1. März 2016

Pilotprojekt in Münsingen auf der Schwäbischen Alb Neu: E-Mobilitätszentrum im Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit dem ersten all-in-one Bordcomputersystem Nyon von Bosch

Auf neuen Touren durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb
17 Pedelecs, 5 Touren und 255 Kilometer beschilderte Routen – mit diesen Eckdaten startet das kleine Städtchen Münsingen auf der Schwäbischen Alb in eine neue Ära. Ab Mai 2016 startet das Pilotprojet im Bereich E-Mobilität. Ausgangspunkt der Touren wird die neue Verleihstation, das Mobilitätszentrum, am Bahnhof in Münsingen sein. Sternförmig führen die Routen von der Stadt ins Biosphärengebiet und sind zwischen 25 und 60 Kilometer lang. Alle fünf Routen führen durch die eindrucksvolle Landschaft des UNESCO-Biosphärengebiets Schwäbische Alb und zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Region: Es geht vorbei an der „Venus vom Hohlen Fels“ oder am „Märchenschloss Lichtenstein“, durch das hübsche Große Lautertal oder vom „Gestütshof zu den Rutschenfelsen“. Für die einfachste Tour muss man nur rund 56 Höhenmeter überwinden, die anspruchsvollste hat einen Unterschied von 795 Höhenmetern. „In jedem Fall sind es die fünf schönsten Touren durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb“, sagt Tourismuschef Hans-Peter Engelhart.

Aufs Rad mit Bike- und Navi-Einweisung
Im Mobilitätszentrum Münsingen stehen dann 17 Räder der Klassen Vip, Premium und Top für jeweils 18 bis 45 Euro pro Tag zum Verleih bereit. Natürlich immer frisch aufgeladen und – und das ist das Brandaktuelle in Münsingen – ausgestattet mit hochmodernen Navigationsgeräten der Firma Bosch. Diese Navis, speziell entwickelt für E-Bikes, begleiten den Radfahrer von der Routenplanung bis zur Auswertung der Fitnessdaten am Ende der Tour. Die Einweisung auf Rad und Navi übernimmt Jürgen Schwald vom Sportgeschäft Schneiderhan. Jeden Bordcomputer wird er individuell programmieren und den Radfahrern natürlich trotzdem einen gedruckten Flyer mit den Informationen zu den Routen mitgeben. Wer möchte, kann auch nur das E-Bike-Navi mieten und auf sein eigenes Rad montieren. „Wir starten im Mai 2016 mit einem Einsteigerangebot, das wir weiter ausbauen können. So sind für die Zukunft beispielsweise auch geführte Touren denkbar oder Mehrtagestouren mit Gepäcktransport“, sagt Hans-Peter Engelhart. „Und auch das Navi wird immer besser und wird von uns mit immer mehr Karten, Texten und Daten gefüttert, es wird also komfortabler und informativer. Solch ein Angebot ist in Deutschland einzigartig“, ergänzt Engelhart.

Kooperationspartner Bosch mit dem weltweit ersten all-in-one Bordcomputer
Als all-in-one-Bordcomputer verbindet Nyon von Bosch alle Funktionen in einem Gerät: Infos zu Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Steuerung der Motorunterstützung, Reichweite, Navigation, Uhrzeit, Kartenansichten, Bluetooth-Verbindung zum Smartphone – und eine Fitness-Analyse. Der kleine E-Bike-Bordcomputer ist sowohl mit dem Online-Portal des Systems, eBike-connect.com, als auch mit der dazu passenden Smartphone-App verbunden. Zusammen mit einer Drive Unit und dem Power Pack, den leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus, eröffnet das E-Bike mit dem modernen Nyon-Navigationssystem auch untrainierten und ortsunkundigen Radfahrern ein tolles Fahrgefühl auf den Wegen der hügeligen Alblandschaft. Der Bordcomputer navigiert – der Gast radelt und genießt.


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(1,24 MB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

Rund um Münsingen befindet sich das UNESCO-Biosphärengebiet Schwäbische Alb mit seinen weiten Landschaften, schroffen Felsen, Mischwäldern und den typischen Wacholder-Heiden. Münsingen hat sich passend zur Auszeichnung als Biosphärengebiet und Geopark der E-Mobilität verschrieben. Im Mai 2016 wurde in Münsingen das Mobilitätzentrum eröffnet. Dort gibt es zahlreiche Leih-E-Bikes, mit denen die Besucher über fünf verschiedene Touren fahren können – zwischen 40 und 65 Kilometer lang führen diese zu den schönsten Plätzen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Der Clou dabei: Die Navigation kann auf Wunsch die Weltneuheit von Bosch übernehmen – das Navigationssystem „Nyon“, der erste all-in-one E-Bike-Bordcomputer.

Neben spannenden Radtouren über die Schwäbische Alb punktet Münsingen aber beispielsweise auch mit der nostalgischen Schwäbische-Alb-Bahn oder dem idyllischen Großen Lautertal.

Zur Website