Talabfahrt sicher und stilecht transportieren zu können.

„Ski amadé – made my day“: die neuen Erlebnistage für Skifahrer

Sonne und Schnee – viel mehr brauchen Skifahrer nicht für einen perfekten Skitag. In Ski amadé kann man seit dieser Wintersaison seinen Skitag nun aber trotzdem noch ein wenig „pimpen“, steigern, ihm quasi den gewissen Wow-Effekt verpassen. In jeder der fünf Regionen werden zwei bis drei verschiedene Erlebnistage angeboten, die man zum Skipass dazu buchen kann. Professionelles Ski-Guiding ist immer dabei und dann kommen je nach Region und je nach Angebot eben ganz unterschiedliche Erlebnisse dazu. Die Teilnehmerzahl für solch einen Tag ist auf zwölf Personen beschränkt.

In Gastein beinhaltet der Erlebnistag „Aufladen in Dorfgastein“ beispielsweise diverse Yoga-Einheiten zwischen den Abfahrten und eine Kraftplatz-Schneeschuhwanderung am Nachmittag (70 Euro).

In der Region Schladming-Dachstein gibt es einen ganz genüsslichen Erlebnistag, die „4-Berge-Nasch-Tour“. Gemeinsam mit dem Guide geht es über die Pisten von einer Hütte zur nächsten und überall wartet eine kulinarische Spezialität auf die Gruppe (142 Euro).

Der „Natur und Genuss“-Tag im Großarltal beginnt mit dem Skikeriki: Beim ersten Hahnenschrei sind die Teilnehmer auf der Piste und genießen die ersten, einsamen Abfahrten, anschließend gibt es ein gemütliches Frühstück. Nach der Skisafari durch das Gebiet folgt am Nachmittag eine Schneeschuhwanderung zur Loosbühelalm, wo gegrillt wird, und eine Schlittenfahrt zurück ins Tal (156 Euro).

Informationen für Ski-amadé-Gäste:

Ski amadé Serviceline: +43/6452/4033360, urlaub@skiamade.com, www.skiamade.com


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(258,86 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und Großarltal – diese fünf Regionen bilden den Skiverbund Ski amadé. 25 Orte gehören dazu und insgesamt 270 Lift- und Seilbahnanlagen sowie 260 Skihütten und Bergrestaurants. Dass die 356 Pisten mit insgesamt 760 Kilometern immer perfekt präpariert sind, dafür garantieren unter anderem über 4.500 Beschneiungsanlagen. Die Summe von all dem, multipliziert mit der österreichischen Gastfreundschaft und der guten Küche auf den Hütten und in den Hotels – das ist Winterurlaub in Ski amadé. Und das Beste daran: Der Skipass für alle 5 Regionen kostet genauso viel wie der Skipass für nur eine Region.

Die Skihütten in Ski amadé sind bei den Gästen für die gute Qualität und die gemütliche Atmosphäre bekannt. Ausgewählte und zertifizierte Hütten bieten neben besonders guter Küche auch ein hochwertiges Angebot aus dem Weinland Österreich. Die Zertifizierungs-Plakette „Genuss-Partner“ an den Hütten dient den Skifahrern als Orientierungshilfe.

Für alle technikaffinen und internetbegeisterten Skifahrer bietet Ski amadé gratis WLAN an über 400 Hotspots auf den Bergen und im Tal. Die App „Ski amadé Guide“ bietet ein personalisierbares Ski-Navigationssystem und zahlreiche Informationen zur aktuelle Wetter- und Schneelage, Zimmerverfügbarkeit oder Informationen zu den einzelnen Regionen.

Zur Website

Ski amadé - Weitere Pressemeldungen

Die Pisten im Skigebiet Hochkönig öffnen Anfang Dezember, dann finden auch die ersten Erlebnistage unter dem Motto
23. November 2017

Ski amadé – Österreichs größtes Skivergnügen öffnet die Lifte. Tolle Angebote für den besonderen Adventskalender

Die ersten Pisten sind bereits geöffnet. Und spätestens Mitte Dezember geht es dann in allen fünf Ski amadé Regionen wieder richtig los mit dem Skifahren. Eingeläutet wird die Saison mit Opening-Partys in Schladming-Dachstein und in der Salzburger Sportwelt. Wer die Vorfreude auf die Skitage schon ein bisschen anheizen möchte, kann jetzt schon eines der neuen „Ski amadé – made my day“-Angebote buchen und im Adventskalender verstecken.

Mehr erfahren

Ski amadé - made my day. Die neuen Erlebnistage versprechen echte WOW-Momente. © Ski amadé/Ziegler
28. September 2017

Ski amadé – made my day. NEU: Erlebnistage buchen und wahre „Wow“-Momente erleben

Ein Skitag, an dem man sich um rein gar nichts kümmern muss, außer dass man seine Skischuhe anzieht. Und trotzdem geht man abends voller so beeindruckender Erlebnisse ins Bett, dass man sie so schnell nicht vergisst. Ab der Wintersaison 2017/18 ist das für alle Ski amadé Gäste ganz einfach möglich. Unter dem Motto „Ski amadé – made my day“ werden in allen fünf Regionen unterschiedliche Erlebnisse zu Tagen mit echten „Wow“-Momenten angeboten – außergewöhnliche Skitage, die einem lange in guter Erinnerung bleiben.

Mehr erfahren