1. Juni 2017

Österreichs Wanderdörfer – Urlaubsangebote für Singles und Alleinreisende

Alleine wandern kann wunderschön sein. Oft allerdings ist ein Urlaub für eine einzelne Person teurer als für jemanden, der als Paar verreist und sich ein Zimmer teilt. In Österreichs Wanderdörfern ist das glücklicherweise anders. In einigen Hotels ist in bestimmten Zeiträumen der Einzelzimmerzuschlag abgeschafft. Und manch einer findet vor Ort einen anderen Alleinreisenden für künftige gemeinsame Wanderungen.

Ruhe, wohltuende Einsamkeit und trotzdem Leute kennenlernen

Auch wenn der Einzelzimmerzuschlag in einigen Hotels wegfällt – alleine bleiben muss trotzdem keiner – außer er will es so. Denn wer Lust auf Gesellschaft hat, schließt sich einfach dem üblichen Wanderprogramm in den Hotels oder Wanderdörfern an. In Gruppen und beim Wandern kommt man schnell ins Gespräch und findet neue Freunde. Manchmal trifft man sogar den Partner fürs Leben, wie Simone Rogl, Geschäftsführerin des Taurerwirts in Kals am Großglockner weiß: „Schon bei unserer ersten Wanderwoche für Singles vor drei Jahren fanden sich zwei Alleinreisende, die seither jedes Jahr wiederkommen, aber ein gemeinsames Doppelzimmer buchen.“

Angebote für all jene, die gerne alleine sind und jene, die nicht mehr alleine sein wollen

In Kals am Großglockner in Osttirol bietet der Taurerwirt vom 30. September bis 7. Oktober eine Wanderwoche für Singles und Alleinreisende. Zur Wochenpauschale von 650 Euro gehören die sieben Übernachtungen im Doppelzimmer zur Einzelnutzung, Halbpension, eine Massage und vier geführte Wanderungen mit den Wanderführern Martin und Christoph. In den kleineren Zimmerkategorien fällt im Taurerwirt der Einzelzimmerzuschlag übrigens auch zu allen anderen Terminen weg.

In Kirchberg in Tirol veranstaltet das 4-Sterne-Superior-Hotel Elisabeth die „Single-Wandertage“. Vom 11. bis 17. September 2017 gibt es geführte Wanderungen, spezielle Wellnessangebote und ein gemeinsames Almfrühstück mit Kasspatzen. Vier Übernachtungen im Doppelzimmer ohne Einzelzimmerzuschlag inklusive Almfrühstück, geführte Wanderungen, je ein Körperpeeling, eine Massage und eine Beinwickel-Anwendung kosten ab 455 Euro pro Person.

Auch im 4-Sterne-Superior-Wanderhotel Böglerhof im Alpbach in Tirol fällt vom 11. Mai bis 30. Juni und vom 1. September bis 5. November 2017 der Einzelzimmerzuschlag weg. Eine Nacht kostet dann auch im Doppelzimmer für Alleinreisende nur 42 Euro. Sieben Übernachtungen inklusive Halbpension, zwei geführte Wanderungen mit Jausenpaket, kostenfreie E-Bike-Nutzung für einen halben Tag, zwei Sportmassagen und viel zusätzlicher Service kosten ab 845 Euro.

In Berg im Drautal in Kärnten bietet auch das 4-Sterne-Wanderhotel Glocknerhof vom 9. bis 17. Oktober 2017 eine Alleinreisende-Woche: Sieben Übernachtungen im Doppelzimmer zur Einzelnutzung inklusive Halbpension, eine Vollmassage und Teilnahme am Wochenprogramm kosten pro Person ab 561 Euro.

Im Steirerhof in Schladming in der Steiermark sind bei den „Wanderwochen für Singles und Alleinreisende“ jeweils sechs geführte Wanderungen im Preis enthalten. Sieben Übernachtungen im Doppelzimmer zur Einzelnutzung, 3/4-Pension, sechs geführte Wanderungen und viele weitere Extras kosten pro Person ab 580 Euro. Buchbar vom 9. bis 16. September und vom 30. September bis 7. Oktober 2017.

Alleine unterwegs mit Kind? Kein Problem. Im Kinderhotel Galtenberg im Tiroler Alpbachtal wird sich bestens um den Nachwuchs gekümmert. Dem begleitenden Elternteil wird in der Zwischenzeit ein umfangreiches Programm geboten. Drei Übernachtungen mit Vollpension inklusive tägliche Baby- und Kinderbetreuung, Aktivprogramm für Erwachsene mit geführten Wanderungen, Nordic Walking, Aqua Gym oder Yoga kosten pro Person 354 Euro. Kinder zahlen den Kinderpreis. Buchbar vom 1. Juni bis 6. Oktober 2017.

Wer sich lieber auf einem Bauernhof oder in einer Pension einmietet, kommt zwar meist nicht in den Genuss des fehlenden Einzelzimmerzuschlags, jedoch kostet der oft nur so wenig, dass der Unterschied zum normalen Doppelzimmerpreis nicht allzu groß ist.

Erlebnisse in der Gruppe oder alleine wandern

Egal, welches Wanderangebot für Alleinreisende man annimmt, eines ist sicher: Die Gelegenheit für ein nettes Gespräch und eine daraus resultierende Freundschaft ist bei den geführten Wanderungen immer gegeben. Und wer lieber alleine die Gipfel erklimmt, findet eben auch die gesuchte Ruhe – im Hotel sollte man aus Sicherheitsgründen dann trotzdem vor jeder Bergtour Bescheid geben, wo man hochgeht und wann man zurück sein wird.

Das komplette Wanderangebot für Alleinreisende und Singles unter:

www.wanderdoerfer.at/wanderurlaub-fuer-singles


Pressebilder


Download der Presseinformationen

Pressemitteilung als PDF-Datei
(466,08 KB)


Pressekontakt

Nina Genböck
nina.genboeck@genboeckpr.de
Tel.: 030 22487701

Sie suchen weiteres Bildmaterial?

Zum Bildarchiv

45 Mitgliedsregionen und rund 500.000 Gästebetten sowie 5.117 Wanderrouten auf einer Fläche, die mehr als die Hälfte Österreichs umfasst. Der Verein „Österreichs Wanderdörfer“ bemüht sich schwerpunktmäßig darum, den Gästen ein einzigartiges und persönliches Natur-Erleben – die Magie des Gehens – näher zu bringen. Fernab von Alltag und Hektik kann jeder in diesen Regionen bei einfachen Wanderungen, auf inszenierten (Themen-)Wegen, auf Bergtouren im hochalpinen Gelände oder bei verschiedenen mehrtägigen Weitwanderungen ganz individuell die Natur mit allen Sinnen spüren. Österreichs Wanderdörfer sind der ideale Ausgangspunkt für einen perfekten Wanderurlaub je nach Lust, Laune und Ausdauer.

Jede Region, jedes Dorf konzentriert sich dabei auf sein eigenes, elementares und ganzheitliches Naturerlebnis: Wanderungen zum „Frühstück am Berg“, entlang von wilden Gebirgsbächen, zu romantischen Almhütten, mit heimischen Köstlichkeiten, Sonnenaufgangswanderungen, Gletschertouren oder beispielsweise eine Tour rund um einen ganz besonderen Natursee, der nur zu bestimmten Zeiten existiert.

Zur Website

Österreichs Wanderdörfer - Weitere Pressemeldungen

Knirschender Schnee, klirrende Kälte und das besondere Licht - Winterwandern ist ein zauberhaftes Erlebnis, wie hier im Kärntner Naturpark Dobratsch.  © Michael Stabentheiner
20. November 2017

Österreichs Wanderdörfer: Durch einsame Winterlandschaften, durch den Schnee mit Lamas, mit spannenden Sagen im Ohr, auf der Suche nach der Kraft der Natur oder durch die sternklare Nacht

Den Winter ein bisschen langsamer angehen – das ist das Ziel der geführten Winterwanderungen in Österreichs Wanderdörfern. Dem Knirschen des Schnees unter den Füßen nachspüren, Tierstimmen im Wald lauschen, über den glitzernden Schnee blicken oder die winterliche Nachtstimmung auf sich wirken lassen. Winterwandern bietet viele ruhige und trotzdem beeindruckende Natur-Erlebnisse.

Mehr erfahren

Sieger in der Kategorie ''liabste erwanderbare Hüttn 2017'': die Gaudeamushütte in Going am Wilden Kaiser.  © Roland Schonner
20. September 2017

Österreichs Wanderdörfer – die „liabsten Hüttn“ sind gewählt: Pulvermacher Scherm in Fieberbrunn und Gaudeamushütte am Wilden Kaiser

Insgesamt 600 Hütten sind auf dem Hüttenportal von Österreichs Wanderdörfern beschrieben. Und aus dieser Fülle konnten Wanderer und Hüttenfans den ganzen Sommer über ihre Lieblingshütte aussuchen. 20.300 Teilnehmer haben 2017 für jeweils ihre „liabste erwanderbare Hüttn“ und ihre „liabste Ausflugshüttn“ abgestimmt. Die ersten drei Plätze in den beiden Kategorien wurden jetzt bekannt gegeben.

Mehr erfahren

Die beliebte Wahl zur
8. Mai 2017

Die Magie des Gehens 2017 – Österreichs Wanderdörfer

Authentische Wandererlebnisse und einzigartige Landschaftsbegegnungen jenseits der massentouristischen Fließbandware – dafür stehen Österreichs Wanderdörfer seit über 25 Jahren. Der neue Katalog „Die Magie des Gehens 2017“ entführt seine Leser in die schönsten Wanderregionen der Alpenrepublik. Außerdem stellt er die drei neuen Wanderdörfer-Mitglieder vor: Annaberg-Lungötz, das Schilcherland und die Region Warth-Schröcken. Neu dazugekommen ist in der aktuellen Weitwanderbroschüre 2017 der Salzalpensteig durch Bayern, Salzburg und Oberösterreich. Und alle Hüttenfans sind wieder aufgerufen ihre „liabste Hütt’n“ zu wählen.

Mehr erfahren