28. September 2017

Ski amadé – made my day. NEU: Erlebnistage buchen und wahre „Wow“-Momente erleben

Ein Skitag, an dem man sich um rein gar nichts kümmern muss, außer dass man seine Skischuhe anzieht. Und trotzdem geht man abends voller so beeindruckender Erlebnisse ins Bett, dass man sie so schnell nicht vergisst. Ab der Wintersaison 2017/18 ist das für alle Ski amadé Gäste ganz einfach möglich. Unter dem Motto „Ski amadé – made my day“ werden in allen fünf Regionen unterschiedliche Erlebnisse zu Tagen mit echten „Wow“-Momenten angeboten – außergewöhnliche Skitage, die einem lange in guter Erinnerung bleiben.

Der ultimative Skitag – unvergessliche Urlaubsmomente

Sonne und Schnee – für Skifahrer braucht es eigentlich nicht viel, damit ein Tag perfekt ist. Trotzdem ist eine Steigerung immer möglich. Und die bietet ab der kommenden Wintersaison 2017/18 Österreichs größter Skiverbund Ski amadé mit seinen zubuchbaren Erlebnistagen, die unter dem Motto „made my day“ stehen. Die Idee: An einem Skitag so viele und so aufregende Dinge erleben, wie andere nicht einmal in einer ganzen Woche Skiurlaub. Professionelles Ski-Guiding ist immer dabei und dann kommen je nach Region und je nach Angebot unterschiedliche Erlebnisse dazu, oft Dinge, die so üblicherweise gar nicht angeboten werden, wie Ski-Yoga, Frühstück in der Gondel, Gourmet-Safari oder Eisklettern. Schon die Tatsache, dass ein Guide die Führung übernimmt, weiß, wo es lang geht, entspannt ungemein. Welche Pisten müssen wir jetzt nehmen, um später jene Gondel zu bekommen, wo kehren wir mittags am besten ein, wo war nochmal dieser schöne Aussichtspunkt, von dem alle so schwärmen…? Nichts muss man dem Zufall überlassen oder sich vorher zurechtlegen. Man lässt sich einfach leiten und erlebt einen unvergesslichen Tag. Ideal für Erlebnishungrige und natürlich immer ein ganz besonderes Geschenk für den Skiurlaubs-Partner.

Kleine Gruppen, große Vielfalt

Das Gute am neuen „Ski amadé – made my day“: Die Erlebnistage finden in kleinen Gruppen statt – mindestens vier Teilnehmer müssen es sein, maximal zwölf dürfen es sein. Jede der fünf Ski amadé Regionen (Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig, Großarltal) bietet pro Woche zwei bis drei unterschiedliche, fertig geschnürte, außergewöhnliche Skitage an – mal richtig sportlich, mal gemütlich und genussorientiert, mal mit echtem Adrenalinkick, mal mit Action-Fotoshooting. Im Preis inbegriffen sind immer das professionelle Skiguiding beziehungsweise das Coaching, die Verpflegung während des Tages und die Transfers im Rahmen des Programms. Die „Ski amadé – made my day“ Packages kosten je nach Programmpunkten zwischen 50 und 190 Euro. Voraussetzung für die Buchung ist ein gültiger Ski amadé Skipass.

Gebucht werden können die verschiedenen Erlebnistage unter www.skiamade.com/mademyday. Hier gibt es auch detaillierte Infos zu sämtlichen „Ski amadé – made my day“-Packages.

 

Die besten Beispiele der „Ski amadé – made my day“-Packages

Salzburger Sportwelt. „Himmelhochjauchzen“: Gondelfrühstück, Fotoshooting und Massage Drive-in. Der Tag beginnt sofort mit einem Höhepunkt im Wortsinn: 232 Meter über den Dächern von Wagrain beim Frühstück in der Gondel des G-Link. Anschließend dürfen die Teilnehmer als Erste die Talabfahrt auf den frisch präparierten Pisten genießen und bekommen ein Action-Fotoshooting mit einer Sportfotografin. Nachmittags geht es auf Skiern in den Massage Drive-In und zum Riesentorlauf und dann zu einem leckeren Genussmenü. Preis: 194 Euro/Person.

Schladming-Dachstein. „4-Berge-Nasch-Tour“: 4 Berge, 4 Hütten, 4 Gerichte. Auf der Reiteralm wird entspannt und „fit in den Tag“ gefrühstückt und schon steht man – nach ein bisschen Skigymnastik – auf der Piste. Auf dieser genüsslichen Tour werden vor allem die Geschmackssynapsen trainiert: auf der Hochwurzen mit steirischen Snacks, mit echtem Ennstal-Lamm auf der Planai und zum Aprés-Ski mit regionalen Spezialitäten und österreichischem Wein ist man dann schon am Hauser Kaibling angelangt. Der Tag ist auch mit vegetarischer Variante buchbar. Preis: 142 Euro/Person.

Gastein. „Abheben in Bad Gastein“: Gipfelfrühstück, Freeride-Runs, Flying Fox und Gin-Tasting. Zum Sonnenaufgangs-Gipfelfrühstück in der futuristischen Glaskugel geht es in aller Frühe nach Sportgastein. Gut gestärkt erklimmen die Teilnehmer anschließend die wenigen Meter zum Gipfel des Kreuzkogels. Nach ein paar gemeinsamen Freeride-Runs abseits der Pisten steht dann ein Flug mit dem Flying Fox auf dem Programm: Die Zipline über Bad Gastein quert auch den berühmten Wasserfall. Nach diesem Adrenalinkick braucht man etwas zur Beruhigung: Après-Ski mit einer Gin-Verkostung im coolen Restaurant Ginger & Gin. Preis: 133 Euro/Person.

Hochkönig. „Königsspur“: Off-Piste-Fahren, GoPro-Film und Hüttenabend. Ein Freeride-Tag der Superlative: 53 Kilometer, 1.000 Höhenmeter Aufstieg, 4.000 Höhenmeter Abfahrt. Das Ganze mit Freeride- und GoPro-Leihausrüstung. Die meisten Aufstiege werden mit Liften absolviert, für ein paar Hänge muss man aber auch mal selbst auf Tourenski den Berg hinauf gehen. Zum Abschluss gibt es ein gemütliches „Wine & Dine“ in der Scheppalalm mit Ausklang an der Bar. Preis: 150 Euro/Person.

Großarltal. „Rock die Alpen“: Snowpark, Skifahren, Eisklettern und Bogenschießen. Mit der passenden Leihausrüstung dürfen die Teilnehmer zusammen mit den Shapern in den Snowpark. Danach fährt man auf den eigenen Skiern durchs Skigebiet zum Mittags-Ripperl-Essen auf die Jagahüttn. Am Nachmittag werden die Skischuhe gegen Klettereisen und die Stöcke gegen Eispickel getauscht – es geht zum Schnupper-Eisklettern. Nach all der Action muss man sich beim Bogenschießen auf der urigen Hoamalm noch einmal richtig konzentrieren – wer hier voll ins Schwarze trifft, bekommt bei der anschließenden Almjause, mit der dieser erlebnisreiche Tag dann ausklingt, ein Essiggurkerl mehr. Preis: 165 Euro/Person.

 

Informationen für Ski-amadé-Gäste:

Ski amadé: Tel. +43/6452/4033366, urlaub@skiamade.com, www.skiamade.com


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(254,04 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und Großarltal – diese fünf Regionen bilden den Skiverbund Ski amadé. 25 Orte gehören dazu und insgesamt 270 Lift- und Seilbahnanlagen sowie 260 Skihütten und Bergrestaurants. Dass die 356 Pisten mit insgesamt 760 Kilometern immer perfekt präpariert sind, dafür garantieren unter anderem über 4.500 Beschneiungsanlagen. Die Summe von all dem, multipliziert mit der österreichischen Gastfreundschaft und der guten Küche auf den Hütten und in den Hotels – das ist Winterurlaub in Ski amadé. Und das Beste daran: Der Skipass für alle 5 Regionen kostet genauso viel wie der Skipass für nur eine Region.

Die Skihütten in Ski amadé sind bei den Gästen für die gute Qualität und die gemütliche Atmosphäre bekannt. Ausgewählte und zertifizierte Hütten bieten neben besonders guter Küche auch ein hochwertiges Angebot aus dem Weinland Österreich. Die Zertifizierungs-Plakette „Genuss-Partner“ an den Hütten dient den Skifahrern als Orientierungshilfe.

Für alle technikaffinen und internetbegeisterten Skifahrer bietet Ski amadé gratis WLAN an über 400 Hotspots auf den Bergen und im Tal. Die App „Ski amadé Guide“ bietet ein personalisierbares Ski-Navigationssystem und zahlreiche Informationen zur aktuelle Wetter- und Schneelage, Zimmerverfügbarkeit oder Informationen zu den einzelnen Regionen.

Zur Website

Ski amadé - Weitere Pressemeldungen

Die Ladies Week findet vom 17. bis 24. März statt. © Ski amadé
24. Januar 2018

Ski amadé – Sonnenskifahren in Österreichs größtem Skivergnügen: Ladies Week, höchster Bauernmarkt der Alpen und die “Ski amadé – made my day”-Angebote machen den Skifrühling zur schönsten Jahreszeit

Wenn die Temperaturen langsam steigen und die Sonne öfter scheint, kann man das Skifahren besonders genießen – auf den Pisten und auf den sonnigen Terrassen der Skihütten. In Ski amadé hat diese Zeit ein paar zusätzliche Anreize: Im März lockt die Ladies Week mit tollen Angeboten nicht nur Damen auf die Pisten. Die Ski- und Weingenusswoche samt dem höchsten Bauernmarkt der Alpen ist ideal für Ski fahrende Feinschmecker. Und die neuen Erlebnistage „Ski amadé – made my day“ bieten zusätzliche Möglichkeiten, die Skitage zu einem ganz besonderen Urlaub zu machen.

Mehr erfahren

Die Pisten im Skigebiet Hochkönig öffnen Anfang Dezember, dann finden auch die ersten Erlebnistage unter dem Motto
23. November 2017

Ski amadé – Österreichs größtes Skivergnügen öffnet die Lifte. Tolle Angebote für den besonderen Adventskalender

Die ersten Pisten sind bereits geöffnet. Und spätestens Mitte Dezember geht es dann in allen fünf Ski amadé Regionen wieder richtig los mit dem Skifahren. Eingeläutet wird die Saison mit Opening-Partys in Schladming-Dachstein und in der Salzburger Sportwelt. Wer die Vorfreude auf die Skitage schon ein bisschen anheizen möchte, kann jetzt schon eines der neuen „Ski amadé – made my day“-Angebote buchen und im Adventskalender verstecken.

Mehr erfahren